Games unter mobilen Mac

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von d-mo, 16.12.2003.

  1. d-mo

    d-mo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Hallo,

    ich bin kurz davor mir den Powerbook 1.25GHz zuzulegen (wenn die endlich mal erscheinen würden...). Ich würde gerne mal Wissen, wie sich so Spiele beim "mobilen" Mac verhalten, sprich wie die Leistung & Grafik aussieht, ob es ruckelt oder man doch einige Details runterstellen müsste.

    Also, als ich bei Gravis mal war und TonyHawk 4 auf dem (neuen) iBook 800 getestet habe, war ich nicht gerade zufrieden. Nur bei niedrige Detaileinstellung der Grafik ließ sich grad das Menü des Spiels bescheiden bedienen. Ich hoffe, das sieht beim PBook anders aus...

    Ob da mal wer seine Erfahrung berichten könnte?

    Bis denn, d-mo
     
  2. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Ich kann dir nur Infos über das iBook G4 mit 800MHz geben...

    Also bei mir läuft Quake1-2-3 Ich muss zugeben, dass unter voller Auflösung 1024 die Performance schon ein wenig leidet... Gerade bei Quake1 und Quake3. (Ich verwende GLQuake).
    Es gibt für Quake1 da so eine ganz Nette OpenGL-Erweiterung mit allem Schnickschnack (Schatte, reflektierende Oberflächen, Nebel etc.) das ganze nennt sich QuakeTenebrae und läuft bei mir durchschnittlich mit 2 (!!) Frames per Second.

    Also fürs Zocken ist meine Dose besser... Aber es ist halt auch "nur" ein iBook... ;-)

    CU und viel Spass... An sich ist der Mac ein geiler Rechner...
     
  3. Jamonit

    Jamonit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Kauf dir zum Zocken eine Konsole ! ;)
     
  4. grizzlychris

    grizzlychris MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.06.2003
    ein notebook wird einem zocker nie gerecht!!
    auch kein windoof-lapi, die performance ist immer shclechter als bei einem neuen destoprechner, aber ein PB ist ja auxch keine spielekonsole!
    na klar man zocken, z.b. medal of honor geht auf meinem PB 1GHz gut ab!

    kauf dir zum daddeln ne xbox oder psx! das macht mehr laune, aber ich kann dich verstehen, für unterwegs ne kleine unterhaltung, ist schon nett!!

    kommt immer drauf an, was du zocken willst!

    gruß,
    chris
     
  5. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Also das Powerbook hat natürlich eine schnellere GPU (Radeon 9200 vs. 9600) mit doppeltem Speicher im Vergleich zum iBook (32 MB vs. 64 MB).

    Zum Spielen kann man eigentlich nur einen PC kaufen. Für Konsolen gibt es einige gute Actiontitel und der Rest sind Kinderspiele. Willst du auch mal was anspruchsvolleres führt kaum ein Weg am Win-PC vorbei. (Es sei denn du weist genau das du z.B. nur wenige Spiele spielen willst die es schon auf dem Mac gibt.)

    Dinge wie (Online-)Rollenspiele, Strategiespiele sowie Aufbau- und Wirtschaftssimulationen kann man auf Konsolen mit der Lupe suchen. Das wird bis auf absehbare Zeit auch so bleiben, da die geringe Auflösung des Fernsehers der begrenzende Faktor ist.

    IMHO

    Wenn du einen Arbeitsrechner brauchst auf dem du gelegentlich auch mal Spiele spielen möchtest deren Hardwareanforderungen du ungefähr kennst, dann nimm das PowerBook.
     
  6. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    25.11.2003
     

    Hat mir schon oft unterwegs angenehme Minuten
    (länger als ein Viertelstündchen ertrage ich Computerspiele prinzipiell nicht,
    aber ein bisschen Zerstreuung dann und wann ist schon angenehm...) beschert:
    http://homepage.mac.com/WebObjects/FileSharing.woa/wa/default?user=matthewmajka&templatefn=FileSharing.html&xmlfn=TKDocument.1.xml&sitefn=RootSite.xml&aff=consumer&cty=US&lang=en

    Grüsse,
    Flo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  7. d-mo

    d-mo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Nun, ich leg mir einen Mac ja nicht zum spielen an!! Aber selten bekommt man doch die Lust auf ein Spiel, und das sollte spielbar bzw. genießbar sein :>
     
  8. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.04.2003
    @d-mo
    Die OpenGL-Leistung ist beim PB schon ordentlich, allein wegen der Radeon 9600er Grafik. :cool:
    Leider mangelt es an guten neuen Spielen und viele portierte Versionen laufen dann langsam wegen fehlender oder schlechter Optimierung. Für mich hatte das aber auch einen positiven Nebeneffekt: mit dem Notebook wird nicht mehr nur gezockt, sondern produktiver gearbeitet!
    Ansonsten ist echt eine Konsole sehr gut für Leute, die sich partout nicht mit Spiele-Installationen und nächtelang wegen der Hardware herumärgern wollen.



    @Wuddel
    Nicht nur die Auflösung, auch die Zielgruppe gibt das nicht unbedingt her. ;)
     
  9. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Ich hab nur ne 16 MB Radeon (auch wenn der Profiler was von ner Rage labert) in meinem iBook. Für WC3 ist das schon zu wenig, aber für Otto Matic oder Bugdom ist es sehr gut :)

    Übrigens WC3, WC ist die richtige Abkürzung dafür :p
     
  10. rookie

    rookie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    gibts schon, hab ich schon.
    gamen macht spass.
    und es sieht sogar gut aus.
    warcraft konnte ich ohne probleme in der vollen auflösung spielen, bei tony hawks 4 hats aber in der höchsten aufloesung und detaillierung einigemal kurz gelaagt...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen