Festplattendienstprogramm hat USB Disk zerschossen - Rettung der Partition möglich?

Diskutiere das Thema Festplattendienstprogramm hat USB Disk zerschossen - Rettung der Partition möglich? im Forum Mac OS X & macOS.

  1. zope

    zope Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2013
    Hallo zusammen

    Das Festplattendienstprogramm hat mir am Wochenende die Partition meiner USB Disk (WD 750 GByte) zerschossen.
    Ursprünglich hatte die Disk nur 1 Partition (Mac OS Journaled) welche als Time Machine Backup genutzt wurde.

    Folgendes ist passiert:

    Mit dem Festplattendienstprogramm hatte ich mit meinem Macbook Pro unter Snow Leopard auf der USB Disk eine 2. Partition von 10 Gybte Grösse erstellt (um darauf Mountain Lion zu kopieren, damit ich das MBPro komplett neu mit Mountain Lion aufsetzen kann).

    Beim Erstellen der 2. Partition ist irgendwas im Festplattendienstprogramm schief gelaufen. Die Partition mit dem TimeMachine Backup ist weg und stattdessen ist eine Parition "Ohne Titel" im Fat32 Modus da, welche leer ist.

    Mit der Software "Remo Recover" kann ich die Dateien aus der verlorenen Partition zwar wiederherstellen, aber ich bekomme nur durchnummerierte Dateien, welche auch nur nach Kategorie Audio, Bilder, Filme, etc. geordnet sind. Ich würde aber gern die gesamte gelöschte Partition wiederbekommen inkl. der originalen Verzeichnis Struktur. Habt ihr einen Tip, mit welcher Software das möglich ist?
    Ich habe einen Windows7 Rechner und 2 Macbook Pros da, es kann also Mac OSX als auch Windows Software sein.

    Vielen Dank im voraus.

    Gruss
    Nico
     
  2. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.777
    Zustimmungen:
    2.594
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Dann ist also gar nicht der Mann am Abzug, sondern die Pistole selbst schuld, weil sie schießen kann?

    Wenn du das Partitionsschema veränderst, gehen dir bestehende Partitionen verloren, das sagt dir das Festplattendienstprogramm auch explizit, bevor es mit seiner Arbeit beginnt.
     
  3. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.195
    Zustimmungen:
    2.408
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Wenn es nur ein Backup war - warum erstellt du nicht einfach eine neues Backup mit TM?

    Selbst wenn du mit irgendwelcher Software Daten retten kannst, wird das nicht 100%ig komplett sein - mit Berechtigungen, Verzeichnisstruktur etc.
    Einzelne Dateien ok, aber ein konsistentes komplettes TM-Backup wiederzubekommen wage ich zu bezweifeln.
     
  4. zope

    zope Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2013
    Das muss ich dann wohl übersehen habe. Ich finde allerdings als Mac-Neuling ein so mächtiges Tool wie das Festplattendienstprogramm extrem unklar in den Meldungen und Beschreibungen/Bezeichnungen. Beim nächsten Mal bin ich sicher vorsichtiger.
     
  5. zope

    zope Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2013
    Weil ich leider die Festplatte, deren Daten auf dem TimeMachineBackup waren, formatiert habe, weil ich davon ausging, dass die USB Platte ja meine Daten gesichert hat.
     
  6. bernie313

    bernie313 Mitglied

    Beiträge:
    22.190
    Zustimmungen:
    2.398
    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Mit testdisk kannst du eventuell die partitionierung rückgängig machen.
    Ansonsten gilt, wer eine Backup Platte für etwas anderes nutzt als Backups, der hat früher oder später eh verloren, in deinem fall dann leider gleich zu Beginn.
     
  7. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.839
    Zustimmungen:
    2.817
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Deswegen ist es auch im Verzeichnis "Dienstprogramme" welches einen automatisch zur Vorsicht raten sollte ;)
    Verzeichnisstruktur und Dateinamen wird meist als erstes vernichtet, gerade wenn man an den Partitionen rumspielt. - Dateien bekommst du aber meist wieder

    Versuchs mal mit http://www.ufsexplorer.com - kostet halt etwas.
     
  8. blue apple

    blue apple Mitglied

    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    1.322
    Mitglied seit:
    01.12.2005
    für mac os x gibts leider keine software die die orginale verzeichnis-struktur wiederherstellt. für win weiß ich das nicht.
    ich glaube aber du bist besser dran, einfach das time machine backup neu zu erstellen. da die wiederherstellung von einem time machine backup sowieso kompromittiert wird...

    edit:
    ???
    einfach von vorne ein neues erstes backup machen lassen... oder hälst du time machine für eine archivierungs-software?
     
  9. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.195
    Zustimmungen:
    2.408
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    siehe #5
     
  10. blue apple

    blue apple Mitglied

    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    1.322
    Mitglied seit:
    01.12.2005
    aso, jetzt nach genauerem lesen verstanden...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...