»» FritzBox WLan SL » DynDNS Problem

  1. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    Hallo zusammen,

    bei der FritzBox kann man ja direkt einen DynDNS eintragen. :)

    Nun habe ich mir die Adresse: mikalux.homeunix.org dort registriert, und auch in der FritzBox eingetragen.

    Nur wenn ich die URL in Safari eingebe, führt dies zu keiner erreichbaren Seite ... Muss ich evtl. noch einen Port freigeben oder so?

    Vielleicht kann es ja mal jemand testen ...

    Noch was: In welchem Verzeichnis kommt der denn dann raus? Ich habe auf meinem OSX Apache nämlich einige Projekte liegen, an die eigentlich niemand ran soll. :rolleyes: Muss ich das mit einer htacess lösen?

    Gruss . Mikalux

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Eames, 05.02.2005
    #1
  2. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Versuch mal port 80 zu forwarden.
    Anpingen kann man dich ja:
    Code:
    PING mikalux.homeunix.org (80.131.12.124): 56 data bytes
    64 bytes from 80.131.12.124: icmp_seq=0 ttl=59 time=106.627 ms
    64 bytes from 80.131.12.124: icmp_seq=1 ttl=59 time=106.46 ms
    64 bytes from 80.131.12.124: icmp_seq=2 ttl=59 time=103.463 ms
    64 bytes from 80.131.12.124: icmp_seq=3 ttl=59 time=105.788 ms
     
    pks85, 05.02.2005
    #2
  3. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    @ PKS85:

    Sauber! Ich musste nur den Port 80 für HTTP freigeben. Das wars. :)

    http://titanium.homeunix.org Habe ja nichts zu verbergen :D

    Weiss vielleicht jemand auf die schnelle, wie ich Zugriffe von dieser URL z. Bsp. in das Stage Verzechnis im root umleite? (.htacess?)

    Entsteht mir dadurch ein grosses Sicherheitsproblem?
     
    Eames, 05.02.2005
    #3
  4. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    Nun habe ich noch eine Frage zu dem DYN DNS Service ...

    Die Fritzbox aktualisiert ja bei jeder neuen Internetverbindung, die sie nach dem Trennen dann wieder automatisch selbst herstellt, die Datenbank von DYNDNS wenn ich das richtig verstanden habe. Dort trägt sie dann die aktuelle IP des Routers ein.

    Nun ist es so, dass dies alles bestens funktioniert, solange mein Powerbook am Ethernetkabel hängt. Trenne ich jedoch das Ethernetkabel und benutze WLan, funktioniert es nicht mehr, bis ich wieder das Ethernetkabel einstecke.

    Kann mir jemand erklären warum das so ist?
    Wie wäre es, wenn 5 Rechner mit einem eigenen Webserver an der Fritzbox hängen würden?

    Nachtrag:

    Es kommt wohl daher, dass ich ja den HTTP Port in der FritzBox richtig mappen muss, was beim Powerbook LAN geht, jedoch kann ich keinen zweiten Port mappen .... Kann das sein?

    Gruss . Mikalux
     
    Eames, 12.02.2005
    #4
  5. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    Noch eine Frage ...

    Wieso ist der DYN DNS Service so extrem langsam im Seitenaufbau?

    Liegt das an meinem Powerbook, an einer Einstellung, oder ist das eben langsam?

    Gruss . Mikalux
     
    Eames, 12.02.2005
    #5
Die Seite wird geladen...