Festplatte von Macbook alt nach Macbook neu - Wie am schnellsten lauffähiges System?

jan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.899
Moin,

da ich morgen wohl dann tatsächlich endlich mein neues Macbook bekomme, stellt sich mir oben genannte Fragestellung. Hintergrund ist der, dass ich meine 250GB Festplatte aus dem alten Macbook gern weiter verwenden würde und gegen die 160GB aus dem neuen tauschen wollen würde. Wie komme ich nun mit der alten 250GB Platte mit meinen Daten auf ein lauffähiges System im neuen Book? Rennt das einfach? OS X Version ist ja unterschiedlich. Wie wäre das schlaueste Vorgehen?
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Würden Deine Daten vom "alten" MacBook auf das "neue" passen? Wenn ja, dann würde ich per Migrationsassistent erstmal umziehen, dann die Platte aus dem alten ausbauen und in ein USB-Gehäuse (Target Disk Mode geht ja nicht mehr) einbauen, dann die interne 160er mittels SuperDuper oder CCC auf die externe 250er clonen, zum Test von der externen booten, runterfahren und dann umbauen.
 

jan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.899
Hmm, wenn ich ein bisschen ausmiste, ginge das sicherlich. Aber wenn ich eh schon hin und her migriere, kann ich dann nicht auch theoretisch die 250er einbauen und die Installation drüberlaufen lassen? Gibts da ne Möglichkeit, einfach den Bestand auf der Platte, der nicht up-to-date bzw. nicht fürs neue Book passend ist zu aktualisieren?
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Keine Ahnung, sowas hab' ich noch nicht ausprobiert.
 

anhe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
(...)Gibts da ne Möglichkeit, einfach den Bestand auf der Platte, der nicht up-to-date bzw. nicht fürs neue Book passend ist zu aktualisieren?(...)
Gibt es, wird aber hier im Forum meistens nicht empfohlen ... Die meisten empfehlen eine neue "saubere" Installation. Gibt aber auch wieder andere, die seit 10.1 immer nur "drüberinstallieren" ...

Falls Du das Geld übrig hast, würde ich mir noch eine zweite HD holen (250GB o. 320 GB) und die ins neue Book bauen. Dann Neu installieren und mit dem Migrationsassisten migrieren und die "alte" 250er HD anschliessend für TM benutzen.

Viele Grüße

André
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Keine Ahnung, sowas hab' ich noch nicht ausprobiert.
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Falls Du das Geld übrig hast, würde ich mir noch eine zweite HD holen (250GB o. 320 GB) und die ins neue Book bauen. Dann Neu installieren und mit dem Migrationsassisten migrieren und die "alte" 250er HD anschliessend für TM benutzen.
So hab' ich's auch gemacht, der Weg oben ist letztlich genau die Variante ohne zusätzliche Platte ;)...
 

BigMac2006

Neues Mitglied
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
47
Beim iBook war das so, dass die HD in allen iBooks funktioniert hat. Egal welche Ausstattung. Ich denke du kannst die Platte einfach umbauen und das MacBook starten.
 

anhe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
Beim iBook war das so, dass die HD in allen iBooks funktioniert hat. Egal welche Ausstattung. Ich denke du kannst die Platte einfach umbauen und das MacBook starten.
Ich vermute, dass das nicht funktioniert, denn auf dem "alten" System fehlen mit ziemlicher Sicherheit die Treiber die für das "neue" MB notwendig sind ...
 

jan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.899
Dann Neu installieren und mit dem Migrationsassisten migrieren und die "alte" 250er HD anschliessend für TM benutzen.
Für TM benutze ich ne WD MyBook Studio mit 750GB, ich brauch eigentlich keinen Festplattenpark zum rumtragen ;) Ich guck einfach mal ganz blöd, was passiert, wenn ich die alte Platte ins neue Book schieb...

Zum "Drüberinstallieren": Hab ich auch bisher immer so gemacht, hier wärs ja sogar von 10.5 auf 10.5, also ich rechne da nicht mit soviel Problemen. Ich teste einfach mal rum.
 

BigMac2006

Neues Mitglied
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
47
Ich vermute, dass das nicht funktioniert, denn auf dem "alten" System fehlen mit ziemlicher Sicherheit die Treiber die für das "neue" MB notwendig sind ...
Und welche Treiber werden installiert, wenn man ein System auf eine ext. HD aufsetzt? Und warum kann man dann von der ext. HD andere Macs booten? Ich habe eine ext. HD mit 10.5.5 drauf, damit booten alle iBooks G4, egal wieviel MHz. iMac G5 und Mac Mini G4 habe ich auch schon ausprobiert. Geht alles.

jan: Probier es also einfach aus und berichte uns ob es geklappt hat.
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Für TM benutze ich ne WD MyBook Studio mit 750GB, ich brauch eigentlich keinen Festplattenpark zum rumtragen ;) Ich guck einfach mal ganz blöd, was passiert, wenn ich die alte Platte ins neue Book schieb...
Wenn Du eh' ein TM-Backup hast, kannst Du doch davon migrieren...

Also im Zweifelsfall einfach Leo auf dem neuen Book auf die alte Platte installieren und dann das TM-Backup auf der externen auswählen.
 

McMueller

Registriert
Mitglied seit
04.11.2008
Beiträge
3
Hast du schon mal gecheckt, ob die alte Platte vielleicht auch noch langsamer ist als die neue? Das könnt ich mir vorstellen. Dann wäre ein umbau sowieso nicht so sehr zu empfehlen.
 

anhe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
(...)Und welche Treiber werden installiert, wenn man ein System auf eine ext. HD aufsetzt? (...)
Mir gings nicht um "drüberinstallieren" sondern um schlichte booten (starten) des "alten" Systems in "neuerer" Hardware. So hast Du es in Deinem Post auch beschrieben. Da war nicht die Rede von "drüberinstallieren".

Beim iBook war das so, dass die HD in allen iBooks funktioniert hat. Egal welche Ausstattung. Ich denke du kannst die Platte einfach umbauen und das MacBook starten.
Das Du ein aktuelles System in einem alten Rechner booten kannst überrascht mich nicht. Probiers mal umgekehrt !

Viele Grüße

André
 
Zuletzt bearbeitet:

jan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.899
Hast du schon mal gecheckt, ob die alte Platte vielleicht auch noch langsamer ist als die neue? Das könnt ich mir vorstellen. Dann wäre ein umbau sowieso nicht so sehr zu empfehlen.
Beides 5400U/Min. Seh ich also kein Problem.
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Hast du schon mal gecheckt, ob die alte Platte vielleicht auch noch langsamer ist als die neue? Das könnt ich mir vorstellen. Dann wäre ein umbau sowieso nicht so sehr zu empfehlen.
Nicht anzunehmen, da eine Platte mit höherer Kapazität bei gleicher Umdrehungszahl normalerweise schneller ist (die Daten liegen "dichter" beieinander) und Apple im MB keine 7200er verbaut.
 

jan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.899
So, hier wie versprochen ein kurzes Update.
Macbook ist up and running.

Platte aus altem Macbook raus, nen Nervenzusammenbruch bekommen weil die Gummischienen mitgekommen sind. Macbook alt zerlegt, Platte aus neuem Macbook samt Gummischienen wieder rein.

Dann die "alte" Platte rein ins neue Macbook, Platte gelöscht und darauf OS X neu installiert. Dann einen Tee gekocht und das Time Machine Image zurückgespielt, hat ca. 40min gedauert für 150GB.

Zusätzlich zum Tee hab ich dann auch die gefühlten 1593 Schrauben wieder ins Macbook gedreht, die man rausschraubt, wenn man das Topcase abnehmen muss.

Macbook alt lief sofort mit dem installierten OS, Macbook neu schnurrt mit meinem System wie ein Kätzchen :D
 

Herr_Rossi

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
137
Ähem...

wieso Topcase abnehmen???
Im alten MacBook? Akku rausnehmen, 3 Schrauben lösen und Festplatte rausziehen!
Im neuen muss man doch nur den Deckel abnehmen und eine Schraube lösen, oder???

Oder sprechen wir hier etwa vom MacBookPro????

LG Herr_Rossi
 

jan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.899
Ähem...

wieso Topcase abnehmen???
Im alten MacBook? Akku rausnehmen, 3 Schrauben lösen und Festplatte rausziehen! i
In der Theorie stimmt das. In dem Festplattenschacht sind aber an den Seiten so zwei Führungsschienen aus Gummi, die bei dem ein oder anderen Book mal mit rauskommen, und bevor du die über den Schacht wieder reingepopelt kriegst, schraub ich das Teil lieber auf :D
 

dogpile

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
1.213
nochmal ein nachtrag zur umbau-variante:

ich habe mein system nun schon im 4. macbook (2xmb,1xmba,1xmbp) drin (inclusive 1xcloning) .
treiberprobleme gibt es überhaupt nicht, du hast nicht mal seltsame fehlermeldungen dabei. einfach alte platte raus und ins neue gerät rein, booten und freuen. du kannst mit einem adapter sogar die macbook-platte in den mac pro rein basteln und es läuft.
das einzige problem ist windows gar nicht so unähnlich: je älter ein system und je häufiger es geupdatet wurde, umso fehleranfälliger wird es nach einer weile. da sind wir leider nicht auf der insel der glückseligkeit auf unseren kleinen und feinen macs...
 
Oben