Google Tabellen - Inkonsistent beim Import von Datensätzen

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Liebes Forum,

ich bin Anfänger mit GoogleTabellen und weiß nicht weiter. Ich habe eine CSV-Datei mit Datensätzen über das Gehalt von Arbeitern in den USA. Die Spalte Gehalt macht mir Kopfzerbrechen: aus 900,000$ macht Google Tabellen 900. Aber aus 10,100,000$ werden nicht 10,100$, sondern es bleibt der Wert. Außerdem haben alle hundertausender-Werte ein ' vor der ersten Ziffer. Nicht die Millionen. Was kann das heißen? Und das auf 377 Zeilen.

Beim Import habe ich jetzt "Text in Daten, Zahlen und Formeln konvertieren" auf Nein. Jetzt stehen 900,000 da, bzw. '900,000. Wobei das ' nur in der Formelzeile, aber nicht in der Zelle selbst erscheint.

Bearbeiten -> Suchen und Ersetzen -> "'" ersetze durch "", sagt: "Keine Treffer".

Ich bin verwirrt.
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Lösung gefunden durch Herumprobieren:
Bei Suchen und Ersetzen die Kommata mit Punkten ersetzen.
900,000 -> 900.000
10,100,000 -> 10.100.000

Aber diese Lösung funktioniert nur beim Import über Datei->Importieren. Das Dialog-Fenster erscheint nicht, nutze ich =Importdata("csv-Link"). Hier tun sich wieder Welten auf im Einkommen mit 900 und 10,100,000.

Und was würde passieren, wenn ich 900,000,50 habe? Oder 900,000.50? Beim Suchen&Ersetzen machen 900.000.50 ja keinen Sinn. (Also ganze Beträge und Cent-Beträge)
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.016
Aber aus 10,100,000$ werden nicht 10,100$, sondern es bleibt der Wert.
Naja, entweder ist die Interpretation als Betrag nunmehr eindeutig (als 11M 100k), während die 900,000 als 900,— interpretiert wird – oder die Zeichenkette wird schlicht als Text interpretiert. CSV-Dateien sind nunmal textformatig und liefern von sich aus keine Feldformatinfos mit. Das Tabellenkalkulationsprogramm wird also entweder anhand der lokalen Einstellungen interpretieren – oder aus den Zeichenketten etwas plausibles zu erraten versuchen. Letzteres funktioniert notgedrungen mit variablem Erfolg.

Dass im festlandeuropäischen Kontext bzw. mit hiesigen Systemeinstellungen das Komma als Dezimaltrenner verstanden wird, hast du ja bereits herausgefunden.

Ferner: Ist die Datenquelle bereits inkonsequent? Also werden Dezimalstellen ($ 11,900.52 alias 11.900,52 $) nur angegeben, wenn es sie gibt und bei Komma-Null-Cent dann weggelassen? Dann wird’s mit dem automatischen Erkennen eines Musters für das Tabellenkalkulationsprogramm schwierig. Außerdem würde ich bei einer US-amerikanischen Quelle erwarten, dass das Währungszeichen vor dem Betrag steht – im deutschen dahinter. (Sofern das Zeichen in der Quelle überhaupt bereits drinsteht.)
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Hey FA66, danke für Deine Erläuterungen, z.B. wie so ein Programm beim Import von CSV arbeitet.

Ich würde Dich gerne noch um Rat zu folgendem Bild fragen: Warum genau wählt Google Tabellen diese Darstellungsform an?
Sheets was passsiert hier? Kopie.jpg

Quelle: die angezeigten Spalten, in der Studenten ihren bevorzugten Kurs angaben. Ich wollte zählen lassen, welcher Kurs am nachgefragtesten ist und hätte eigentlich links die Zeilen mit den Kursen erwartet, in einer zweiten Spalte die Anzahl der TN. Ganz links sieht man das Plus-Zeichen, dahinter verstecken sich quasi Sub-Kategorien, wo ich nicht drauf komme, wie sie generiert wurden und warum.

PS: Du kannst meine Frage auch ignorieren, denn hoffentlich werde ich in den kommenden Wochen und Monaten dahinter steigen. Bei meiner Aufgabe jetzt gerade bin ich darüber gestolpert und nur durch manuelles Nachzählen die letzte Spalte evaluieren können - und somit das Ergebnis richtig angeben können (ohne Vertrauen in diese Pivot-Tabelle ;-).
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
how to sort Kopie.jpg

Die Frage ist bestimmt leicht zu beantworten und ich bin nach 1h Stunde des Suchens (auch Google) nciht drauf gekommen: Ich möchte der Größe, also der Summe der Ausgaben in $ von links nach rechts ordnen. Ich finde nirgends nach einer Sortierfunktion im Gestapelten Säulendiagramm :-/
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.893
Keine Frage von dir, aber Daumenregel bzw. Prinzipien aus der Welt der Informationsvisualisierung: Kuchendiagramme und 3D Bar Charts sind der Gipfel des Schlechten.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.016
Alles Folgende nur in den Raum geworfen, als Buzzwörter, die zum Stichwort passen:
Ich wollte zählen lassen, welcher Kurs am nachgefragtesten ist
=KGRÖSSTE() =MAX() (oder sinngemäß =MIN()) wäre mein erster in den Ring geworfener Ansatz; falls zu jedem Kurs bereits die Anzahl der Teilnehmer eingetragen ist.
Das ist aber kein »Zählen«, denn gezählt worden ist ja schon. Hier wird lediglich der Größtwert (bzw. Kleinstwert) aus einem Array ermittelt.

Vielleicht aber auch =ZÄHLENWENN() bzw. =ZÄHLENWENNS(), wenn aus einer Art Strichliste zu einem Kurs (etwa Ixe in einem Array von Zellen hinter dem Kursnamen) die Anzahl der Ixe gezählt werden soll. Dann müsste aber im zweiten Schritt die größte Zahl über das Array derer Ausgabezellen ermittelt werden.

Ganz links sieht man das Plus-Zeichen, dahinter verstecken sich quasi Sub-Kategorien, wo ich nicht drauf komme, wie sie generiert wurden
Das dürfte sein, was bei Excel »Gruppierung« heißt.

Leider ist dein Bildschirmfoto zu unleserlich, um Einzelheiten erkennen zu können.
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Keine Frage von dir, aber Daumenregel bzw. Prinzipien aus der Welt der Informationsvisualisierung: Kuchendiagramme und 3D Bar Charts sind der Gipfel des Schlechten.
Produktiver fände ich, du könntest mir die Frage beantworten, wie ich die 3D Balken der Größe nach sortiere. Deine Aussage merke ich mir ja für die Zukunft. Übrigens dient das hier als Übungen im Umgang mit Tabellen und Auswertung, diese werden also nie irgendwo von mir gezeigt.
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Ahhh =Max, right. Ich lerne das jonglieren noch...
Tut mir leid mit der Unleserlichkeit, eigentlich nehme ich immer PNGs auf. Entweder habe ichs in JPG konvertiert ohne die Qualität zu checken, oder das Forum macht es von selbst.

Vielleicht kann ich das Bild bzw. diese Pivot-Fnkt theoretisch runterbrechen:
Fragestellung ist: Welche Nationalität studiert ein Studienfach und ist bei welcher Firma angestellt?
Die Daten habe ich in Spaltenform. Fürs Pivot habe ich überlegt, es müsste so sein:

Zeilen: Firmen-Spalte
Amazon
IBM
Yahoo

Spalten: Studienfach Spalte

Wert: Nationalität

=> Erwartet hätte ich eine typische Tabelle wo in jeder Zelle die Nationalität steht. Raus kommt WirrWarr mit plus-buttons, minus-knöpfen, Zahlen statt Nationalitäten usw.
Fehlgeschlagen. :D Und auch hier: Wenn's dir zu doof ist, antworte nicht. Irgendwann finde ichs schon heraus.
 
Oben