Final Cut Pro, Problem iPhone-Clips von Video und Kino in einem Projekt

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Ich kann in FCP einem Projekt bestimmte Bild-Einstellungen geben.
Jetzt habe ich aber eine Film-Szene mit verschiedenartigen Clips, (teilweise mit dem Format Video teilweise mit dem Format Kino gefilmt.
Im FCP-Viewer haben diese Bilder jetzt unterschiedliche Belichtung. Wie kann ich dieses Problem lösen?
 

DrHook

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.10.2009
Beiträge
2.841
Punkte Reaktionen
803
Kannst du die Helligkeiten nicht einfach individuell anpassen? Das bieten FCP doch an. Gleiches für den Farbabgleich. Oder verstehe ich deine Frage jetzt falsch?
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Die verstehst Du schon richtig.
Allerdings: Wir drehen gerade einen Kurzfilm, das sind ein paar hundert Clips. Deshalb versuch ich lieber die Einstellungen zu ändern in den Projekteinstellungen
Die VIDEO Clips werden optimal wiedergegeben beim Farbraum Standard 709
Die KINO Clips hingegen bei Breiter Gamut 2020 HLG
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
2.049
Punkte Reaktionen
1.020
Du kannst in einem Clip die Farben etc. anpassen und durch kopieren auf die restlichen "falschen" übertragen.
Hast also dann nur einmal arbeit. Eventuell hilft dir das schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Klar, das ist besser als nichts.
Aber ich denk, das kann es doch nicht sein, dass die beiden Formate nicht kompatibel sein sollen?!
Danke trotzdem
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
2.049
Punkte Reaktionen
1.020
Das Kinoformat ist das bessere/neuere wobei man viel mehr Spielraum in der Bearbeitung hat.
Man könnte jetzt erstmal die "Kinos" alle wandeln bzw. anpassen und danach wieder einfügen, aber das ist mehr arbeit wie die kopiererei der Anpassungen.

Normal fragt FCP beim einfügen eines anderen Formates, was es machen soll. Müsste also eine Meldung gekommen sein. Bin mir dabei aber gerade nicht so sicher.
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Genau. Ich bekomm eine Meldung, wenn das Format nicht passt. Also ändere ich die Einstellungen, das Problem aber ist, dass dann die anderen Clips nicht mehr richtig angezeigt werden.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
2.049
Punkte Reaktionen
1.020
ok .. also rum wie num. Dann doch die kopiererei. Aber das geht ja schnell. Einmal erstellt und dann mit einem Ruck in alle anderen "falschen" reinkopiert. Man muss dabei aber über das Menü gehen bei "Bearbeiten" - "Attribute einfügen". Vorher natürlich den bearbeiteten Clip mit command+c kopieren und alle Clips die man ändern möchte markieren.
Aber wen erzähle ich das. Wirst du schon selber gemacht haben. :)
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Danke, ich werd's in den nächsten Tagen tun, ich stell erst die Timeline zusammen.
Ich bin irritiert, dass die GLEICHEN Formate (Kino) in unterschiedlichen Farbräumen abgebildet werden.ich hab die Dateien rangehängt
Bildschirmfoto 2022-10-18 um 23.59.56.png
Bildschirmfoto 2022-10-19 um 00.00.50.png
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Einfach wär es auch, die Clips mit den verschiedenen Farbräumen zu trennen.
Finde aber nix.
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Ich hab die Clips editiert, ein schöner Film kam raus.
Aber wie kann ich den auf einen Stick exportieren? Auf VLC Player ist alles ernüchternd dunkel....
 

Z4Devil

Mitglied
Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
99
Ich hab die Clips editiert, ein schöner Film kam raus.
Aber wie kann ich den auf einen Stick exportieren? Auf VLC Player ist alles ernüchternd dunkel....
Welches Ausgabeformat hast Du beim Rendern gewählt? Ein paar Details wären gut.
 

Z4Devil

Mitglied
Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
99
Prima. Hast Du außer Compressor noch weitere Optionen?
Hast Du eine eigene LUT benutzt?
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Als Aktion geht das hier.
Ich will den Film auf nem USB Stick abgeben für einen Kurzfilm-Wettbewerb.
Daher weiß ich nicht, wie der abgespielt wird..
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-10-27 um 11.02.19.png
    Bildschirmfoto 2022-10-27 um 11.02.19.png
    126,5 KB · Aufrufe: 8

Z4Devil

Mitglied
Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
99
Okay. Du sagtest, dass im VLC alles dunkel ist - hast Du schon Quicktime oder ATV versucht? Falls das dort auch dunkel ist, ist es ein Ausgabefehler. Falls nicht, müsste man in die Tiefen von VLC gehen.
Speichere doch spaßeshalber mal den Standard Quicktime ab und schaue, was dann passiert.
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Schon passiert. Bei Quicktime alles perfekt.
 

Z4Devil

Mitglied
Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
99
Kann eventuell an der Framerate im Compressor liegen.
Das QT-Vid sollte vom VLC doch auch wiedergegeben werden können?
 

claus17

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
15
Ja. Als farbarme Version
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
2.049
Punkte Reaktionen
1.020
wähle doch mal einen anderen Farbraum.
Glaube du hast dein ganzes Projekt in HDR (2020HLG) geschnitten und deshalb zeigt der VLC da was flau an.

Wie es richtig geht, wird hier erklärt. Sind 2 Teile.
https://youtu.be/rp3zXcyYyuo
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben