Finanzplaner á lá Quicken

  1. Lucille

    Lucille Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Könnt Ihr mir vielleicht eine gute Software für private Finanzplanungen empfehlen? - Ich nutze seit Jahren Quicken (auf einem Windows-PC), und das gibt's ja für den Mac nicht mehr.

    Ich benötige hauptsächlich
    - Eine grafische Übersicht, in der sich alle Konten einzeln zu- und abschalten lassen, um künftige Ausgaben zu planen;
    - Einfach zu erstellende Statistiken über bereits getätigte Ausgaben, aufgeschlüsselt nach Kategorien oder Empfängern und Zeiträumen.

    Kontenbewegungen und laufende Zahlungsverpflichtungen sollten einfach zu editieren sein. Onlinebanking-Möglichkeiten aus der Software heraus (oder in die Software hinein) benötige ich nicht, ebensowenig Wertpapier-Depotübersichten oder Ähnliches.

    Ich hab mich fest entschlossen, vom WinPC auf Mac umzusteigen. Nur ist eine Finanzsoftware für mich unbedingt notwendig (sonst gebe ich einfach zu viel Geld aus), und was man da am Ehesten einsetzen kann, ist die einzig offene Frage, die mich derzeit noch von der Mac-Bestellung abhält.

    Wäre Euch für Tipps sehr dankbar!

    LieGrü,
    Luzie
     
    Lucille, 16.02.2005
  2. pdr2002

    pdr2002MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2004
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    241
    Hallo Luzie,
    erstmal herzlich Willkommen hier im Forum. :p
    Dieses Thema ist hier schon oft behandelt worden und Du wirst sicher im fündig, wenn Du die Forum-Suche benutzt.
    Ein Programm wie Quicken gibt es auf dem Mac leider nicht, aber vielleicht erfüllt dieses Programm ja Deine Ansprüche->
    http://www.application-systems.de/bankx/bankxausfuhrlich.html
    Es hat recht vielfältige Statistik und Auswertungsfunktionen (in der Pro-Version). Ich benutze es und es hat mich noch nie entäuscht. Der Support ist auch sehr gut.:cool:
     
    pdr2002, 16.02.2005
  3. charlotte

    charlotteMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    die pro version kann ich auch empfehlen. die graphische darstellung ist nicht so schön wie bei quicken, erfüllt aber genauso ihren zweck.
     
    charlotte, 16.02.2005
  4. Lucille

    Lucille Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen Dank Euch Beiden für die schnelle Antwort und die Begrüßung. Ich habe mich mal beim Hersteller umgeschaut und noch eine klitzekleine Frage: Kann ich auch Planungsdaten eingeben und die Auswirkungen betrachten? Beispiel: Wenn mir zum Beispiel in den Sinn kommt, künftig jeden Monat 50 Euro für Bücher auszugeben, kann ich eine entsprechende laufende Buchung eingeben und sehen, wie dies meinen Kontostand bis Ende nächsten Monats, bis Ende Juli oder nach fünf Jahren beeinflusst?

    Lieber Gruß,
    Luzie
     
    Lucille, 17.02.2005
  5. pdr2002

    pdr2002MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2004
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    241
    Ich glaube das geht nicht. Du kannst zwar ein Budget für jede Kategorie eingeben und dann den Ist-Stand anzeigen lassen um zu sehen, wieviel Du noch ausgeben kannst. Aber eine Planung ist nicht möglich. Kommt ja vielleicht in einer nächsten Version. Kannst Du dennen ja mal Vorschlagen. Die sind sehr nett! :cool:
     
    pdr2002, 17.02.2005
  6. Alpspitz

    AlpspitzMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich nutze MoneyControl. Kostet € 20.- und erlaubt meines Wissens nach die gefragten Funktionen. Mehr Information gibt es bei www.clasai.de
     
    Alpspitz, 17.02.2005
  7. henne404

    henne404MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Soweit wie ich weiß, gibt es Quicken auch für den Mac, hier mal ein Link dazu. Ich hoffe, das ist genau das was du suchst.
    Mac für Quicken
     
    henne404, 17.02.2005
  8. minbo

    minboMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2003
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    1
    Dies ist die US-Version. Nicht nur die Sprache ist anders, sondern auch die Schnittstellen mit den Banken.
     
    minbo, 17.02.2005
  9. Lucille

    Lucille Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Euch allen vielen lieben Dank für die Antworten und die Tipps!

    Ich habe mir mal die von Euch vorgeschlagenen Produkte angeschaut und auch so noch ein bisschen herumgesucht. Leider konnte ich nirgends eine Software finden, die eine gute Planungsmöglichkeit bietet.

    Ich hab' dann kurz überlegt, ob ich nicht einfach Quicken über 'ne Win-Emulation weiternutzen soll, dann wäre das Problem ja auch gelöst.
    Letztendlich ist das aber irgendwie von hinten durch die Brust in's Knie geschossen... wenn es die Anwendung, die ich hauptsächlich benötige, nicht für den Mac gibt, macht der ganze Mac für mich eigentlich keinen Sinn.

    Ich bleib also erstmal bei Windows! Wer weiß, vielleicht gibt's ja in 1-2 Jahren eine gute Finanzsoftware für den Mac, dann kann ich immer noch wechseln.

    Lieben Gruß an Euch alle,
    Luzie
     
    Lucille, 19.02.2005
  10. rivefischer

    rivefischerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2004
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lucille,
    wie wäre es mit Moneydance? Kannste ja mal für Windows runterladen und dann gucken, ob es was für dich wäre.

    Gruß Jochen
     
    rivefischer, 19.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Finanzplaner lá Quicken
  1. blackjack020
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    911
    blackjack020
    14.02.2011
  2. xander cage
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    841
  3. Dommy
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.601
    BalkonSurfer
    23.03.2006
  4. torstenb
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    529
    torstenb
    02.02.2006