Final Cut Express vs Final Cut Pro ?

CaT

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2003
Beiträge
474
Hallo allerseits

Ich möchte mir für mich privat für den Mac eine Videoschneidsoftware kaufen. Und da hab ich an eines der Final Cut Programme gedacht. Nun möchte ich gerne mal wissen worin unterscheiden sich Final Cut Express und Final Cut pro ? Ich meine wo sind die Hauptunterschiede ?
Ich bin leider nicht profi aber ich wüsste gerne wie und wo die sich unterscheiden.
Nun Proficutter bin ich sicherlich nicht ich beschäftige mich halt gerne mit Multimedia und vorallem auch 3d. Ich würde z.b. das Programm auch benutzen um 3d animationen zusammenzuschneiden usw.
Und dann wurde ich eben noch für 2 Projekte angefragt, ob ich evlt. aus den Aufnahmen einen Film machen könnte.

Ich denke Final Cut Express HD ist für mich genau das richtige aber mich nimmt's trotzdem wunder was denn das Final Cut Pro noch alles kann bzw wo der grosse unterschied ist.

Und wenn ich jetzt einmal mit Final Cut Express zurechtkomme kann ich dann auch mit Final Cut Pro arbeiten ? Oder sind die völlig verschieden ?

Grüsse CaT
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2003
Beiträge
11.157
FC ist für Videobearbeitung nicht für 3D Animation. Dafür gibt es Motion.

Die Hauptunterschiede zwischen FCE und FCP sind die unterstüzten Formate und die Exportmöglichkeiten.
-> Details

ww
 

CaT

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2003
Beiträge
474
Also ich weiss s chon dass Final Cut für Videoschnitt ist darum möchte ich es auch um Videos (von kollegen ) zu schneiden und um diverse 3d animationen (die
ich natürlich mit der entsprechenden 3d software erstelle) zusammenzuschneiden usw.

danke für die unterschiede sowas hab ich gesucht.
jetzt würde es mich noch wunder nehmen ob es denn möglich ist als final cut express user auch die pro version zu bedienen oder sind die ganz unterschiedlich ?
 

bebo

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2003
Beiträge
3.714
die sind bis auf oben erwähnte Filter und Exportmöglichkeiten in der Bedienung fast identisch. Der Laie sieht kaum einen Unterschied.

Weiteres Untescheidungsmerkmal wäre noch: FCE kann keine Keyframe-Animationen oder -übergänge.
 

arne1900

Aktives Mitglied
Registriert
28.09.2004
Beiträge
1.457
Zum "Zusammenschneiden" reicht dir sicherlich auch iMovie.
Final Cut Pro 5 hat viele hervorragende Funktionen für den Profibereich, die du als Privatcutter niemals vermissen wirst.
z.B. Farbkorrekturen, Masken, Multicamediting, variable Geschwindigkeit, keyframegesteuerte Effekte, usw.
Du solltest bedenken, dass du auch schon für Final Cut Express einiges an Einarbeitungszeit einrechnen musst. Das darf man wirklich nicht unterschätzen.
Probier erstmal iMovie aus, bevor du nachher unnötig Geld ausgiebst.
 

CaT

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2003
Beiträge
474
Danke auch für deine Tipps nun iMovie hab ich schonmal angeschaut aber irgendwie fühl ich mich damit nicht so wohl vorallem bietet ja final cut auch noch ein paar compositing möglichkeiten oder ? Und sowas fehlt mir in imovie. Ich werd's mir evlt. nochmal anschauen aber was auch noch ist (täusch ich mich da) man kann gar nicht mehrere Spuren nehmen. Denn irgendwie klappt das nicht so.
Mit Final Cut hab ich schonmal gearbeitet (Schulabschluss Projekt) ist zwar ca. 4 Jahre her aber naja :)
Danke aber mal frü die Tipps.
Ich denke Final Cut Pro ist sicherlich zu viel.
 

SwissMike

Mitglied
Registriert
01.11.2003
Beiträge
725
Final Cut Express reicht für deine Zwecke wohl völlig aus. Der Schritt von iMovie zu Final Cut Express ist schon riesig.
 

chocoloco

Mitglied
Registriert
13.09.2005
Beiträge
71
sonst lad dir bei avid.de das avid for free mal runter...
gibts fuer osx, ist zwar eingeschraenkt aber arbeitsfaehig
und definitiv ein schnaepchen. avid ist nun mal die referenz
und standart.
 

Maccast

Mitglied
Registriert
18.07.2005
Beiträge
494
Ich habe immer wieder ein Problem in FCE wenn ich ganze Bänder einlese. FCE listet nicht die Clips so wie in iMovie an. Sondern es handelt sich nur um ein großes Clip.

Ich habe gehört, daß dies mit FCP nicht so ist. Das wäre für mich ein eindeutiger Vorteil von FCP.

Grüßle
Andreas
 

bebo

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2003
Beiträge
3.714
Es ist auch bei FCP so. Liegt am Workflow von Final Cut. Aber es gibt eine automatische Start/Stopp-Erkennung bei FCP, nur hab ich sie nie verwendet. Du könntest auch noch immer mit iMovie importieren und die Clips in FCP oder FCE ziehen, wenn dich das wirklich stört.
 

SwissMike

Mitglied
Registriert
01.11.2003
Beiträge
725
Ich finde das automatische Aufteilen in Clips eher lästig. Ich habe immer den grossen Clip genommen, Marker gesetzt und meine eigenen Subclips definiert.
 

CaT

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2003
Beiträge
474
He SwissMike meine nachricht erhalten ?
 

SwissMike

Mitglied
Registriert
01.11.2003
Beiträge
725
Habe keine Nachricht erhalten. Wann hast du mir eine Nachricht geschickt? Ist zu Hause eventuell auf der Spam Liste gelandet. Passiert ab und zu bei Macuser Nachrichten, wieso auch immer...
 

CaT

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2003
Beiträge
474
hmm scheint so. Na dann hast du jetzt eine Private Nachricht :)
 

2nd

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
9.020
maccast schrieb:
Ich habe immer wieder ein Problem in FCE wenn ich ganze Bänder einlese. FCE listet nicht die Clips so wie in iMovie an. Sondern es handelt sich nur um ein großes Clip.

Man nimmt auch ein Band nicht vollständig auf sondern loggt es erst und nimmt es dann auf - das ist die eleganteste Methode. Dafür hat man hinterher weniger Arbeit, da das Material schon gesichtet ist :)

Final Cut Express hat einen eklatanten Nachteil, wass die Weiterbearbeitung von computergeneriertem Fremdmaterial angeht: Man ist immer verlustbehaftet, da die Sequenzeinstellungen nur wenige CoDecs erlauben und diese bei FCE alle verlustbehaftet sind. Du müßtest in PhotoJPEG 100% oder Animation oder gar Uncompressed arbeiten, um nicht unnötigerweise Qualität zu verschenken. MiniDV als Codec kannst Du dafür vergessen. Diese eben genannten Einstellungen gehen nur bei FCP.

Frank
 

Maccast

Mitglied
Registriert
18.07.2005
Beiträge
494
bebo schrieb:
Es ist auch bei FCP so. Liegt am Workflow von Final Cut. Aber es gibt eine automatische Start/Stopp-Erkennung bei FCP, nur hab ich sie nie verwendet. Du könntest auch noch immer mit iMovie importieren und die Clips in FCP oder FCE ziehen, wenn dich das wirklich stört.

Die Start Stop Erkennung funktioniert auch in FCE.

Das mit dem erst loggen dauert ewig. Mich nervt daran, daß meine DV Cam so langsam ist. Um ein wenig zurückzuspulen um den Marker exakt zu setzen braucht sie einfach zu lang. Da kann ich nicht flüssig arbeiten

Grüßle
Andreas
 

2nd

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
9.020
Der Feinschnitt passiert nicht beim loggen, sondern später in der Timeline.

Frank
 
Oben