Festplatten Dienstprogramm löscht falsche Partition

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von StuffedLion, 01.04.2008.

  1. StuffedLion

    StuffedLion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    09.06.2006
    Hallo,

    ich hab grade einen Daten Supergau erlebt.

    Und zwar habe ich hier eine externe Festplatte, auf der zwei Windows NTFS Partitionen waren (MBR Partitionstabelle). Die erste (ca. 200GB) war randvoll mit Daten von meinem Windows Rechner, die ander Partition (ca 260 GB) wollte ich für Timemachine verwenden.

    Also habe ich im Festplatten Dienstprogramm die zweite NTFS Partition ausgewählt (hatte sie unter Win schon "BAckup" genannt), auf Löschen geklickt und als Format Mac OSX extended ausgewählt. Das braucht man ja für die Timemachine.

    Aber was macht das Ding? Es zerstört die Partitionstabelle (es wird jetzt GUID angezeigt) und formatiert die erste Partition. Jetzt habe ich also einen 200GB Partition mit dem namen Backup und im Festplatten Dienstprogramm wird noch eine unbekannte Partition angezeigt, die ich nicht mounten kann (es wird nur die Nummer angezeigt, also disk2s2 oder so).

    Ja bitte was soll das denn? Das darf ja wohl nicht war sein... Wie kan das passieren und warum vor allem? Wie komme ich wieder an meine Daten von der ersten NTFS Partition?

    oh man...

    lg
    Lion
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.428
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Vermutlich wolltest oder hast du zumindest nicht richtig Sicherheitsfragen gelesen.

    Was hilft: Entweder mit irgendwas die Partition table wieder zurechtdoktern und beten. Aufwand: Gering, wenn du weisst, was du tust.
    Oder: Datenrettungsprogramm - und hoffen. Aufwand: Hoch, wenn du weisst, was du tust. Aber sehr gute Erfolgsaussichten.
     
  3. StuffedLion

    StuffedLion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    09.06.2006
    Ich habe eine Partition neu formatiert. Die Sicherheitsfrage war, dass der Inhalt dieser Partition gelöscht wird - eh klar. Warum damit eine andere Partition auf dieser Festplatte formatiert wird und dazu noch das Partitionsschema verändert wurde, erschließt sich mir nicht.

    lg
    Lion
     
  4. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30.816
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Vielleicht hättest Du doch einmal die Dokumentation zu "Bootcamp" lesen sollen: Win-Partitionen erstellt und löscht man eben mit dem Bootcamp-Assistenten und nicht mit dem FPDP.
    Gruss
    der eMac_man
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.428
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Da es hier - siehe Ursprungsbeitrag - um eine externe Festplatte geht, liegt die Annahme nahe, dass es sich nicht um eine Win-Partition, bzw. das Erstellen einer Boot Camp-Installation ging ;)

    Was die Fehlermeldung angeht: Normalerweise sind die schon korrekt, wenn ich mich richtig entsinne.
    Allerdings... besonders intuitiv oder deutlich sind die im Falle eines "Lösche nur eine Partition, aber lasse die anderen intakt" nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen