[frage zu t-mob vertrag] wie weit darf die bandrbreite begrenzt werden?

b-o

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.02.2006
Beiträge
349
hallo,

ich habe einen t-mobile coimplete vertrag der ersten generation (dez 2008) mit internet flat* (*=bandbreitenbeschränkung ab 200mb)
nun bin ich vergangenen monat das erste mal in diese beschränkung gekommen und muss sagen dass ich nun geschlagene 6minuten in einer deutschen innenstadt warten musste bis die homepage des adac geladen wurde. die folgende unterseite weitere 5minuten.
kann das sein dass t-mobile die bandbreite so weit einschränkt dass das internet somit keinen wirklichen nutzen hat?
zum test habe ich mir im iTunes-store einen song gekauft. das lied hat 9mb und das iphone hat (auch wieder in der city mit 3g-netz) 32 minuten gebraucht um den song zu laden - danach war der akku von 80 auf 25% runter...
an der hotline hiess es, da kann man nichts machen aber ab nächsten monat haben sie ja wieder die volle bandbreite.
naja ich zahle für eine internet-flatrate geld im monat - nur wenn die bandbreite dann soweit eingeschränkt ist dass die nutzung sinnlos ist... dann zahle ich ja für nichts?!?

wie seht ihr das?
auf wie weit darf t-mob die bandbreite beschränken?
wie kann ich das richtig messen?

grüße,
bo
 

OFJ

Aktives Mitglied
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
Schalte einfach 3G aus dann läuft das ganze unter EDGE. Wenn Du auf 3G bleibst läuft dein iPhone mit GPRS.
 

pietboje

Aktives Mitglied
Registriert
29.10.2007
Beiträge
3.099
naja ich zahle für eine internet-flatrate geld im monat - nur wenn die bandbreite dann soweit eingeschränkt ist dass die nutzung sinnlos ist... dann zahle ich ja für nichts?!?

Du zahlst Flatrate für 200 MB im Monat, wenn Du mehr brauchst, dann musst Du auch mehr zahlen.
 

Kovu

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2005
Beiträge
1.691
Es gibt aber keine zubuchbare, unlimitierte Datenflat.

Bei T-Mobile steht folgendes:

[...]wird die Bandbreite im jew. Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.[...]
 

hannes_46

Aktives Mitglied
Registriert
02.12.2007
Beiträge
1.956
Das ist der beste Tipp. Damit ist das Internet eigentlich weiterhin ganz brauchbar.

Kann ich so leider nicht bestätigen.

Es liegt auch kein EDGE mehr an, sondern nur die schon erwähnten max. 64 kbit/s

http://www.fscklog.com/2009/07/tipp-bei-t-mobile-drosselung-auf-edge-umsteigen.html

"Update_3 9:10 Uhr: DokHasenbein ergänzte nach weiteren Geschwindigkeitstestläufen, dass auch rein mit EDGE nach kurzer Zeit die Drosselung greift. Ein erneutes Aktivieren und anschließendes Deaktivieren der UMTS-Verbindung bringt jeweils nur vorübergehend die volle EDGE-Geschwindigkeit, danach ist die Geschwindigkeitsdrosselung in beiden Fällen aktiv."
 
Zuletzt bearbeitet:

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.613
Kann ich so leider nicht bestätigen.

Es liegt auch kein EDGE mehr an, sondern nur die schon erwähnten max. 64 kbit/s

Seit wann das denn? Ich höre immer an verschiedenen Stellen, dass EDGE nicht begrenzt wird. Ich habe selbst einen Complete (1. Generation) XL und kam deshalb noch nie in die Begrenzung.
 

hannes_46

Aktives Mitglied
Registriert
02.12.2007
Beiträge
1.956
Anfangs hat es T-Mobile sehr gelassen gesehen und keine Drosselung angewendet.
Habe meinen "Complete M" seit 9. November 2007 und z.T. weit über 500MB/Monat und keine Drosselung.

Aber seit diesem Jahr ist T-Mobile da rigoros und ich kam schon drei Mal in die Drosselung.

Und in der Tat, Internet wird da nahezu unmöglich.

Leider kann man mit der tatsächlichen Verbauchsanzeige auf dem iPhone dann nur eine ungefähre Hochrechnung über das berechnete Volumen von T-Mobile mit der 100kb-Taktung anstellen.

Ich habe jetzt mal wieder die Option "PUSH" aktiviert, weil dann angeblich die Taktung wegfällt, da man ja jetzt quasi eine "Standleitung" zu T-Mobile hat.

Leider kann ich unter "mein.t-mobile" nicht mein aktuelles Datenvolumen einsehen, da ich ja eine Flat habe und mir keine Sorgen zu machen brauche.
Allerdings kann die Hotline mir mein aktuell verbrauchtes Volumen sagen, da die es im Billingsystem drin haben.
 

hannes_46

Aktives Mitglied
Registriert
02.12.2007
Beiträge
1.956
Wie gesagt, auf EDGE gehen. Klappt wunderbar.

Freut mich ja für Dich, aber bei mir wird die Geschwindigkeit von EDGE eindeutig auf 50-60 kbit/s gedrosselt, wenn ich 3G deaktiviert habe.

Habe ich 3G aktiviert, erfolgt ein Fallback auf EDGE und der hat ca. 30 Sekunden die volle EDGE Geschwindigkeit, bis dann auch wieder die Drosselung greift.
 

bimbam

Aktives Mitglied
Registriert
06.07.2007
Beiträge
1.416
naja ich zahle für eine internet-flatrate geld im monat - nur wenn die bandbreite dann soweit eingeschränkt ist dass die nutzung sinnlos ist... dann zahle ich ja für nichts?!?

Was kann T-Mobile dafür, wenn du rel. aufwendige Internetseiten besuchst (Datenvolumen) und auch noch größere Downloads innerhalb deiner vertraglich geregelten Einschränkung tätigst.
Für z.B. normalen Mailverkehr (Text) taugt die reduzierte Übertragungsgeschwindigkeit allemal.

Alternative: in einen anderen Tarif wechseln
 

kthesun

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2008
Beiträge
1.264
Ich habe jetzt mal wieder die Option "PUSH" aktiviert, weil dann angeblich die Taktung wegfällt, da man ja jetzt quasi eine "Standleitung" zu T-Mobile hat.

Was? Kann das einer bestÄtigen?das einzige was beim 3G naemlich so lästig ist, ist die Zeit bis die Verbindung aufgebaut ist.!
 
Oben Unten