Grafikprogramm für Privatgebrauch und Schule?

Dieses Thema im Forum "Grafik" wurde erstellt von Rexis, 27.03.2006.

  1. Rexis

    Rexis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.08.2003
    Hi,

    ich würde gerne ein gutes Grafikprogramm für den Privatgebrauch und für die Schule haben.

    Was ich damit will:
    Arbeitsblätter erstellen
    Grafik verändern(radieren, ausschneiden etc.)
    Grafiken erstellen/ zeichnen
    etc.

    Es sollte schon etwas mehr können als die Zeichenfunkion bei Word.

    Gibt es da was erschwingliches auf dem Markt?

    Vielen Dank schon mal,
    Rexis
     
  2. darius

    darius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.02.2004
  3. grünspam

    grünspam MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.811
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    21.02.2004
    Guck dir doch mal das aktuelle Photoshop Elements an =)
    Nicht mal 100€ und für den Privatgebrauch echt mächtig - sollte an sich ausreichen.

    Alternativ mal den Gimp ausprobieren - ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Für mich als Photoshopper leider etwas zu gewöhnungsbedürftig.
     
  4. zabhod

    zabhod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    28.09.2005
    Wenn Du mit deinem Rechner einigermassen zeichnen willst, wirst Du um ein Grafiktablett kaum herum kommen, und da ist meist Photoshop Elements oder etwas vergleichbares dabei. Das reicht für meine Ansprüche völlig aus.
     
  5. grünspam

    grünspam MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.811
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    21.02.2004
    Gibts da nicht auch ne EDU Version von der Creative Suite die man als Lehrer absetzten kann?

    Glaube da mal was von gehört zu haben - wär natürlich die Ideallösung ;)
     
  6. theonehorst

    theonehorst unregistriert

    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    12.01.2005
    Ich würd gimp nehmen. Kostet nichts und so schlimm ist die bedienung nicht. wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat, dann kann man damit wunderbar arbeiten.

    http://www.gimpshop.net/
     
  7. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    01.05.2005
    Ich würde zu Seashore raten, der Vorteil zu GIMP ist die native lauffähigkeit (kein X11) verwende es selber und für den heimgebrauch sehr ausreichend find ich. Man kann ja erstmal die kostenlosen alternativen testen bevor man Photoshop kauft, denn Geld ausgeben kann man nachher immernoch :)
     
  8. theonehorst

    theonehorst unregistriert

    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    12.01.2005
    Ich hab mir mal seashore angesehen. Das bietet ja lange nicht den umfang von gimp. aber so für die kleinen arbeiten ganz nett.
     
  9. Rexis

    Rexis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.08.2003
    Danke für die zahlreichen Antworten.

    Ich schaue mir mal Gimp an. Das hört sich ja ganz gut an.

    Was ist denn eine X11 Umgebung? ? ? Benötige ich die für GIMP zwangsläufig?
     
  10. theonehorst

    theonehorst unregistriert

    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    12.01.2005
    X11 ist ein Unix Grafikumgebung. Wird für Gimp gebraucht. Wenn du tiger hast, dann ist es auf der installationscd dabei und vielleicht schon installiert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Grafikprogramm für Privatgebrauch
  1. ApfelLindsay
    Antworten:
    69
    Aufrufe:
    3.162
  2. Vogelfutter
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    781
  3. BenVo3l
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    5.933
  4. Miguel2
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    8.247
  5. Mac Stromberg
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.666

Diese Seite empfehlen