gesonderte Konvertierung der Tonspur bei avi-files?

  1. Andilein

    Andilein Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.10.2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beim Brennen von manchen avi-files auf eine DVD, läuft der enthaltene Film danach auf meinem DVD-Player problemlos, jedoch gibt es in manchen Fällen wegen eines inkompatiblen Formats der (zusätzlich manchmal minderwertigen) Audio-Spur zu meinem DVD-Player (Panasonic DVD-S42) überhaupt keinen Ton.
    Wenn ich das gesamte avi-file nun mit ffmpeg oder ähnlichen Konvertierungstools in ein anderes Format bringe, wird dabei je nach Auswahl ja auch die Tonspur in ein höherwertiges oder anderes Format gebracht, und das avi läuft danach auf dem DVD-Player auch tadellos mit Ton.
    Das Problem ist nur, dass die Konvertierung immer so ewig lange dauert.
    Nun meine Frage: gibt es Programme durch welche man die avis durchschleusen kann und die ausschließlich die Audiospur je nach Wahl konvertieren und den Videoteil so belassen wie er ist? Mir ginge es dabei, falls möglich, vor allen Dingen um die mögliche Zeitersparnis im Vergleich zum Konvertieren des gesamten Films.
     
    Andilein, 27.02.2007
  2. McHard

    McHardMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    Hast du schon einmal die Funktion "Passthrough (ffmpeg)" unter ffmpegX
    ausprobiert. Dabei wird je nach Anwendung der Film oder der Ton ohne
    Neukodierung übernommem (ohne Gewähr).

    Oder manchmal hat man Glück, dann funktioniert es auch mit QuicktimePro
    entsprechende Codecs vorausgesetzt und der QuickTime Erweiterung
    "Save as AVI" von MPEG Streamclip (im Ordner Extras). Abspeichern als
    AVI ohne Neukodierung mit dem Quicktime Player oder MPEG Streamclip.
    Ist jedoch letztlich ne ziemliche Fummelei.:o

    oder dieses Programm: DivXWMAConverter
    Konvertiert die Tonspur in mp3, jedoch keine neueren WMA-Formate.

    defekter Link entfernt

    Gruss McHard
     
    McHard, 27.02.2007
  3. Andilein

    Andilein Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.10.2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo McHard,
    vielen Dank noch. Das mit Passthrough innerhalb ffmepg hatte ich vorher schon probiert, allerdings vergaß ich beim ersten mal das Häckchen hinter "encode Video" (oder so) zu machen, und er fummelte mir dann nur die konvertierte Tonspur raus. Nach Deinem Eintrag hab ich's dann nochmal richtig probiert, und es lief auch, aber am Ende der Konvertierung wollte er beim besten Willen einfach nicht von "100%" auf "finished" springen, und der G5 fing langsam an, sich aufzuhängen.
    Ich hab dann nach langem Warten aufgegeben und konvertiere die betreffenden avis jetzt mittels ffmpeg einfach komplett ins xvid-Format, danach geht alles auf dem DVD-Player, und ich habe gemerkt, dass es sich zeitlich im Vergleich zur Passthrough-Funktion auch überhaupt nichts tut.

    Mpeg streamclip hab ich mir dann auch mal runtergeladen und die Quicktimefunktion eingebaut, habe aber nach einem kurzen Test den Eindruck, dass man sich mit dieser "save as avi"-Funktion innerhalb Quicktime zeitlich gesehen keinen großen Gefallen tut, und darum ging es mir ja in erster Linie.

    Der DivXWMAConverter wird mittlerweile anscheinend nicht mehr unterstützt.

    Vielen Dank für Deine ganzen Tipps nochmal!
     
    Andilein, 01.03.2007
  4. McHard

    McHardMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    Oh, Schade dass es nicht so gut funktioniert.

    Hast du auch mal das Programm D-Vision 3 ausprobiert, unter Re-encoding avi/mpeg soll es die Funktion geben die du suchst (jedoch nicht für WMA/WMV).

    Habe es noch nicht getestet!

    http://www.objectifmac.com/

    Gruss McHard
     
    McHard, 01.03.2007
Die Seite wird geladen...