Gutes Matheprogramm

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von schlauebohne, 09.08.2005.

  1. schlauebohne

    schlauebohne Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    01.08.2005
    Hallo,

    da ich Mathematik und Physik studiere, würde mich interessieren, ob es für den MAC eine gute alternative für Word (Formeleditor) gibt, um seine Mitschriften auf dem Mac abzutippen!

    Bräuchte also eine Textverarbeitung mit gutem Formeleditor!

    Vielleicht hat da ja der Eine oder Andere schon einmal Erfahrungen gesammelt!
     
  2. loser1000

    loser1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.08.2005
    Du weißt schon, dass es Word bzw Office auch für Mac gibt...

    mfg
    loser1000
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2008
  3. ChrisOnSki

    ChrisOnSki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Also den Formeleditor von Word als gute Alternative zu bezeichnen, ist meiner Meinung nach recht gewagt. Das Ding ist dafür viel zu unkomfortabel.
    Gibt's nicht eine vernünftige Open Source Lösung?
     
  4. altobelly

    altobelly MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Wäre interessant ..
     
  5. odif

    odif MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.07.2005
    Open-/NeoOffice können auch Formeln darstellen. Bei vielen Formeln ist z.B. SCrollen verständlicherweise verhältnismäßig langsam.

    Latex kann das auch. Ich denke, dass es aber nicht zum Mitschreiben gedacht ist.
     
  6. schlauebohne

    schlauebohne Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    01.08.2005
    Tja, dachte für den Mac gäb es für solche Anwendungen ein geiles Programm!
     
  7. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.166
    Zustimmungen:
    492
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    ich glaub wenn du Mathe und Physik studierst, kommst du an LaTeX nicht vorbei. Ich meine sogar, das ist dort "standard".

    LaTeX ist nicht geeignet fürs Live-Mittippen, aber für Abtippen und nacharbeiten optimal. Bessere Ergbenisse erzielst du mit keinem Programm!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2005
  8. celimi

    celimi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.08.2005
    Auf jeden Fall soltest du dir in deinem Studium Latex aneignen! Alles andere ist einfach Formeltechnisch nicht so gut. Wenn du in der Vorlesung direkt mitschreiben willst, rate ich dir im Mathe-Bereich auf jeden Fall davon ab, denn du brauchst auf jeden Fall länger als wenn du mit Hand schreibst und du kannst dich nicht auf den Inhalt konzentrieren.
    Spätestens für deine Diplom Arbeit brauchst du Latex und alle Paper im Bereich Mathematik werden auch mit Latex erstellt, weil man sich bei Latex mehr auf den Inhalt konzentrieren kann als auf das Layout und einfach der Vorsprung bei den Formeln ist enorm.

    MFG
     
  9. H$\Phi$

    H$\Phi$ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Jepp, kann mich celimi nur anschliessen. Schreib' lieber von Hand mit, abtippen geht immer noch und ist gleichzeitig ne gute Wiederholung.
    Vergiss' Word & Co., die benutzt im naturwissentschaftlichen Bereich eh keiner.
     
  10. epsilon15

    epsilon15 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.05.2005
    Mathematica :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen