G5 verendet, Raid0 auf den Platten - wer rettet meine Daten?

  1. espenlaub

    espenlaub Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    Ich hoffe, dass mir hier vielleicht jemand helfen kann, nachdem ihr zuerst alle den Stab über mich brechen dürft:
    Ich habe, wohl mehr oder weniger durch eigene Dummheit, meinen G5 bzw. zumindest das Netzteil des selbigen über den Jordan befördert. Geht eigentlich ganz einfach, wenn man den Ipod vom Ladekabel abzieht und anschließend am Metallgehäuse des Macs einen Kurzschluss damit produziert. Funkenflug, kurzes Zischen, Sicherung fällt und aus der Traum.

    Garantie ist natürlich keine mehr drauf, war eigentlich ja klar, dass sowas erst nach der Zeitspanne passiert. Ein erstes Zerlegen des Macs hat die komplexe Wasserkühlung zu Tage gefördert, die ich auch abbauen werde, um die PSU zu tauschen, sobald ich mir entsprechende Torxschraubendreher im neuen Jahr zugelegt habe. Zumindest probieren will ichs natürlich, Kollateralschäden wie Mainboard einkalkuliert.

    Aber meine Daten auf den Platten sind mir wichtig - Sicherheitsupdates habe ich, aber natürlich keine Aktuellen, und das ganze natürlich noch im (inoffiziellen) Raid 0.
    Meine Frage an euch: Wer hat einen G5 zu Hause stehen (ein Dual 2,5 wäre vielleicht von Vorteil, gleicher Mainboardtyp und so), kommt aus BaWü und hat ein genügend großes Herz, mich eine Stunde lang - natürlich nicht für ganz umsonst - an die Mühle zu lassen, dass ich noch ein paar private Sachen von den HDDs ziehen kann? Gleicher Onboard Controller + HDDs sollte ja eigentlich zum Erkennen der selbigen führen.

    Wär super nett - sehts als verspäteten Weihnachtswunsch :)

    In diesem Sinne - danke für alle Antworten!
    espenlaub
     
    espenlaub, 30.12.2006
  2. BL|zZard

    BL|zZardMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    35
    Frage: Wieso in die Bar? Weil hier so viele reinschauen? :D
     
    BL|zZard, 30.12.2006
  3. espenlaub

    espenlaub Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Weil das Offtopic ist - oder etwa nicht ;) ?
    Ich bin nicht regelmäßig hier, aber augenscheinlich passts zumindest für meinen Geschmack nirgendwo anders rein...
     
    espenlaub, 30.12.2006
  4. espenlaub

    espenlaub Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Wirklich niemand da? - Muss doch da draußen noch irgendwo nette Menschen geben :-/ Notfalls fahr ich auchn Stückchen weiter...
     
    espenlaub, 01.01.2007
  5. Peacekeeper

    PeacekeeperMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.835
    Zustimmungen:
    234
    G5 2,7er wär hier, aber ich komm aus Hessen.
     
    Peacekeeper, 01.01.2007
  6. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    4.828
    Zustimmungen:
    985
    sollte das ganze nicht auch mit den beiden platten in zwei externen gehäusen funktionieren? die an nen beliebigen mac hängen und entsprechend im festplattendienstprogramm konfigurieren? wenn du noch nen anderen rechner hast kostet dich das lediglich 2 HD-gehäuse...
     
    Ezekeel, 01.01.2007
  7. MacEnroe

    MacEnroeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    1.593
    Stop stop... was ist bei dir los? Erstmal ist es überhaupt nicht "leicht" möglich, auf diese Art das Netzteil zu schrotten. Und wieso zerlegst du
    die Kühlung oder das Mainboard? Weißt du überhaupt, was kaputt ist,
    und wie kommst du drauf?
    Im Übrigen kannst du die Platten in jedes Festplattengehäuse einbauen
    und die Daten sichern.
     
    MacEnroe, 01.01.2007
  8. espenlaub

    espenlaub Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen Dank für das Angebot, ist notiert :).

    Hallo, hab zwar nur diesen einen Mac, aber das wär auch ne Idee, ein anderer sollte ja irgendwo aufzutreiben sein... Sicher, dass das funktioniert ohne das Raid 0 vorher auflösen zu müssen?

    Hallo,
    Das verbaute Netzteil ist von Acebel - das ist nicht schlecht und Industriestandard, aber besitzt anscheinend in dieser Hinsicht auch keine Sicherungen. Ohne Mainboard und Kühlung raus ist nichts mit Netzteil ausbauen geschweige denn die Stecker überhaupt mal vom Board zu ziehen, um die Kiste mit einem externen Netzteil starten zu können. Wie gesagt, ob noch Schäden am Board sind, weiß ich nicht - aber bevor ich das Ding im Auktionshaus zerkloppe probier ichs doch lieber mit nem 30 Euro Netzteil mal aus, ob noch ein Lebenszeichen kommt.
     
    espenlaub, 02.01.2007
  9. espenlaub

    espenlaub Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    So, nachdem hier nix passiert, hab ich ne Bekannte aufgetrieben, die ihren iMac G4 zur Verfügung stellen würde - als Testobjekt hinsichtlich USB RAID.

    Hat irgendjemand das schon Mal gemacht und könnte mir ggf. erklären, wie das funktioniert (wenn überhaupt - wurde hier ja auch angesprochen)? Einfach dransetzen und ausprobieren ist mir bei den Daten zu heikel... Leider :-/

    tia
     
    espenlaub, 05.01.2007
  10. dbc

    dbcMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Bevor Du alles zerlegst ruf mal Apple an. Vielleicht fällt Deiner ins Repair Extension Program betreffend AcBel 1kW PS
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - verendet Raid0 auf
  1. IKWIL
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    179
  2. Alberto
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    112
    Alberto
    14.07.2017
  3. Impcaligula
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    663
    maba_de
    06.07.2017
  4. Sickno
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    89