Gibt es einen Adapter von ADC (Apple Display Connector) auf MiniDsiplay Port

kubalibre

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2009
Beiträge
138
Ich möchte mein altes Studio Display 23" mit ADC Anschluss an einen Mac mini anschließen. Geht das?
VG kubalibre
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.970
Du brauchst halt einen Adapter, der das Stromsignal einspeist. Das gab es von Apple oder z.B. von Dr. Bott. Bekommst du aber nur noch gebraucht. Lohnt sich jetzt aber nicht so richtig. Du bekommst mindestens gleichwertige Bildschirme heute ziemlich günstig.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.872
So ist es. Auch wollte mein altes Acryl-Studiodisplay mit dem neueren MBp (2010er) nicht obwohl es mit dem 2008er noch wunderbar funktioniert hat.
Ist also Glücksache. Also auch mein Tip....... Kauf einen neuen Monitor.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
4.910
Hmm kenne ich, dein Acryl wollte auch bei meinem MacPro 2010 nicht. Aber das passt ja eh besser zum Quicksilver :D
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.008
ich hab Jahrelang einen Acryl mit Apple ADC Converter/Netzteil an meinem Testplatz gehabt. Manche passiven DisplayPort Adapter funktionieren nicht, manche schon.

Ich hab ein Pärchen Aktive / Passive die mit allen erdenklichen GPUs gepasst haben. Der Dr Bott Adapter ist wählerischer.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2005
Beiträge
5.325
Man kann das umbauen, da ADC nichts anderes ist als 24V Speisespannung plus USB 1.1 plus DVI. Erfolgreicher als mit dem miniDisplay-Port wirst Du daher sein, wenn Du es (nach dem ADC-Adapter und einem weiteren DVI-HDMI-Adapter) an den HDMI-Anschluss anschließt.

Ich habe meinen letzten Basteladapter aber inzwischen zerlegt, die Displays waren inzwischen uralt und die Hintergrundbeleuchtungen am Ende. Ein Adapter auf ebay wird locker 100 Öcken kosten - ein neues Display genauso viel. Und das spart dann auch noch Energie...
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2005
Beiträge
5.325
Dazu kann ich auch noch etwas beitragen (klick). Den wichtigsten Satz habe ich mal herauskopiert:

Elektronik kommt nur an einer Stelle zum Einsatz: man braucht einen 1-kOhm-Widerstand, um die DVI-Leitung „+5V“ (Pin 14) mit der Leitung „Hotplug“ (Pin 16) zu verbinden, weil nur dann der Monitor aktiviert wird. Alles andere sind 1:1-Verbindungen.
 

Create an account or login to comment

You must be a member in order to leave a comment

Create account

Create an account on our community. It's easy!

Log in

Already have an account? Log in here.

Oben