Fragen eines eventuellen Switchers

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2007
Beiträge
28
Hallo zusammen,

ich bin gerade per Google auf eure Seite gestoßen. Ich habe ein paar Fragen, deren Beantwortung mir vielleicht bei meiner Entscheidung, ob, wie und wann ich switchen sollte, weiterhelfen.

In erster Linie frage ich mich, ob ich mit einem unter Bootcamp installierten Windows Visual Studio 2005 + Server laufen lassen kann, ohne dass ich dadurch "großartige" Geschwindigkeitseinbußen in Kauf nehmen muss. Aktuell entwickle ich ASP.NET-Anwendungen auf einem Sony Vaio PCG-GRT996ZP (Intel P4 3,2Ghz, 1GB RAM, 80-GB-Platte, etc.).

Ein weiterer Dorn im Auge ist für mich die Portierung meines Outlooks. Ich habe in dem .pst-File E-Mails, Kontakte, Todos, Termine und Notizen von 5 Jahren. Auf das alles möchte ich nur sehr ungern verzichten. Wäre es sinnvoll, mit einem MacBook gleich Entourage zu besorgen oder kann ich meine Daten irgendwie exportieren und mit Mail und Co. nutzen?

Außerdem würde ich die oben genannten Daten gerne weiter mit meinem Pocket PC (Xda orbit -- letzte Woche bekommen und meinen Xda mini abgegeben...) synchronisieren. Bis das iPhone verfügbar ist, gibt es hier wohl keine Alternative für mich. ;)

Für das Frühjahr dieses Jahres ist ja Leopard angekündigt. Weiß jemand genaueres dazu? Im Prinzip eilt die Anschaffung eines MacBooks nicht. Aber es ist doch soo verlockend. :D Sollte ich warten, bis es draußen ist, oder später dann noch einmal einige Euros in die Anschaffung des neuen OS stecken? Ok, wahrscheinlich kann ich das wohl nur mit mir selbst ausmachen.

Welche Shops könnt ihr mir empfehlen? Ich habe mir gestern ein MacBook bei Cancom konfiguriert. Es war hier teurer als im Apple eigenen Store.

So, ich hoffe, ich habe kein Problem vergessen. Vielen Dank schon mal im Voraus für die Bemühungen.

Schöne Grüße
-m
 

benjii

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2005
Beiträge
2.487
Zu zwei Sachen kann ich dir auf die Schnelle was sagen: Windows über Bootcamp auf dem Mac ist ein "ganz normales Windows" - das heißt, die Geschwindigkeit wird von Prozessor und Grafikkarte etc. limitiert, und von sonst nichts.

Eine Preisübersicht findest du etwa bei www.mac-kauf.de . Im Übrigen lassen die im Apple Store über den Preis mit sich reden - wenn du Ihnen eine günstigere Quelle nennen kannst.
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
memphis0815 schrieb:
In erster Linie frage ich mich, ob ich mit einem unter Bootcamp installierten Windows Visual Studio 2005 + Server laufen lassen kann, ohne dass ich dadurch "großartige" Geschwindigkeitseinbußen in Kauf nehmen muss.
Windows wird nicht "unter" Boot Camp installiert, sonder mit Hilfe von.
Es läuft "direkt auf der Hardware" - so wie auf anderen Core 2 Duo-Rechnern auch. Insofern solltest du keine großen Einbußen haben (wenn nicht sogar Vorteil..)
memphis0815 schrieb:
Für das Frühjahr dieses Jahres ist ja Leopard angekündigt. Weiß jemand genaueres dazu?
apple.com/de/
Fraglich, ob sich das sooooo lohnt.
Allerdings vermute ich, dass dich Apple mit dem iPhone zur Nutzung von 10.5 zwingen wird.
memphis0815 schrieb:
Welche Shops könnt ihr mir empfehlen? Ich habe mir gestern ein MacBook bei Cancom konfiguriert. Es war hier teurer als im Apple eigenen Store.
Cyberport?
Am schnellsten ist wohl Apple. Zumindest, wenn neue Rechner rauskommen, da dann zuallererst immer der eigene Apple Store bedient wird.
Dazu ist Apple relativ unkompliziert mit Widerruf, etc...
 

benjii

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2005
Beiträge
2.487
Ich lege noch was nach:

Für die Synchronisation des Pocket PC empfiehlt sich wohl:

http://www.markspace.com/products.html

In Sachen Leopard tappt jeder hier im Dunkeln, leider. Apple hat angekündigt, es kommt im "Frühjahr 2007" - wann immer das sein wird. Jetzt kann man warten, oder das System dann nachträglich kaufen. Schwierige Entscheidung, ich grüble auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2007
Beiträge
28
Danke für die schnellen Antworten. Das hat wenigstens schon ein bisschen Licht ins Dunkle gebracht.

Ich hatte gehofft, dass Steve Jobs in seiner Keynote was zum neuen OS sagt... Schade, aber dafür war die Präsentation des iPhones auch sehr beeindruckend. :)
 

benjii

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2005
Beiträge
2.487
memphis0815 schrieb:
Ich hatte gehofft, dass Steve Jobs in seiner Keynote was zum neuen OS sagt... Schade, aber dafür war die Präsentation des iPhones auch sehr beeindruckend. :)

Ja, dass er den Leopard ausführlich vorstellt, hat eigentlich fast jeder Macuser erwartet. Ehrlich gesagt, war ich selbst nach der Keynote ziemlich enttäuscht - ich brauche kein neues Handy, sonder Computer-Hardware.

