Festplatte partitionieren

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von Most Wanted, 09.03.2008.

  1. Most Wanted

    Most Wanted Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Hi, ich hab hier ma ein "kleines" Problem.

    Ich hab mir mit dem Festplattendienstprogramm zwei neue Partitionen für Ubuntu gemacht.
    Eine 20 GB groß, die andere 1 GB.

    Jetzt bin ich mit der Live CD in Ubuntu gegangen, und hab versucht es zu installieren. Die 20 GB Partition als / eingebunden und als ext3 formatiert, die 1 GB Partition als Swap.
    Den GRUB Bootloader hab ich weggelassen.
    Nach der Installation wollte aber Ubuntu nicht starten. Da ich es eh nur aus Spaß gemacht hab(^^), wollte ich die Partitionen einfach wieder löschen.

    Gesagt, getan: Wieder in Mac OS X, Festplattendienstprogramm. Und die 20 GB Partition hergenommen, auf löschen geklickt.

    Jetzt kommts: Seither steht einfach da: "Entfernen des Volumens vorbereiten". Nicht weiter... Aber alles funktioniert. Ich schreib grad auf meinem Mac diesen Beitrag^^

    Also: Was soll ich jetzt tun? Wenn ich auf Abbrechen klicke, kommt die Meldung, dass dadurch meine Festplatte innen ***** geht o_O, und ob ich das wirklich machen will. (Natürlich nicht^^)

    Screenshot: http://www.frank-kohlhepp.de/Festplatte.jpg
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    116
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Ich sag mal so, grundsätzlich geht die Linux-Partition nicht verloren, da die HFS-+-Partition nicht berührt wird. Es kann Dir passieren, dass einige Berechtigungen verloren gehen (was ich aber kaum glaub), diese Berechtigungen kannst Du aber über die OSX-DVD wieder herstellen.

    Denk aber vorher an eine Datensicherung. Passieren kann immer mal was...
     
  3. Most Wanted

    Most Wanted Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Also kann ich einfach auf Abbrechen klicken, nachdem ich meine wichtigsten Daten gesichert hab?
     
  4. Most Wanted

    Most Wanted Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Ok. Ich hab auf Abbrechen geklickt. Meine Mac OS X Partition ist noch da. Alles ok. Aber wie krieg ich jetzt die Linux Partitionen weg?

    Neustarten mit der Leopard DVD und da Löschen?
     
  5. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    116
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Im schlimmsten Fall (schon wieder?) hilft Dir iPartition weiter. Ein Hilfsprogramm, dass Dir Partitionen wieder zusammen legen kann.

    Evt kann das aber auch schon Bootcamp, wenn Du sie damit angelegt hast.
     
  6. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Nur mal so nebenher, warum hast Du eine Swap Partition auf die selbe Festplatte gelegt, auf der auch das System läuft? Bringt doch garkeine Vorteile oder sehe ich da was falsch?
     
  7. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    116
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    nein, bringt es nicht, aber es war ja eh nur ein versuch :D
     
  8. Most Wanted

    Most Wanted Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Naja, eigentlich bräuchte ich gar keine Swap, aber Ubuntu verlangt bei der Installation eine... :/
    Ich probier das jetzt mal mit GParted loszuwerden. Ansonsten probier ich dann mal iPartition. :)
     
  9. Most Wanted

    Most Wanted Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Ok, ich hab's mit GParted entfernen können. Davor ist mir das Programm zwar 2x abgestürzt, aber letztendlich hat alles geklappt. :)

    Frag mich allerdings, wie ich Linux jetzt doch installieren könnte. Ich wollte es eigentlich so, dass immer normal Mac OS X startet. Wenn ich mal Linux starten will, einfach beim Hochfahren die Wahltaste drücken, und Linux auswählen. Deshalb hab ich GRUB weggelassen. Aber das hat nicht geklappt; beim Linux Boot stand da, dass kein OS gefunden wurde. Muss ich GRUB doch installieren? Ich will halt nicht jedes mal ein Bootmenü sehen, sondern nur bei Bedarf über die Wahltaste in Linux kommen. :)
     
  10. pietboje

    pietboje MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.126
    Zustimmungen:
    258
    Mitglied seit:
    29.10.2007
    Was ist denn das für ein Rechner? Wenn Intel, dann würde ich es einfach mit Bootcamp partitionieren, bei mir funktionierte es dann genau so, wie du es dir wünschst.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen