formac studio

Peter Schütte

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
6
hallo allerseits,

schön, daß ich endlich einige Nutzer des Formac studios gefunden habe. Bei mir funktioniert es nämlich nicht und weder Gravis in Essen (die Herrschaften haben wohl überhaupt keine Ahnung), wo ich das Ding gekauft habe, noch bei Formac (keine Antwort auf Email, ansonsten bei Telefonanruf immer besetzt) kann ich irgendwelche Auskünfte bekommen. Bevor ich das studio zurückgebe, schildere ich mein Problem hier:

Die Filme haben Bild- und Tonaussetzer, einige Kassetten haben Aussetzer mehrmals pro Sekunde andere so ca jede halbe Minute einmal. Den Videorecorder habe ich mal über das Antennenkabel angeschlossen, mal über Scartkabel. Es gibt außer der besseren Bildqualität beim Scartanschluß keinen Unterschied.

Wenn ich meinen DV-Camcorder anschließe, gibt es übrigens keine Probleme.
Ach so, ich habe einen iMac DV 800 Mhz, 768 MB RAM, Mac OS X und iMovie. Und ich habe mir die Software Tevion heruntergeladen.

Hoffentlich habe alle genügend genau berichtet. Es wäre klasse, wenn ich mit Eurer Hilfe das Problem beseitigen könnte oder eine Alternative für das formac studio finde.

Viele Grüße
Peter Schütte
 

velocity

Mitglied
Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge
23
Probiere mal bitte einen anderen Videorecorder.

Ich habe auch mal eine Zeit lang mit dem Ding gearbeitet, da gab es Probleme mit dem Videorec. von einem Kollegen. Heißt aber nicht, dass das die Lösung ist.

Vielleicht kannst Du Dir mal einen anderen ausleihen.
 

Peter Schütte

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
6
das wäre natürlich der Hammer. Ich hätte fast das studio an die Wand geworfen...
 

Gerald Konopik

Registriert
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
2
Hallo,

ich hab ähnlich wie du Probleme mit dem formac Studio, manche Filme haben viele Ruckler, manche nur wenige. (bei Anschluss Viedeorecorder Panasonic N??? 950)
Speziell viele Ruckler haben alte, von mir noch mit ”Insert-Schnitten” gefertigte Videos, die ich nun eigentlich mit dem formac Studio digitalisieren wollte....

Hast du schon eine Lösung????

Gruss
Geraldmusik
 

Peter Schütte

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
6
Hallo,

ich habe das formac Studio wieder zurückgegeben. Es läuft nicht unter Mac OS 10 und dem iMac (mit Flachbildschirm). Der hat lt. Apple eine zu schwache Grafikkarte!

An den Videorecordern kann es nicht liegen. Ruckeln, so habe ich gehört ist immer ein Zeichen für digitale Probleme...

Falls du keinen iMac hast, möglicherweise liegt es trotzdem an der Grafikkarte.

Vieel Grüße
Peter Schütte
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Ich hatte letztens mal Ruckeln bei einer angeschlossenen Analogkamera (Sony Handicam). Eine Metz CB 23 lief aber problemlos :rolleyes:

Aber Grafikkarte? Was hat die denn mit der Digitalisierung zu tun? Das macht doch die Studio-eigene Hardwarekodierung. Import mit zB mit iMovie. Wo ist da die Grafikkarte tätig?


Jörg
 

Peter Schütte

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
6
Hallo Jörg,

leider kann ich auch nur von mir geben, was man mir erzählt hat. Die Zusammenhänge kenne ich auch nicht.

Bis heute habe ich mir jedenfalls nichts mehr gekauft. Möglicherweise muß ich mir doch eine Kamera kaufen. Mal schauen.

Gruß
Peter
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Kameras gibts ja mittlerweile sehr günstige. Vor allem ist die Qualität erheblich besser als bei analog. Du solltest nur auf DV-in achten und vielleicht Mikrofon- und Lampen-Erweiterbarkeit :)


Jörg
 

Peter Schütte

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
6
Na ja, so billig sind sie nicht. Zumal ich dann auch eine Kamera brauche, die manuell einstellbar ist und auch starke Kontraste, die im Theater oder auf Bühnen vorherrschen, gut verarbeitet.

Peter Schütte
 

NeonXL

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
109
Original geschrieben von Peter Schütte
Hallo,

ich habe das formac Studio wieder zurückgegeben. Es läuft nicht unter Mac OS 10 und dem iMac (mit Flachbildschirm). Der hat lt. Apple eine zu schwache Grafikkarte!

Achso, aber meine ATI Rage Pro 128 mit 8Mb reicht locker aus... Interessant. Nein, das können die so nie im Leben gesagt haben ! Wie bereits erwähnt, hat die GraKa NULL damit zu tun, denn die Formac ist ja ein Hardware-Encoder, nimmt also dem Rechner die meiste Arbeit ab ! Zitat Formac-Support:

Q3:
Braucht das Formac studio ein Netzteil?
Antwort:
Das studio benötigt generell kein Netzteil, da es über den FireWire Bus mit Strom versorgt wird. Manche FireWire Karten und Computer Typen (z.B. die erste Baureihe der Flachbildschirm-iMacs) können jedoch Probleme aufweisen und ein Netzteil kann diese beheben. Auch wenn andere Geräte gleichzeitig über FireWire angeschlossen werden (wie z.B. iPod) kann es zu diesen Problemen kommen.
Schau einfach mal hier: http://www.formac.com/de/index.html

An den Videorecordern kann es nicht liegen. Ruckeln, so habe ich gehört ist immer ein Zeichen für digitale Probleme...
Und wer erzählt das nun wieder ? Sowas habe ich noch nie gehört.

Falls du keinen iMac hast, möglicherweise liegt es trotzdem an der Grafikkarte.
Definitiv nicht !

Was sein kann, ist das die FORMAC zu wenig Saft hat ! Es gibt ein spezielles Netzteil für die Studio Pro, damit könnte die Framedrops beim importieren von VHS eventuell beseitigt werden.

Ich habe die Formac hier am "alten" Powerbook G4/500 hängen und importiere absolut problemlos von analogen Kameras, digitalen Kameras und zeichne auch locker TV-Sendungen und Filme auf. Absolut problemlos in DV-PAL-Qualität auf externe Platte ! Alles unter 10.2.3, funktionierte aber auch schon unter 10.1 !

Gruß, Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter Schütte

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
6
Hallo Sascha,

du magst recht haben. Vielleicht braucht man ein Netzteil. Du magst recht haben. Vielleicht kann es gar nicht an der Grafikkarte liegen.
Ich habe damals versucht, von formac und von Gravis - da habe ich das Teil gekauft - Infos zur Fehlerbeseitigung zu bekommen, von formac habe ich nie eine Antwort bekommen und die Herrschaften bei Gravis konnten mir einerseits nicht helfen, wollten andererseit das Gerät nicht zurücknehmen. Erst auf Druck hin nahmen sie das formac studio zurück, mit der Begründung, nur weil es mit dem iMac nicht zusammenarbeitet, weil der eine zu schwache Grafikkarte habe (!), bekäme ich mein Geld zurück. Der ganze Ärger zog sich über mehrere Wochen hin.

Dafür haben sich hier einige Leute redlich bemüht, mir zu helfen. Dank an dieser Stelle nochmals.


Gruß
Peter