Zu deinem Problem mit Outlook: Schau doch mal in der Such-Funktion hier im Forum nach - da gibt's schon etliche Threads dazu. Wahrscheinlich gibt es auch OSX-Programme, die dir beim "Umzug" helfen. Erste Anlaufstelle für OSX-Programme ist:
versiontracker
 

styler

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2005
Beiträge
3.292
ich hatte bis letzt woche einen xda neo.. mit dem eben genannte missing sync sollte alles gehen..
 

orgonaut

Aktives Mitglied
Registriert
09.08.2004
Beiträge
10.256
Alle Mails, Kontakte etc. von Outlook lassen sich auf den Mac bringen und in Mail oder z.B. Thunderbird verwenden. Aber Vorsicht .pst ist dafür das denkbar ungeeignetste Format. Besser zu erst alles ins universelle und normierte .mbox Format bringen. ;)
 

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2007
Beiträge
28
Okay, danke auch hier nochmal. Zur Portierung von Outlook habe ich jetzt noch einiges gelesen. Anscheinend gibt es dafür ja mehrere Lösungen.

Zur PPC-Frage: Die Synchronisierung mittels iSync (?) ist mit den Geräten also nicht möglich? Zugegeben: Würde mich vielleicht auch etwas wundern. ;)
 

styler

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2005
Beiträge
3.292
geht tatsächlich nicht.. leider.

aber isync unterstützt leider nicht alle telefone. missing sync richtet das.
 

Mike3172

Mitglied
Registriert
12.01.2005
Beiträge
988
memphis0815 schrieb:
Okay, danke auch hier nochmal. Zur Portierung von Outlook habe ich jetzt noch einiges gelesen. Anscheinend gibt es dafür ja mehrere Lösungen.

Ich hatte damals ein tool outlook2mac (O2M) das hat gut funktioniert. http://www.littlemachines.com

allerdings habe ich entourage nur kurz genutzt. seit geraumer nehme ich nur noch das mail programm vom mac.
 

oglimmer

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2004
Beiträge
1.262
memphis0815 schrieb:
In erster Linie frage ich mich, ob ich mit einem unter Bootcamp installierten Windows Visual Studio 2005 + Server laufen lassen kann, ohne dass ich dadurch "großartige" Geschwindigkeitseinbußen in Kauf nehmen muss. Aktuell entwickle ich ASP.NET-Anwendungen auf einem Sony Vaio PCG-GRT996ZP (Intel P4 3,2Ghz, 1GB RAM, 80-GB-Platte, etc.).

Ich lasse VS unter Parallels laufen und das läuft sehr gut. Ich würde mich wundern, wenn es auf einem MacBook nicht auch sehr gut laufen würde.
 

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2007
Beiträge
28
Mittlerweile ist noch eine Frage aufgekommen. Wie viel Platz belegt Mac OS auf der Platte? Ich bin mir nicht sicher, ob ich die 120GB wirklich brauche.

Außerdem würde mich noch interessieren, ob ich die Platte mit "Board-Mitteln" partitionieren, also kein extra Proggy dafür brauch, und ob ich eine Datenpartition anlegen kann, auf die ich aus Windows und Mac zugreifen kann.

Nochmals vielen Dank.
-f
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
memphis0815 schrieb:
Mittlerweile ist noch eine Frage aufgekommen. Wie viel Platz belegt Mac OS auf der Platte?
Die Programme solltest du nicht unterschätzen.
Kommt auch drauf an, ob du z.B. das standardmäßig installierte Garageband draufläßt, dass eine Menge Platz brauchst.

Würde mit ein bißchen Reserve für OS X allein (ohne Garageband, das Massen an Audio-Files installiert) mal so etwa 10 GB schätzen.

memphis0815 schrieb:
Außerdem würde mich noch interessieren, ob ich die Platte mit "Board-Mitteln" partitionieren, also kein extra Proggy dafür brauch, und ob ich eine Datenpartition anlegen kann, auf die ich aus Windows und Mac zugreifen kann.
Ja und ja.
Allerdings müßtest du die Datenpartition - wenn sie eine dritte Partition ist - wohl auf der Kommandozeile anlegen.
 

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2007
Beiträge
28
Okay. Nachdem ja für ein Volles Windows Vista oft 30GB angegeben werden wäre die größere Platte wohl keine Fehlinvestition. Danke.

Zur Sache mit der Konsole werde ich sicherlich Hilfe finden... ;)
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
Du kannst natürlich auch einfach Windows auf einer FAT32-Partition installieren - und darauf dann von OS X zugreifen.
 

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2007
Beiträge
28
Also geht der Zugriff auf NTFS nicht?
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
memphis0815 schrieb:
Also geht der Zugriff auf NTFS nicht?
MacFUSE.

Benutz die Forensuche, oder Google, ist erst vor Tagen/Stunden erschienen ;)
Ob ich damit allerdings auf eine Betriebssystempartition zugreifen würde, ist eine andere Frage...
(Grundsätzlich geht's mit Bordmitteln von OS X nicht)
 
Oben Unten