GTK+ Unterstützung für Leopard

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von Bruddler, 30.12.2006.

  1. Bruddler

    Bruddler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    14.08.2006
    Leopard soll angeblich eine GTK+ Unterstützung erhalten.

    Welche Vorteile bietet das genau? GIMP und Open Office dann direkt starten können ohne X11, und die Apps schauen dann auch nach Aqua aus?

    http://developer.imendio.com/projects/gtk-macosx
     
  2. ohne X11 ja, nach Aqua werden sie immer noch nicht ausschauen.
     
  3. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    So sollte es sein. Aber der Shot auf der verlinkten Seite zeigt nur, dass X11 weggelassen wird. Die Widgets sind leider nicht angepasst, so dass es noch immer ein Fremdkörper im System ist. Eine Anpassung sollte weiter gehen, so dass auch Drag´n´Drop sauber funktioniert und die Menüstruktur entsprechend angepasst wird.
     
  4. Bruddler

    Bruddler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    14.08.2006
    Könnte sich das ändern wenn Apple GTK+ native für den Leoparden bringt, evtl. als eines der geheimen Top Features?
     
  5. Das glaube ich ehr nicht. Es ist evtl. möglich dass man GTK ähnlich der java Oberflächen versucht anzugleichen, aber es wird nie so "schön" werden wie native Programme. Schon das Icondesign passt nicht zum Rest. Und ob es so einfach möglich ist die "Datei-Leiste" nach oben zu verlegen wage ich auch zu bezweifeln (das kommt wohl darauf an wie felxibel GTK+ hier gestaltet ist)

    Aber ganz ehrlich? Ich glaube nicht daran.
     
  6. junicks

    junicks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    18.09.2004
    könnte ein schachzug sein, linuxer zu ködern.
     
  7. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    113
    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Ich denke das auch mit GTK+ Programme erzeugt werden können die halbwegs nativ aussehen, mit QT bekommt man das ja auch hin. Man muss halt noch Anpasung bei der OSX-Version betreiben, mit einfach auf OS X kompilieren ist es nicht getan.
     
  8. Ja klar, wenn die Programmierer mitmachen lässt sich da natürlich schon ein bisschen mehr machen. Allerdings wirds trotzdem nie Aqua werden - nur ein bisschen danach aussehen ;)
     
  9. Bruddler

    Bruddler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    14.08.2006
    Es wäre zumindest ein Milestone für OpenOffice auf dem Mac, oder?
     
  10. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    113
    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Das hängt davon ab wie GTK+ gemacht ist. QT ruft soweit ich weiss standard Aqua Widgets auf, wenn es passende zur Funktion gibt. z.B. bei Laden Speichern, damit ist das Programm ja quasi Aqua, nur das QT halt zwischen Programm und Aqua vermitelt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - GTK+ Unterstützung für
  1. Beaulieu
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    3.405
  2. daryl
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.441
  3. tequilo
    Antworten:
    117
    Aufrufe:
    6.218
  4. benjii
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    695
  5. Quant
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    832

Diese Seite empfehlen