Fink: emacs, gnuplot und alles andere auch

Dieses Thema im Forum "Mac OS - Unix & Terminal" wurde erstellt von Supersonic, 22.08.2003.

  1. Supersonic

    Supersonic Thread StarterMitglied

    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    26.07.2003
    Hallo,

    zwecks meines Studiums brauche ich emacs und gnuplot, welches sich mit den richtigen Befehlen aus einem c++-Proggi ansteuern lässt. Meines Erachtens habe ich sowohl emacs als auch gnuplot per fink install installiert. Stimmt es, dass das i in der Liste, die per fink list aufgerufen werden kann, installiert bedeutet? Dann ist gnuplot NICHT installiert. Und tatsächlich kam beim download die Meldung, dass der Server nicht erreichbar ist. Was kann man da tun, ohne gnuplot bin ich verloren. Und wie bekomme ich es hin, z.B. emacs in einem separaten Fenster zu starten, wie unter Linux das & es erlaubt?
    Ist es möglich, ein c++-proggi mit fink und emacs zu schreiben, dass ganz normal unter MACOSX starten kann und auch gnuplot per Quellcode ansprechen kann?

    Ihr seht, ich habe ne Menge Fragen nach meinem Umstieg und wäre sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, wenn auch nicht speziell zu den hier erwähnten Programmen.
     
  2. Woulion

    WoulionMitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Das sind ja ein ganzer Haufen Fragen, aber ein paar kann ich dir beantworten.
    - das i bedeutet installiert
    - wenn der server nicht erreichbar ist, dann kan das temporär sein, und gnuplot lässt sich definitiv über fink installieren
    i gnuplot 3.8i.0-6 Command-driven interactive plotting program

    So sieht es bei mir aus.

    Den rest der Fragen kann ich nicht beantworten, aber es gibt auch ein paar weitere Gurus hier, die das bestimmt wissen.

    Ich habe diesen Beitrag in das MacOSX-Unix Forum verschoben, dort ist er besser aufgehoben.

    HTH

    W
     
  3. Supersonic

    Supersonic Thread StarterMitglied

    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    26.07.2003
    Ich bekomme immer die Meldung, dass kein kompatibler compiler gefunden wurde. Unter fink list kann ich aber auch keinen zum installieren finden? Woher bekomme ich den? Am liebsten wäre mir gcc oder c++.
     
  4. Woulion

    WoulionMitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Hast Du denn auch die Developer Tools ( Extra CD) installiert? Die sind nämlich absolute Voraussetzung für den Betrieb von fink

    W
     
  5. Supersonic

    Supersonic Thread StarterMitglied

    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    26.07.2003
    Nee, von denen wusste ich bis vor knappen drei Minuten nichts. Habe die CDs jetzt aber auch nicht zur Hand, werds aber nachher sofort installieren. Und was passiert, wenn die Installation erledigt ist? Ist dann auch ein compiler installiert?
     
  6. Woulion

    WoulionMitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Ja, dann sind die Compiler installiert, auf denen fink aufsetzt

    W
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - emacs gnuplot allesForumDatum
Emacs, Aquamacs - Auto-CompleteMac OS - Unix & Terminal16.06.2012
Gnuplot Daten Pfad entfernenMac OS - Unix & Terminal12.12.2011
Gnuplot unter LionMac OS - Unix & Terminal17.11.2011
gnuplotMac OS - Unix & Terminal17.02.2010
GNUPLOT terminalMac OS - Unix & Terminal09.12.2009
detailiertes tutorial für gnuplot installationMac OS - Unix & Terminal11.12.2007
gnuPlot & CAS Maxima - AquatermMac OS - Unix & Terminal27.06.2007
Problem mit Gnuplot!!!Mac OS - Unix & Terminal02.08.2006
Probleme mit GnuplotMac OS - Unix & Terminal06.12.2005
eine Einheit = ein Zentimeter in GnuplotMac OS - Unix & Terminal04.04.2005

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.