gecrashte Festplatte - wer hat Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von kristian, 06.05.2005.

  1. kristian

    kristian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Die interne Festplatte (IDE 30 GB) meines Powerbooks hat einen mechanischen Defekt, und natürlich sind alle wichtigen Daten drauf. Gibt es andere Möglichkeiten, die Daten zu retten, als einen teuren Data-Recovery-Laboreinsatz? Kann DiskWarrior helfen? Hat jemand Erfahrungen mit einem Datenretungsdienst? Vielen Dank im Voraus!
     
  2. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.001
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Also wenn es ein Hardwaredefekt ist kommst du um einen "teuren" Laboreinsatz nicht herum.
     
  3. Eames

    Eames MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Wenn die Platte noch läuft, alles auf eine andere kopieren. Dann sind die Daten erst mal gesichert. ;) Für das kopieren habe ich von Norton das DOS Tool Ghost verwendet.

    Danach am Besten unter Windows oder Linux im Dos Modus mit einem Datenrettungstool die Daten restaurieren.
    Hat bei mir schon einmal funktioniert, obwohl die Platte nicht mehr erkannt wurde!

    Für den Mac kenne ich leider zu wenig Datenrettungstools. :(
    Bitte steinigt mich nicht, wenn ich zu DOS rate ...

    .ut » Wo bist Du? Du kannst sicherlich eine Unix Lösung anbieten ;)

    Daumendrück*
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2005
  4. Krest

    Krest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    02.05.2005
    bei hardware fehlern wirste nicht viel glück haben. hatte ich auch mal. Hab bei Ontrack angerufen und allein schon dadurch dass es ne HFS+ Platte war wurde es gleich RICHTIG teuer! Also hab ich es gelassen...
     
  5. Mir auch passiert. Im Firewire Modus mit 2tem PB gestartet. Drive 10 drüber, dann Disk Tool Pro, dann konnte ich 2,8 GB (!) in mehreren Durchgängen retten. (Blöcke waren massiv kaputt) Danach neue Platte gekauft, 60 GB, funzt super, als wär nix gewesen :)
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.813
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Wird die Platte noch gemountet? Wie macht sich der mechanische Defekt bemerkbar? Wird die Platte noch vom Festplattendienstprogramm erkannt wenn du von CD bootest.

    Es gab von Disk Warrior oder Data Rescue eine OS X Version zum runterladen, die dir angezeigt hat welche Dateien zu retten sind. Erst wenn das vielversprechend aussieht musst du Zahlen um den Freischaltcode zu erhalten.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. Eames

    Eames MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Teuer ist gar kein Ausdruck was Ontrack verlangt.

    Die fragten mich damals, wie wichtig mir die Daten sind ... :rolleyes:
    Anscheinend wird es davon abhängig gemacht was es kostet.

    Bei meiner 40 GB Platte hätte es vor 3 Jahren ca. 1500 Euro gekostet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen