freeware hilfsprogramm--> systempflege

masta k

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
4.729
hallo gemeinde!

kennt jemand ein freewareprogramm
ähnlich wie norton oder wie unter windows defrag+scandisk
das unter 10.2.6 das system pflegt!?
also fehler beheben und defragmentieren

ich bewege auf meiner platte teilweise
hohe datenmangen möchte hin und wieder
die platte aufräumen.

dank+grüße

k
 

martyx

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
normalerweise macht das der mac nachts um 3 uhr von selbst. solltest du deinen rechner aber ausschalten, musst du es per hand nachholen. ich empfehle 'macjanitor'. gibt es bei versiontracker.

von norton würde ich persönlich die finger lassen!
 

GeistXY

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2003
Beiträge
1.088
Hallo masta k,

zum beheben von Fehlern und Rechten, bist Du am besten mit dem OS X eigenen Festplattendienstprogramm bedient. Amsonsten gibt es noch das Freewareprogramm Cocktail, welches serh gut ist, zum aufräumen und reparieren.
Für Defrag, ist mir nichts anderes bekannt als Norton.

Gruß

Werner
 

masta k

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
4.729
dank für die schnellen antworten! guten morgen!

das system eigene festplattendienstprogramm kann ja
die systempartition nicht prüfen, kann cocktail das?

grüße, k
 

GeistXY

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2003
Beiträge
1.088
Hallo masta k,

nein, aber Du kannst mit Cocktail die von Martyx beschriebene Prozedur ausführen, ferner sämtliche Cachespeicher auf der Platte leeren, und noch vieles mehr.
Wenn Du mit dem Festplattendiesntprogramm arbeiten möchtest, mußt Du den Rechner von der OS X Install CD starten.
Aber nötig ist das eigentlich in den seltesten Fällen. Ist bei mir noch nicht vorgekommen, obwohl ich auch einen sehr hohen Datentransfair auf meinen Platten habe. Hin und wieder mal die Rechte prüfen und reparieren lassen mit Cocktail oder dem Festplatten Dienstprogramm und alles ist easy, zumindest ist es bei mir so. Allerdings muß ich dazu gestehen, das mein Rechner fast immer läuft, das heißt von 7 Tagen läuft dieser also bestimmt 4 - 7 Nächte durch.


Gruß

Werner
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
Drive 10

Also ich kann Dir ebenfalls nur Mac Janitor empfehlen wenn Du dazu die Benutzerrechte ab und an reparierst sollte alles ok sein.
Für die harten Fälle kann ich Dir Drive 10 empfehlen halte von Norton auch nicht soviel zur Systempflege.
gruß
 

box

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
870
Hi, kann mir mal einer sagen, ob diese nächtlichen Routinen auch aus dem Ruhezustand heraus starten?
Und wie oft sollte man den Rechner sinnvollerweise anlassen, da doch offenbar verschiedene Jobs an verschiedenen Wochentagen erledigt werden?

Gruss, Ralf
 

GeistXY

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2003
Beiträge
1.088
@BOx,

soweit ich weiß (macht auch Sinn) laufen die Sachen NICHT im Ruhezustand des Rechners, sonder nur wenn er läuft. Beim Ruhezustand wird nur der Speicher gehalten alles andere iwr schlafen gschickt, und nur nach User eingabe wieder geweckt.

Es gibt 3 Scripte die Nachts ablaufen, Täglich / Wöchentlich und Monatlich, frage mich bitte nicht was die einzelnen Scripte jetzt Nachts machen, das müßte Dir dann hier jemand anderes beantworten.

Aber wie schon erwähnt, mit Cocktail (Freeware) kannst DU alle Scripte ausführen wann DU willst, und mußt nicht den Rechner Tag und Nacht durchlaufen lassen, wenn DU dieses nicht willst.

Gruß

XY
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
Hi Box ich nutze dazu MacJanitor macht ausschließlich das mit den Routinen.
Nutze es schon über 4 Monate und kann es sehr empfehlen.
Hier kannst Du es D/l:

Gruß
 
L

Lynhirr

Systempflege

Das mache ich ausschließlich mit Coctail. Da ist alles notwendige on Board. ;)

Über das defragmentieren gab es hier schon mal eine Diskussion. Die Experten sind wohl ziemlich einhellig der Meinung, daß dies unter OS X nicht nötig ist, ja sogar im Gegenteil risikoreich!

Es grüßt

Lynhirr
 

gnorimus

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
266
Festplattenüberprüfung

Zur Festplatten überprüfung um 3uhr morgens:

wird die Funktion immer ausgeführt, oder muß man irgendwo igendwelche einstellungen aktivieren? Passiert dieser Vorgang auch wenn edr Rechner im Ruhezustand ist?

gnorimus
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
daily weekly und monthly sind sogenannte cron jobs die nur dann laufen, wenn der Rechner aktiv ist - also nicht im Ruhezustand.

Man darf sich allerdings keine Wunderdinge davon erwarten, dass ein paar log files von der Platte geloescht werden.

Die schedule der cron jobs laesst sich auch auf eine Zeit legen, zu der der Rechner eher laueft als zu irgendeinem Zeitpunkt mitten in der Nacht, wo doch der Ruhezustand wahrscheinlicher ist

Dazu sind allerding ein paar Basis UNIX Kentnisse von Noeten. Wenn es dich interessiert kann ich dir schreiben wie man das machen kann.

Cheers,
Lunde
 

Paefchen

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2003
Beiträge
145
Hi lundehundt,

mich würde das mal intersieren.
Wenn ich im Termianl "crontab -l" aufruffe bekomme ich nur meine eigenen Jobs zu gesicht. Wo liegen den die vom System ? Oder ist das nicht mit Cronjobs gelöst ?

Gruß
Paefchen
 

GeistXY

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2003
Beiträge
1.088
Hallo Lunde,

es würde mich sehr freuen, wenn Du das hier mal aufführen würdest wie man die Zeiten für die Scrips umschalten kann.

Danke schon mal im voraus !

Gruß

XY
 

gnorimus

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
266
to lundehundt

Mit dem umbasteln der Zeiten im Terminal, würden mich echt interessieren, da ich nämlich ursprünglich aus dem DOS lager stamme, schaue ich schon manchmal im Terminal ganz schön dumm aus der Wäsche.


gnorimus
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
die crontab unter /user ist nicht die richtige sondern die unter /etc/crontab.

also mit einem editor die datei /etc/crontab oeffnen. Das Ergebnis sollte so aehnlich wie hier aussehen:

# /etc/crontab
SHELL=/bin/sh
PATH=/etc:/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin
HOME=/var/log
#
#minute hour mday month wday who command
#
#*/5 * * * * root /usr/libexec/atrun
#
# Run daily/weekly/monthly jobs.
15 3 * * * root periodic daily
30 4 * * 6 root periodic weekly
30 5 1 * * root periodic monthly
~
Der Index fuer die Tabelle unter #run daily/weekly/monthly jobs ist ein paar Zeilen hoeher zu finden. Fuer das script daily bedeutet das: der erste Wert (15) = Minute, der zweite Wert (3) = die Stunde, der dritte Wert (*) = mday usw.

Wenn das script daily also taeglich um 9:15 laufen soll, musst du in der entsprechenden Zeile die 3 einfach mit 9 ueberschreinben und abspeichern.

Ich wuerde dringend empfehlen diese Aenderungen nur mit einem UNIX editor (vi oder pico) zu machen. Steuerzeichen aus einem normalen text editor koennen in einem script echt stoeren.

Cheers,
Lunde
 

Paefchen

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2003
Beiträge
145
Danke Dir !!!
Das hab ich schon lange gesucht wo diese Cronjobs liegen !

Gruß
Paefchen
 

gnorimus

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
266
to Lundehundt

sorry hab das heut mal versucht nach deiner Kochanleitung zumachen, aber irgendwie stoße ich bereits beim ersten Schritt auf ein gravierendes Problem, ich finde die von dir angebene Datei nicht? hie

Und mit dem Befehl im Terminal komm ich auch nicht so richtig klar!

Help


gnorimus