Benutzerdefinierte Suche

Frage zur Grafikkarte des MBP Core Duo

  1. DALKODA

    DALKODA Thread Starter

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade bei "MacRewind" gelesen, dass die ATI X1600 in der ersten MBP-Reihe runtergetaktet wurde. Und beim neuesten MBP wird die e.g. Grafikkarte von ihrer Power voll ausgeschöpft.

    Was kann man tun, dass man die Grafikpower bei der ersten Generation der MBP voll ausschöpfen kann?


    Dalkoda
     
    DALKODA, 25.11.2006
  2. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.181
    Zustimmungen:
    3.899
    dazu müsstest du das bios der graka verändern und neu flashen ;)
    die on-the-fly tools wie aticcelerator II unterstützen die x1600 noch nicht...

    oder halt die windows tools für windows nutzen...
     
    oneOeight, 25.11.2006
  3. nggalai

    nggalaiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    121
    Hallo DALKODA

    "Runtergetaktet" klingt so negativ. ;) ATI/AMD gibt für die X1600 Mobilty nur eine "maximale Geschwindigkeit" vor; wie hoch sie schlussendlich getaktet wird, liegt im Ermessen des Notebook-Herstellers. Apple hat sich im Vergleich zur Konkurrenz eher konservativ verhalten, bei den ersten MBP, und bietet jetzt etwas mehr. Aber von einem eigentlichen Runtertakten kann nicht wirklich die Rede sein, denn eine fixe Taktrate ist bei dem Chipset nicht vorgegeben.

    Aticellerator soll bald die X1600 unterstützen, damit kannst Du dann die GPU übertakten. Ob das viel bringen wird, muss sich zeigen.
     
    nggalai, 25.11.2006
  4. DALKODA

    DALKODA Thread Starter

    Danke für Eure Meinungen.
    Ich lasse alles mal so wie es ist.

    Dalkoda
     
    DALKODA, 25.11.2006
  5. nggalai

    nggalaiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    121
    Die GPU in den neuen MBP scheint nur rund 20% mehr Leistung zu bringen, siehe auch

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=220443

    Das ist höchstens in Ausnahmesituationen wirklich spürbar, so lange man seinen Laptop nicht vorwiegend für Echtzeit-3D-Applikationen wie Spiele oder Render-Preview in Maya oder C4D verwendet. Und selbst da ... Faustregel ist, dass man alles unter 30% zwar messen kann, aber nur selten wirklich spürt.

    Ich würde es auch so lassen, wie es jetzt ist.
     
    nggalai, 25.11.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage zur Grafikkarte
  1. bosk
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.154
  2. frankganzkurz
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    346
    AgentMax
    18.04.2015
  3. nordmond
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    379
    Saugkraft
    26.02.2015
  4. ChrisK75
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.050
  5. bosk
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.552