gewinnmargen von applehändlern

  1. Masterploxis

    Masterploxis Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    kann mir jemand mal nen tipp geben, wieviel gewinn ein authorisierter applehändler an einem pb g4 1.67 ghz macht.
     
    Masterploxis, 23.03.2005
  2. shivers

    shiversMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    3
    also bei einem pb 12" standard version kaum mehr als 100€
     
    shivers, 23.03.2005
  3. philkan

    philkanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    4
    wirklich so gut wie nichts...fast keine spanne auf apple produkte! aber genau kann ich es dir jedenfalls nicht sagen.
     
    philkan, 23.03.2005
  4. CHL

    CHLMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    autorisierte Apple-Händler bekommen je nach Umsatz ein paar Prozent als "Bonus" (angeblich läuft das so, nicht schlagen falls das falsch ist.

    Was ich aber aus eigener Erfahrung weiß: Als "normaler" EDV Händler wie wir es sind ist der Einkaufspreis für ein Apple Produkt gleich dem Verkaufspreis im Apple Store. Apple will halt dass der Kunde direkt im Apple-Store oder sonst eben bei einem autorisierten Händler kauft.
     
  5. dissi

    dissi

    und wie verdient dann der händler an apple produkten ? garnicht oder ? sonst nur mit reparaturen ..

    bei uns in kiel ist mac freestyle (eigentlich ziemliche haufen) ich glaub kaum dass da leute macs kaufen weil die ham da auch nichts vorrätig und bestellen auch bei apple direkt .. und das dauert dann noch länger als wenn man selber bestellt und meinen wenn du bei apple direkt bestellst muss mindst. ein monat warten (das haben die gesagt als ich bei denen mein ibook kaufen wollte) .. hab dann bei cyberport bestellt..
    naja (arg weg vom thema) die machen glaub ich nur umsatz mit reparaturen ..
     
    dissi, 27.03.2005
  6. powergnu

    powergnuMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie muss schon eine Handelsspanne da sein, sonst hätte der Händler mir nicht gesagt, dass er mir drei Prozent geben könnte. Aber über die Education-Abteilung im applestore gibt es 130 Euro Ermäßigung, und das war höher als die drei Prozent gewesen wären...
     
    powergnu, 27.03.2005
  7. krm

    krmMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Also aus eigener Erfahrung (war bei einem AASP im Vertrieb), kann ich nur bestätigen das der HEK (HändlerEinkaufspreis) kaum unter den VK (Verkaufspreis) lag. die eigendlichen Magen ist tatsächlich zubehör (Drucker, Hub´s, ...) doch auch die sind nicht mehr so profitabel. Was sich wirklich positiv auf die Marge auswirkt ist der Service. Der, wenn er gut ist, auch gerechtfertigt ist, wenn er hoch ausfällt.
    Ach ja, dann kommt es immernoch auf den Einkauf des Händlers an: bei Appe selbst (dann abnahme bestimmter Stückzahlen=bessere Konditionen oder bei einem Distri=will auch Gewinn an dem Händler machen!)
    Gruß Kai
     
  8. Lace

    LaceMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2003
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    13
    Es gibt ja kaum noch reine Apple-Händler. Die meisten machen Apple aus patriotischen Gründen nebenher, verdienen Ihre Mäuse aber mit dem PC...
     
    Lace, 27.03.2005
  9. altobelly

    altobellyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    0
    Hab mal gehört um die Produkte so beziehen zu können um sie gewinnbringend verkaufen zu können muss man im Jahr einen mind. Umsatz von über 50.000 Euro haben.
     
    altobelly, 27.03.2005
  10. [jive]

    [jive]MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.03.2004
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    32
    ja, würde mich auch interessieren wieso cyberport, mactrade oder sos-systems manchmal mehrere hundert euro unter dem preis von apple liegen, wieso typen bei ebay manchmal noch günstiger verkaufen (rechnung, garantie) - wenn es so ist wie ihr sagt,.. kann da doch was nicht mit rechten dingen zugehen!?

    schaut doch mal auf "www.mac-kauf.de" - sind die, die teilweise hunderte von euro unter apple verkaufen, so blöde oder machen die solche einen umsatz, daß apple ihnen geld in form von prozenten zurückspült,.. !?

    mein g5, wenige tage nach erscheinen in deutschland (waren nur wenige leiferbar, alle vorbestellt,..), kostete mich 190 euro weniger als bei apple selber! und das,.. obwohl man sogar noch etwas draufpacken hätte können,.. so begehrt wie die waren!

    also das mit den 100 euro pro powerbook,.. glaub ich nicht! da steckt mehr drin,.. wie auch immer!

    frohe ostern,

    chris
     
    [jive], 27.03.2005