Final Cut Express – wie am Besten für DVD exportieren?

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von heldausberlin, 30.03.2008.

  1. heldausberlin

    heldausberlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.862
    Zustimmungen:
    302
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Ich möchte einen kurzen Videofilm aus Final Cut Express auf DVD brennen. Dabei soll kein Menü entstehen sondern nur dieser Film drauf gebrannt werden, so dass er beim Abspielen gleich startet.

    Der Film soll nachher 16:9 sein, so dass er bei Widescreen-Bildschirmen bildschirmfüllend dargestellt wird.

    Bisher habe ich die Datei als .dv exportiert und mit VisualHub als DVD-Image umgewandelt.

    Aber dabei entstehen beim Abspielen, vor allem bei Übergängen, Querstreifen und das Bild ruckelt.

    Ich habe auch schon andere Exporteinstellungen versucht, aber es ist immer das Gleiche.


    Was kann ich anders machen?
     
  2. daschmc

    daschmc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    27.04.2004
    Nimmst du:
    Foto-Jpeg
    25 fps
    Quali 75
    Auflösung 1024x768

    :)
     
  3. heldausberlin

    heldausberlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.862
    Zustimmungen:
    302
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Ja, super. Das passt! :thumbsup:
     
  4. Binki

    Binki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    03.09.2008
    1024x768 ist doch kein 16:9 ?

    Hallo,
    ich habe das gleiche Problem FCE 4.0 -> DVD brennen, habe es mit den Einstellungen versucht, aber 16x9 kam natürlich nicht raus.

    Wie müßten die Einstellungen lauten für:

    Canon HV30 -> FCE 4.0 -> Bearbeiten -> Exportieren -> Brennen mit iDVD 08

    Alle meine Versuche führten bisher zu einem pixeligen Aussehen oder falschem Bildformat auf einem HDTV.

    Was tun? Kann bitte jemand helfen?
    Gruß Binki
     
  5. RFG

    RFG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Darf ich mich da mal anhängen?
    Sony HDR-TG3>FCE4.0>Exportieren.
    Da fangen meine Probleme an. Was sind die optimalen Einstellungen, um den Film auf DVD zu brennen?
    Alles, was ich versucht habe, für zu ruckeligen, mit Streifen versehenen Filmen.
    Ich habe folgende Software: iDVD, Toast Titanium 9.0.2 inkl BlueRay Applikation. ( weil ich dachte, ich würde mir bald einen BR Brenner anschaffen, aber solange ich nicht mal Standard DVDs hinkriege, lass ich die Finger davon.)
    Also gehts im Grunde darum:
    Wie kriege ich einen fertig geschnittenen Film aus FCE4.0, der als .mov vorliegt, in der besten Qualität auf DVD? Ich blick da echt nicht durch, und freue mich wirklich auf jede Hilfe....:confused:
     
  6. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    Ich vermeide alles umkodieren, indem ich in FCE einfach 'Export/mit Quicktime' wähle, und den entstehenden ref.mov einfach in iDVD ziehe.. solchen sich doch die apps um die richtigen settings kümmern ;)

    Natürlich darauf achten, dass FCE und iDVD Projekt die gleichen 'Standards' haben, also PAL bzw 50i ... viele 'Billigimporte' von HiDef camcordern können nur 30i .. dann geht natürlich nur ne NTSC DVD mit akzeptabler Qualität (Standard-Konvertierungen mit 'Bordmitteln', QZ oder JESDI, sind immer mies).
     
  7. RFG

    RFG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.02.2005
    ICh dachte schon daran, bei Dir mal per PM anzufragen. Nun, du bist ja da.
    Mit deinem 2. Absatz komme ich nicht zurecht. Ich denke, ich habe keine Billigkamera, und wenn ich das Material des MemorySicks logge ( über die FCE Einstellung HD, ist das richtig?) dann krieg ich auch einen Film, der auf dem Mac akzeptabel aussieht, aber eben nur nicht bei iDVD oder Toast. Was mache ich falsch? Ich beisse mir daran noch die Zähne aus.
     
  8. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    < Kristallkugel putz > Ach, DIE Kamera.. ;)

    Nutze FCE4 'nur' mit miniDV/HDV Kameras.. da wähl ich 1080i/50 und den Rest macht Apple für mich...

    Wenn Dir die FCE-Cracks hier 'was sagen sollen zu 'anderen' Formaten, evtl. mal dazu schreiben, WELCHE Kamera Du nutzt und WIE Du importierst.. FCE unterstützt weißgott nicht alles, was man bei eBay kaufen kann ;)

    Bei 'manuellem' Import/Weiterverarbeitung können zB odd&even Lines durcheinander geraten.. was dann auf DVD richtig schei** aussieht..
    Und, wie ich schrub, aufpassen auf identische videoStandards (29.97/25fps)..

    Kommt alles auf den konkretene Einzelfall an, incl. persönlichem workflow. Ich kann nur so, wie in den Gebrauchsanweisungen steht.. und dann fluppt das hier einwandfrei..
     
  9. RFG

    RFG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Kristallkugel? Guck doch mal in meinen Post bitte: Sony HDR-TG3.
    Das ist wohl eindeutig.
    Aber gut, wenn du die Kamera nicht kennst, machts ja auch keinen Unterschied.
    Frage war: Wie ein .mov in bester Qualität auf DVD brennen.
     
  10. RFG

    RFG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Noch weiter: Ich habe gerade mal schnell einen .mov so gebrannt wie empfohlen. Das ruckelt. Es ruckelt bei langsamen Schwenks, bei langsamen Zoomen.
    Das ist nicht gut.
    Einfach nicht gut.
    Gibts da echt keine Abhilfe?
    mov im Mac ruckelt nicht, das möchte ich betonen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen