finder braucht ewig um speicherwindow zu öffnen, warum?

  1. seoulman

    seoulman Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3
    hallo,
    mir ist aufgefallen, dass wenn ich ein dokument abspeichern will (z.b. word) und ich das erste mal auf speicher drücke, finder ewig braucht (oft 15-20 sekunden) das fenster (mit der auswahl des speicherplatzes) zu öffnen. warum?
    es kommt mir auch vor, dass es immer länger wird. eben hat er ca. 30 sek. gebraucht und ich dachte schon word wäre abgestürzt....

    bei anderen anwendungen ist es ähnlich.

    es ist zwar nicht besonders tragisch aber bei einem rechner mit der power (neuster imac 20" mit 1,5 GB memory) versteh' ich das nicht ganz. und es beunruhigt mich etwas, dass es länger zu werden scheint...

    jemand abhilfe?

    gruß

    seoulman
     
    seoulman, 11.12.2005
  2. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Ich schieb Dich mal nach OSX. ;)
     
  3. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    hast du ne externe platte dran?
    wenn die im ruhezustand ist dann wird die beim speichern dialog erstmal geweckt bevor die angezeit wird...
     
    nicolas-eric, 11.12.2005
  4. seoulman

    seoulman Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3
    ja, ich habe 2 platten dran á 200GB jeweils. habe mir auch schon gedacht, dass es daran leigen könnte. aber wie gesagt, es scheint immer länger zu dauern in letzter zeit und auf den ext. platten habe ich nicht viel verändert...

    defragmentieren oder so muss man mac wohl nicht, oder ??

    gruß

    seoulman
     
    seoulman, 12.12.2005
  5. balun

    balunMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    nöööp defrag is unter OS X unnötig, macht das System wohl in Prozessorpausen selbständig ... aaaaber was das langsame Speicherverhalten der Platte anbelangt vermute ich mal eine kleine Inkosnsitenz bei den Schreibrechten, das Problem taucht auch bei mir immer mal wieder auf.

    So einmal die Woche einfach mal mit dem Festplattendiagnoseprogramm die Rechte checken und ggf. reparieren lassen ...

    btw. mit tools wie onyx (freeware - http://www.softonic.de/ie/43261) lässt sich das auch bequem automatisieren
     
    balun, 12.12.2005
  6. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    Passiert das nur in Word oder auch in anderen Programmen?

    Übrigens, der Sichern-Dialog ist nicht der Finder, sondern Teil des jeweiligen Programms.
     
    abgemeldeter Benutzer, 12.12.2005
  7. seoulman

    seoulman Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3
    nein, ist bei jedem programm ähnlich ob word oder photoshop...
     
    seoulman, 12.12.2005
  8. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    das liegt wie gesagt am aufwachen der 2. platte.
    um so voller die ist desto länger dauert auch das aufwachen, weil quasi das inhaltsverzeichnis der aufwachenden platte eingelesen wird.
     
    nicolas-eric, 12.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - finder braucht ewig
  1. Kamelle
    Antworten:
    40
    Aufrufe:
    1.212
    Kamelle
    05.05.2017
  2. basch
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.280
    elastico
    19.01.2005
  3. Dingo
    Antworten:
    68
    Aufrufe:
    6.025
    abruehl
    06.03.2005
  4. bunfi
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    723
  5. Theremin
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    655
    boeser_Mann
    14.03.2004