Guten Morgen

  1. sgmelin

    sgmelin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Zunächst einmal ein schönes "Hallo!" an alle.
    Ich arbeite seit etlichen Jahren (leider) mit PCs und wollte mir aus Familiären Gründen ein Notebook anschaffen. Nun hat Apple einen wunderbaren Schritt getan: Sie haben den Preis für die PB in vernünftige Regionen gesetzt und die Ausstattung der NB entsprechend angepasst.
    Ich hatte von Windows die Nase voll und Linux ist für den Desktop nicht wirklich zu gebrauchen (auch wenn das einige anders sehen, die Praxis zeigt, daß Linux ein Serversystem ist und auch auf absehbare Zeit eines bleiben wird). Zudem habe ich mich nun lange genug mut 30Jahre alter Technologie rumgeschlagen. So bin ich zum Powerbook gekommen (1,33GHz, 768MB, Combo).
    Endlich ein Unix System mit einer ansprechenden Oberfläche und ausreichend Software!
    Ich muss sagen, ich bin hellauf begeistert! Die Performance ist super und in keinem Bereich unter dem, was zu erwarten war, bzw. was mein Windows PC mit wesentlich mehr MHz liefern kann.
    Wenn ich hier im Forum Threads lese, die sich über die Performance von Illustrator auf einem iBook beschweren, kann ich nur raten, sich ein wenig mit der Materie vertraut zu machen: Zum einen ist ein iBook nicht für Anwendungen, die einen hohen Speicherdurchsatz (und das verschieben von Grafikdaten benötigt sehr hohe Speicherperformance) ausgelegt und darüber hinaus bietet die Oberfläche von MAC OS X "nur" double Buffering, d.h. die Grafikdaten werden zweimal im Speicher gehalten. Das macht Windows so auch nicht. Deshalb kann die eine oder andere Operation etwas zäher ausfallen. Andererseits wird dieser (meiner Ansicht nach sehr kleine) Nachteil durch die Vorteile dieses Systems wieder ausgeglichen (sanftere Bewegungen, weiches Ausblenden u.ä.). Und wer jetzt mit dem Argument kommt, das sei alles eh nur Spielerei und nicht wirklich produktiv, dem kann ich nur eine Frage stellen: Wieso überhaupt eine grafische Benutzeroberfläche mit Mausbedienung? Für puristen ist Apple der falsche Hersteller. Wer eine UNIX-RISC Maschine braucht, und auf eine grafische Oberfläche weitgehendst verzichten kann, oder sich mit KDE oder Gnome zufrieden gibt, der kann sich gerne an mich wenden, ich werde ihm ein schnelles System mit dem besten UNIX der Welt zusammenstellen (AIX).
    Nun denn, das wollte ich nur mal loswerden. Und wer wechseln will und sich nicht traut, dem kann ich nur sagen: mach es! Du wirst es nicht bereuen!

    Gruß,

    Sven
     
    sgmelin, 16.05.2004
    #1
  2. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.09.2003
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    22
    Recht hast du, aber: wir müssen nicht mehr überzeugt werden!
    Bloss wie kann man die da draussen dazu kriegen, dass sie ihrem System etwas kritischer gegenüberstehen?
     
    neptun, 16.05.2004
    #2
  3. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    AMEN ;)

    Gruss
    Kalle
     
    ks23, 16.05.2004
    #3
  4. sevY

    sevY

    Herzlich Willkommen bei MacUser.de community! und viele, spannende Stunden mit deinem Mac und hier im Forum.


    Liebe Grüße

    Yves
     
    sevY, 16.05.2004
    #4
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Guten Morgen
  1. Maki85
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.295
    Maki85
    08.04.2015
  2. maceda
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.728
    LosDosos
    12.03.2014
  3. Voss
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    469
    Voss
    17.10.2007
  4. kampfbroetchen
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    930
    wavetime
    25.04.2007
  5. mpeterle
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.308
    mpeterle
    11.05.2006