Filme in QuickTime Movies

ruedi222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.06.2004
Beiträge
337
Hi Macuser,

ich habe gerade mal wieder eine 3D-Animation gemacht, in Art•lantis. Man kann da Kamerafahrten machen in einem Objekt, mit Licht, Schattten etc. Das Ganze wird dann ein QuickTimeMovie, eben ein .mov.

Aus Spielen wie z.B. Myst weiß ich aber, dass man in solchen Animationen oder auch Panoramen genannt Filme einbauen kann - eben nicht nur Fotos als Texturen auf irgendwelche Objekte.

Ich befürchte ja, dass das nur sehr teure Programme können; aber ich weiß noch nicht mal, welche das können!

Ist hier vielleicht ein Profi, der mir einen Tipp geben kann?

Vielen Dank im Voraus und gute Nacht, werde wohl erst morgen früh Eure Antworten (hoffe in Massen!) angucken.

Grüße, ruedi222
 

Flupp

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2004
Beiträge
1.788
Myst hatte den Film nur über die Grafik gelegt (wobei ich die letzten Versionen nicht gespielt habe).

Meinst du QuickTime VR ? Damit kann man Rundgänge machen oder wie auf der Apple Seite die Geräte selber drehen.
Komisch, auf der Apple Webseite gibt es VR Beispiele aber keine weiteren Infos dazu - oder habe ich Tomaten auf den Augen?
 

ruedi222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.06.2004
Beiträge
337
Hallo Flupp,

kann sein, QuickTime VR Panorama. Heißt, ich kann mit der Maus mich drehen und so den ganzen Raum um mich herum betrachten. Dazu kommen dann noch Hotspots, wo ich weitergehen kann in ein neues Panorama. Nun ist es normalerweise ja so, dass der Raum vollkommen statisch ist, im Prinzip ein Rundumbild, was von innen auf einen Zylinder geklebt wurde. Leider eben statisch. Ich will aber, dass z.B. dort ein Fernseher läuft oder sich Blätter bewegen oder was weiß ich.

Und stimmt, auf der Homepage von Apple bin ich da nicht fündig geworden, insofern kann sowas ja vielleicht mit QuickTime und den weiteren Komponenten gar nicht hergestellt werden.

Idee?

ruedi222
 

Macdochnix

Neues Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
41
Die meissten aktuellen 3D-Animationsprogramme (C4D, Maya, Lightwave undundund) können Filmdaten als Textur verwenden. Das Verfahren nennt sich Rotoscoping. So kannst Du beispielsweise bei einer Animation einen Film auf einem Bildschirm laufen lassen, oder ähnliches.
Das hat aber, wie bereits gesagt nichts mit dem Verfahren zu tun, dass bei Myst verwendet wurde.
OTVR mit Film- statt Panorama-Bilddaten ist allerdings auch seit einiger Zeit möglich. Hab mich damit aber noch nicht weiter beschäftigt...

Grüße,
Volker
 

ruedi222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.06.2004
Beiträge
337
Danke Volker, das ist doch schon mal ein Hinweis. Werde mal nach Rotoscoping googeln.
 

Macdochnix

Neues Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
41
Gib beim googeln "rotoscoping texture" ein.

Rotoscoping wird auch beim Videoediting verwendet und kann in diesem Zusammenhang etwas anderes bedeuten.
 

jesche

Mitglied
Registriert
10.04.2004
Beiträge
577
zu artlantis: die version 4.0 konnte das noch nicht. dafür ist artlantis eigentlich auch nicht gedacht. wenn ich dich richtig verstehe, willst du anstatt eine bild Textur einen VideoClip auf das Material zuweisen? quasi wie als dialeinwand?
 

ruedi222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.06.2004
Beiträge
337
@Macdochnix
Habe ich auch schon bemerkt; lade mir mal die Demo von C4D runter, das scheint das auf jeden Fall zu können.

@jesche
Ja genau. Da scheint aber Artlantis überfordert. Angeblich soll ja dieses Jahr die Version 5 rauskommen, mal sehen.
 

Macdochnix

Neues Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
41
Verwendest Du Artlantis in Verbindung mit ArchiCad?

Nur mal so...
 
Zuletzt bearbeitet:

jesche

Mitglied
Registriert
10.04.2004
Beiträge
577
Cinema4D ist dann eine gute wahl. besser zu erlernen als max oder maya (preise mal außen vor! ;)) google mal nach tutorials für cinema um den einstieg zu bekommen. die frage wäre noch, in welchem datenformat deine szene vorliegt
 

ruedi222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.06.2004
Beiträge
337
Jau, bin ArchiCad Nutzer und mit dem Renderer von ArchiCad äußerst unzufrieden. Habe bisher ein bißchen in Artlantis rumgespielt und will mich halt weiter umschauen.

Habe die Demo von Cinema 4D geladen und werde mal da ein bißchen spielen (das Tutorial gabs auch bei Maxon.

Für 699,- € für die Standard-Version kriegt man ja noch nicht annähernd ein Update für ArchiCad, also werde ich das Geld lieber mal in einen gescheiten Renderer investieren. Gibt halt immer wieder Auftraggeber, die gern mal einen Animation haben wollen.
 

Macdochnix

Neues Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
41
Cinema arbeitet prima mit ArchiCad zusammen. Ich benutze die Kombi auch.
 

Macdochnix

Neues Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
41
3ds übergibt die Szene mit Texturemapping, Lichtern und Kameras.

Allerdings empfiehlt es sich die Szene zumindest beleuchtungstechnisch in Cinema nochmals aufzubereiten, da hier wesentlich ausgefeiltere Lichter zur Verfügung stehen. Wirst schon sehen...
 

ruedi222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.06.2004
Beiträge
337
Na dann werd ich mal testen, das Programm sieht ja schön aus. Hatte mal Blender ausprobiert, aber dafür muss man wohl noch ein Studium dranhängen.

Vielen Dank Euch allen und noch nen schönen Tag!

Grüße, ruedi222
 
Oben