geschwindigkeit vom vpc bei intelmacs

  1. frenetic

    frenetic Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hi leute,


    bringt mich um, aber die suche hat wieder nix ausgespuckt:

    wenn jetzt der achso tolle intelmac wirklich so schnell ist, wie siehts dann mit vpc aus!? müsste ja dann auch schneller laufen, oder?! kann ich es dann so machen (THEORETISCHE!!!!!) dass ich mir nen apple kaufe aber mit windoof betreibe!? will meinen dad auch auf apple bringen, nur wenn die emulation lahmt wird er keinen wollen! sprich, mache ihm auf die osx plattform windoof drauf und das kann er dann nutzen für programme, welche er nicht für apple bekommt, bzw. wenn er sachen nicht bedienen kann soll er sie sich halt auf die windoofwelt beschränken.

    hoffe gut formuliert ;)


    gruß
    frenetic

    PS: werden sicherlich noch weitere apples mit intelzeug kommen, oder!?
     
    frenetic, 11.01.2006
  2. knortn

    knortnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    8
    was für nen sinn hats jemandem nen mac zu geben um windows zu emulieren?
    ich bin dafür dass du ihm ein schönes (hässliches?) g5 gehäuse duplikat für seine windoof kiste schenkst... ^^
    auf jeden fall läuft auf nem neuen intel imac auch windows ohne emulation mit echter x86 unterstützung (intel halt). solange du 2 festplatten oder 2 partitionen auf einer hast.
    die emulation wird sicher nicht schneller sein weil noch ein powerpc prozessor emuliert wird der einen x86 emulieren darf. sinnlos, da man ja im intel mac schon einen x86 prozessor hat, daher muss nichts emuliert werden. virtual pc muss erst noch auf x86 umgeschrieben werden dann wird man erhebliche geschwindigkeitsvorteile bei virtual pc haben.
     
    knortn, 11.01.2006
  3. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.174
    Zustimmungen:
    3.890
    im moment würde VPC in rosetta laufen, d.h. du emulierst einen x86 als PPC unter x86 ;)
    da bietet sich ja eher VMWare oder Darwine an...
     
    oneOeight, 11.01.2006
  4. aralka

    aralkaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    2.275
    Zustimmungen:
    2
    ja, dass wird es sein, die wenigen Win-Progs laufen auf einer eigenen Partition und VPC geht den Weg des Vergänglichen... :D
     
    aralka, 11.01.2006
  5. frenetic

    frenetic Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    habs vielleicht falsch erklärt, er brauch teilweise progs, die es nicht fürn äbbel gibt. editiere meine post schnell um....
     
    frenetic, 11.01.2006
  6. knortn

    knortnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    8
    ja die programme kannst du auf dem neuen intel mac zusammen mit irgendeiner windows version separat auf der festplatte installieren, oder halt vpc nutzen, ist jedoch um einiges langsamer wegen der emulation die jetzt unnötig für intel macs ist.
     
    knortn, 11.01.2006
  7. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    das aktuelle VPC wächst über die Emulation eines PII nicht hinaus.
    Und unter Rosetta wird 2 mal durchemuliert, das kann nicht sinnvoll sein. ;)

    Alles andere ist Glaskugelpolieren, die Firma Microsoft wird beizeiten schon noch ein entsprechenden Produkt auf den Markt werfen.

    @knortn:

    woher weißt Du das mit der Windowsversion?
     
  8. knortn

    knortnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    8
    es wurde mal erwähnt, dass die intel macs auch windows ausführen. zumindest taten die developer intel macs das. wäre auch logisch, da windows nur einen x86 prozessor und entsprechende treiber für hardware voraussetzt um zu laufen.
     
    knortn, 11.01.2006
  9. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.628
    Zustimmungen:
    2.097
    Virtual PC auf den Intel-Macs 13:13


    Zwar hat Microsoft noch keine zu den Intel-Macs kompatible Version von Virtual PC veröffentlicht oder angekündigt, man kann aber davon ausgehen, dass dies im Laufe des Jahres 2006 erscheinen wird. Viele fragen sich momentan, wie Virtual PC auf den Intel-Macs laufen wird. Man kann davon ausgehen, dass die Performance von Virtual PC unter Mac OS X auf Intel-Macs ähnlich der wie Virtual PC oder VMWare auf x86-PCs sein wird. Sollte es Microsoft schaffen, dass auch die Grafikkarte aus der virtuellen Umgebung angesprochen werden kann, wären auch Windows-Spiele auf dem Mac möglich.


    geklaut bei MacTechNews
     
    avalon, 11.01.2006
  10. knortn

    knortnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    8
    solange ein reines windows auf dem intel mac lauffähig ist, wäre das sowieso schon möglich, man muss halt nur neustarten und ins windows booten (nervig) um zu spielen.
     
    knortn, 11.01.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - geschwindigkeit vom vpc
  1. ice b
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    531
    SwissBigTwin
    02.10.2016
  2. Birsel
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    925
    hard2handle
    30.10.2013
  3. bommelos
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.221
    draw-zimmi
    02.03.2008
  4. gustavmega
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    373
    gustavmega
    24.02.2007