Gelöschter Playlisten-Ordner kommt nach Löschen immer wieder zurück

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
438
Ein ausgesprochen nerviges Problem: Wenn ich den im Bild gezeigten Playlisten-Ordner "Falks Playlisten" lösche, dann kommt er nach etwa einer Minute wieder zurück. Mit Inhalt. Natürlich nicht, wenn ich in Musik/Einstellungen die Synchronisierung-Option ausgemacht habe, aber sobald ich die wieder anmache, habe ich auch die Playlisten wieder. Dabei sollte doch diese Änderung in Musik als letzte Änderung durchgehen, und falls es auf irgendeinem Gerät oder der Cloud die Playlisten noch gibt, dann sollten die doch auch da gelöscht werden.

Auch wenn ich in dem Ordner alle Playlisten einzeln lösche und erst anschliessend den Ordner selbst, kommt alles zurück, incl. der enthaltenen Playlisten.

Weiss jemand Rat?

Playlistenordner.jpeg
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
438
Kann mir jemand sagen, wie ich meine gesamten Musikdaten in der iCloud löschen kann? Oder geht das überhaupt nicht (was mich allerdings wundern würde)?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.178
Hi,
die iCloud ist ein Sync Dienst, wenn du da löscht werden die Files auf deinem Rechner auch gelöscht!!.
Franz
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
438
Ja, das ist mir natürlich bekannt. Und genau genau deshalb wundere ich mich ja auch so:

Ich hate auf dem Macbook jetzt mal die Cloud abgeklemmt, indem ich das Synchronisieren-Häkchen ausgemacht und dann lokal weitergearbeitet habe. Vor dem Ausmachen der Synchronisierung hatte meine Mediathek ca. 3'700 Titel, nach einigem Aufräumen 3'400, und wenn ich dann das Synchronisieren wieder eingeschaltet habe, auf einmal abenteuerliche 4'400!

Keinerlei Idee, woher diese zusätzlichen Titel auf einmal kommen könnten.

Deshalb wollte ich die Cloud ja auch einmal vollständig löschen, um wenigstens mal wieder von einem Stand Null anfangen zu können.
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
438
Ich vermute ganz vage, dass die "Rückkehr" von Daten wie meinen alten Playlisten gemäss #1 auch aus der Cloud kommt. Aber gleichzeitig passt es nicht, wenn meine gesamten Musikdaten in der iCloud wären: Denn bei 200 GB Familien-Kapazität sind von der gesamten Familie nur 30 GB überhaupt belegt. Meine Musik-Mediathek auf meinem Macbook hat aber alleine schon 45 GB.

Das wäre aber vermutlich damit zu erklären, dass abgeglichene Titel (bei mir über 80%) in der iCloud natürlich nicht gespeichert werden müssen, so dass nur 20% = 9 GB dort liegen müssen.

Nur kann ich mir dann immer noch den sehr seltsamen Effekt gemäss #4 erklären, und auch nicht, warum bei angeschaltetem Synchronisieren (gemäss #1) mein Löschen von Playlisten immer irgendwie rückgängig gemacht wird. Aus der Cloud dürfte es ja "eigentlich" nicht kommen, denn mein lokaler Stand ist ja der neueste und müsste beim Synchronisieren in die Cloud wandern.

Alles sehr seltsam, und deshalb wollte ich eben auch mal versuchen, wieder bei einem Stand Null der Cloud anzufangen, weiss aber nicht, wie das geht.
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
438
Wenn ich sage sehr seltsam, dann ist mir natürlich völlig klar, dass es sich bei einer so elementaren Funktion wie der Musik-Cloud-Synchronisierung praktisch unmöglich um einen Fehler im System handeln kann. Also liegt der/ein Fehler bei mir und/oder meinem Verständnis dessen, wie man das Ganze handhaben muss. Und auch an meiner Unfähigkeit, aus den beobachteten Symptomen auf die Ursache zurückzuschliessen.
 
Oben