Genesys 711 oder besser Oxford 911 ?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von tomric, 24.02.2004.

  1. tomric

    tomric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.673
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Hi zusammen,

    möchte (nach einigen Überlegungen) ein altes Pioneer SD Typ DVR-104 in ein externes FW-Gehäuse einbauen und an mein PB hängen (später wird das Pioneer dann schon noch durch was schnelleres ersetzt). Zwischen den Gehäusen mit dem Oxford 911 und dem Genesys 711 besteht ein Preisunterschied von meist mehr als 20 Euro. Der Genesys soll zudem laut den Herstellern und Lieferanten auch unter MacOS rennen. Wie sieht es denn in der Realität aus ? Hat von euch nen externen DVD-Bruzzler unter Toast mit dem Chipset am Laufen ?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

    gruss vom Tom
     
  2. tomric

    tomric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.673
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Hat hier keiner Erfahrungen mit dem Genesys 711 ?

    gruss vom Tom
     
  3. RandyHansen

    RandyHansen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Hi! Ich hatte mal ein externes 2,5 Zoll Festplattengehäuse mit einem Controller von Genesis - da ging im Zusammenhang mit OS X 10.3.2 gar nichts. Das jetzige IceCube 3,5 Zoll mit Oxford-Chip ging von anfang an und funktioniert einwandfrei (mit 200gig Festplatte). Ich würde auf jeden Fall aufgrund meiner gemachten Erfahrungen zum Oxford-Controller greifen. Meinen DVD-Brenner von Toshiba habe ich allerdings noch nicht im Gehäuse getestet.
     
  4. tomric

    tomric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.673
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    ich hatte es befürchtet... naja, dann werd ich wohl oder übel zur teueren lösung greifen.

    danke und gruss vom Tom
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen