Fragen zu Nullstellen und Gleichungen

Diskutiere das Thema Fragen zu Nullstellen und Gleichungen im Forum MacUser Bar

  1. Steppenwolf

    Steppenwolf Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Hallo miteinander,

    ich würde mich über ein paar Denkanstöße (besser wäre natürlich eine Lösung) zu den folgenden Aufgaben freuen, da unser Lehrer eigentlich nichts erklärt und wir uns daher immer alles selber beibringen müssen. :(

    http://i19.photobucket.com/albums/b190/graffin/IMG_8458.jpg

    Ich bin dankbar für jeden Hinweis!
     
  2. kkl2004

    kkl2004 Mitglied

    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    10.04.2006
    Wenn du die Lösung haben willst, kann ich dir eine Seite nennen, die rechnet dir das vor.
    Aber das bringt nichts.

    Aber:
    Die Funktion ist f(x)=x^3-2,5x^2-2x+6
    Nullstellen: x^3-2,5x^2-2x+6=0

    Dann machst du eine Polynomdivision und erhälst: Die Nullstellen.

    Dann errechne die Extrema etc, bilde die Ableitungen...
    f '(x) = 3x^2-5x-2
    f ''(x) = 6x-5
    f(''')(x) = 6

    Randwertbestimmung.
    Und dann das andere alles noch, was gesucht ist...
     
  3. futuremann

    futuremann Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.12.2006
    verringert die polynomdivision nicht nur den exponenten um eins, sodass ich dann PQ-Formel oder sonstewas anwenden kann?
     
  4. Eden

    Eden Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    15.11.2006
    nunja, mit polynomdivision zerlegst du ein polynom in faktoren.

    ein polynom dritten grades wird somit zu:
    (polynom ersten grades) * (polynom zweiten grades)

    beides kannst du lösen. die nullstellen von deinem urspünglichen polynom sind natürlich die gleichen. (das ist offensichtlich, da sich dein urspünliches polynom durch multiplikation der niedrigradigen polynome rekonstruieren lässt und 0*irgendwas immer 0 ist.)
     
  5. Locusta

    Locusta Mitglied

    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Leider solltest du vorher eine Nullstelle raten.

    Hier kann man entweder mal auf "gut Glück" ein paar Zahlen einsetzen, z.b. -2, -1, 0, 1, 2 und hoffen, dass man bei der Funktion eine Nullstelle trifft. Alternativ kann man sich auch eine tolle Eigenschaft der Nullstellen zu Nutze machen:

    f(x)=x^3 - (5/2)x^2 - 2x + 6

    Nun gibt es einen tollen Satz, der dir hilft mögliche Kandidaten für die ganzzahligen Nullstellen zu bestimmen. Du nimmst von deinem Polynom den Vorfaktor des Glieds mit dem höchten Grad (also hier bei x^3 ist es 1) und vom Niedigsten also hier 6. Alle ganzzahligen Nullstellen, sofern es welche gibt, sind in der Menge enthalten, die ganzzahligen Teiler von dem Niedrigsten (also 6) sind.

    D.h. die Menge der möglichen ganzzahligen Nullstellen deines Polynoms ist also:
    {-6, -3, -2, -1, 1, 2, 3, 6}

    Nun hast du die Suche schon ein bisschen eingeschräänkt und du kannst durch ausprobieren herausfinden, ob eine ganze Zahl eine Nullstelle ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen Nullstellen Gleichungen
  1. Domehoe
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    679
  2. Impcaligula
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.797
  3. Korgo
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    3.236
  4. Cosmic7110
    Antworten:
    50
    Aufrufe:
    2.789
  5. CheGuevara
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    12.201

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...