FTP Server: gewisse Files gehen kaputt

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von haripu, 13.04.2006.

  1. haripu

    haripu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.06.2002
    Hi alle,

    ich hab seit einiger Zeit in meinem Büro einen FTP-Server in Verwendung, der auch tadellos läuft. (CrushFTP - tolles Serverprogramm!!)

    Einen kleinen Schönheitsfehler gibt es aber doch noch. Gewisse File-Typen werden kaputt, wenn man sie unkomprimiert auf den Server lädt. ZB. fallen mir da .webloc Files aus Safari ein, .ai Files aus Adobe Illustrator (aber nicht alle, interssanterweise), während es mit anderen überhaupt kein Problem gibt.

    Ich kenne dieses Problem auch von anderen FTP-Servern, bei denen ich zB. immer alle EPS-Files vor dem Hochladen Stuffit-komprimieren musste, damit sie der Emfänger öffnen konnte.


    Sagt euch dieses Problem was?
    Hat jemand vielleicht rausgefunden, woran es liegt und wie man es verhindert?
     
  2. Liegt definitiv nicht am Server, sondern an der Art und Weise wie du die Daten mit einem FTP-Client zum und vom Server transportierst. (Download/Upload)

    Text-File wie Textdateien, CGI/Perl-Scripte und andere ausführbare Dateien müssen konsequent im Text-Modus übertragen werden.

    Bilder wie Gif, JPEG, Tiff und PNG dagegen immer binär.

    Meißt gibt es auch eine Option Auto im FTP-Programm, welcher ich aber nicht immer trauen würde nur in einem Fall:

    Wenn Daten im Format .sit, .zip, .bin, .tar, .dmg und .gz komprimiert hochgeladen werden. Da kann man sicher sein, daß die Ressourcen beim entpacken alle wieder auftauchen werden. Ist auch der sicherste Weg Daten zu übertragen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen