1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hass auf die Post

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von eatme, 05.01.2005.

  1. eatme

    eatme Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    So, ich muss meinen Frust mal eben loswerden.
    Und zwar habe ich, nachdem ich nach Weihnachten von meinen Eltern wieder heim gefahren bin, einen wichtigen Ordner vergessen, was ich aber erst am Montag gemerkt habe. Also dachte ich mir, dass ich mir den ja auch gut zuschicken lassen könnte (waren nur so 30 Seiten).
    Mein herzallerliebster Opa hat diesen Ordner genommen und ist damit vormittags zur Post gejettet und wollte den verschicken, ganz normal als großen Brief, denn, wie wir alle wissen und wie die Post einem ja verklickert (und was ferner empirisch von mir nachgewiesen wurde *g*) sind so Briefe ja auch dann am nächsten Tag da.
    Die nette Postbeamtin jedoch hat ihm dann doch nahegelegt, dass er keinen normalen Brief, sondern "DHL Express" machen solle, weil das ja viel besser (bzw. teurer) sei. Dies hat er dann gemacht, weil er wollte, dass ich meinen Kram möglichst schnell habe.
    Am nächsten Tag kam dann meine normale Post, es waren jedoch meine Unterlagen nicht dabei, weil ist ja Post (!= DHL) und so arbeitete ich den ganzen Tag fleißig und am Spätnachmittag (so um 1630) dachte ich mir, es wäre mal an der Zeit, dass ich einkaufen gehe, damit ich nicht den Hungertod erleiden muss.
    Normalerweise geben die Postleute, wenn man nicht da ist, so Sachen (zumindest habe ich das bei Bestellungen bei BOL so erlebt) bei meinen Vermietern ab, aber nein, was die Frau da meinem Großvater angedreht hat, war so ein tolles Expressteil, was NUR ICH in Empfang nehmen durfte und so war auch ein Zettel im Briefkasten, dass der Kurier um 1640 (10 Min nachdem ich aus dem Haus gegangen war, Murphy) da war, leider habe ich den Zettel erst heute morgen entdeckt.
    Es stand drauf, dass ich eine 01805-Nummer (12 Cent / min) anrufen müsse. Nachdem ich da zugeschwallert wurde mit unwichtigem Kram musste ich dann dem Operator sagen, dass ich das Teil nochmal zugestellt haben wolle ("nein danke, sie können es gleich verbrennen"). Abholen ginge nur in Köln (bin hier in Aachen). So kommt es nun morgen zwischen 7 und 12.
    Aber mich beschleicht das Gefühl, dass die gute Postfrau meinem Opa nur ein paar Euros mehr aus der Tasche leiern wollte und die Tatsache, dass die am Spätnachmittag kommen und man dann erst da anrufen muss, damit die nochmal kommen, finde ich echt eine Frechheit.
     
  2. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    77
    DHLExpress kannst Du tatsächlich in die Tonne treten. NIEMALS machen! Gibt nur Stress.
    Ich habe eine Post-Filiale im Dorf. Nur 1 Min. Fußweg (oder weniger).
    Glaubst Du, die würde das dort abgeben? Nö!

    Die Post kennt einen und auch die Nachbarn. Nie ein Problem gehabt. Entweder bringt es die Post, oder gibt es in der Filiale ab oder gibt es dem Nachbarn (außer bei Nachnahmen etc.)

    Aber DHLExpress ist eine Lachnummer was Service angeht. Habe schon zweimal fast einen Herzkasper wegen diesen Trotteln bekommen
     
  3. NYHC76

    NYHC76 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    das ist typisch!

    ich habe mal einen "normalen", allerdings sehr wichtigen brief mit ner daten-cd verschickt, von gelsenkirchen nach freiburg. der adressat rief mich nach insgesamt 8 werktagen (+1 samstag) an, wo das teil bleibe. zwei tage später war der brief erst da.

    die filiale in der ich arbeite verkauft auch multimedia (<---höhöhö) artikel über e-bay. anfangs haben wir noch die post genutzt, das hieß dann täglich so 20-40 rechner á 15 kg zur post schleppen. die dinger kosten ja, also hat man die bis 2500 € versichern lassen. porto: 16,50 € pro kiste. irgendwann meinte der postbe… äh angestellte dann zu mir: "sie glauben doch nicht ernsthaft das sie 2500 € bekommen wenn so eine kiste verloren geht???"
    wofür zahl ich dann so viel porto???

    naja, andere zusteller sind auch nicht viel besser. beispiel GLS (the artist formally known as German Parcel): die sind zwar recht pünktlich (heute abgeben, morgen da) und recht günstig, allerdings verschwinden da schonmal navigationssysteme im wert von 400,- €, da der lieferant die einfach in den hausflur legt… :rolleyes:
     
  4. yellokiss

    yellokiss MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Hab auch keine guten Erfahrungen mit DHL.
    Es gab mal Zeiten wo ich 2-3 mal in der Woche zu Hauptpost fahren musste,nur weil DHL zu faul war die Sachen beim Nachbarn abzugeben.
    Ggggrrrr...

    mfg yellokiss
     
  5. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    express müssen die doch bis 12 uhr mittgas liefern?
    ich meine zu wissen wenn das packt weit über 12 uhr kommt, kann man die expressgebühren bzw schadensersatzt verlangen.
    aber wer kümmert sich schon um läppische 10 euro ;)
     
  6. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    77
    sorry aber DHL ist nicht zu faul die zum Nachbarn zu bringen. Die dürfen das gar nicht und halten sich stur dran.
    Die Post darf das eigentlich auch nicht. Sie dürften es nur jemanden geben, der ... wie heißt es? .. ist (vereidigt oder so) - also die Filiale oder ein anderes Amt etc.

    Dennoch machen es die Briefträger etwas lockerer - weil die kennen Ihr Gebiet und die Leute. Da geht das.
    Der DHL-Bote kennt das Umfeld nicht und könnte böse angeschissen werden, wenn er wichtige Unterlagen beim (evtl. verhassten) Nachbarn abgibt.

    Das ist eines der Probleme.

    Daher nehme ich im Zweifel lieber die Post... UPS stellt sich ja (was Privatleute angeht) auch an, wie die Henne zum pullen :( ... kannste als Privatmensch vergessen die zu nutzen.

    Hermes soll sich gemausert haben. hab aber keine aktuellen Erfahrungen mit denen
     
  7. eatme

    eatme Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das einfach zum Nachbarn tragen dürfen die nicht und da kann ich die schon verstehen, wenn die sich bei etwas teurerern Sachen an diese Regelung halten, aber dennoch, bei einem Freund von mir verschwinden in den Hausfluren und bei den Nachbarn immer Packete oder werden geöffnet und es feht dann Inhalt und das ist dann schon wirklich nicht mehr so lustig.

    Aber mit der normalen Post habe ich immer gute Erfahrungen, was Briefe und sowas angeht, gemacht. Vorallem, da die ja auch an Samstagen liefern, was die großen Packetdienste ja nicht / nur gegen Aufpreis machen.

    Mal schauen, ob das auch so ein toller Expressbrief war, sonst steig ich denen aufs Dach und mach erstmal Terror.
     
  8. Pharell

    Pharell MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.11.2004
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    8
    ich kann noch Hermes Logistik empfehlen. Die haben fast überall
    Paketshops und die Preise sind so ziemlich unschlagbar,
    solange der Wert nicht über EUR 500,- steigt und das Gewicht
    nicht über 25 KG ist. Für höherwertige Güter oder schwerere
    würde ich GLS empfehlen. Die haben ebenfalls fast überall ihre
    Paketshops