Festplatte mit NTFS formatiert..

Shat

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Hiho,
ich Idiot hab beim Versuch Windows per Boot Camp zu installieren (%"§$"§$ WINDOWS!!) aus Versehen die falsche Festplatte formatiert - nämlich meine externe.

D.h., ich habe im Windows Installer nur auf "create Partition" gedrückt und dann aber auch schon den Fehler bemerkt. Da war's nur leider schon zu spät.
Ich muss unbedingt an die Daten wieder rankommen. Leider wird die HDD unter Mac OS X nicht richtig erkannt ,d.h. ich kann sie nicht mehr mounten o.Ä. und sehe sie nurnoch ohne Anzeige jeglicher Infos im Festplattendienstprogramm.

Gibts nen schnellen und möglichst kostenlosen Weg das ganze zu recovern?
 

Shat

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Hättest du nicht wenigstens lügen können? :D
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.879
Hätte Dir das geholfen :confused:

Möglicherweise hast Du noch eine kleine Chance mit kostenpflichtigen Tools.
 

Shat

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Das nicht, aber es hätte mir den Herzinfarkt erspart ;)

Naja, ich lass gerade mal "Testdisk" laufen. Es hat immerhin meine HFS+ Partition erkannt!

Da war meine gesamte iTunes Mediathek drauf. Das sind mehrere hundert bis Tausend Euro.. :(


Edit:
Äh.. ich will ja nichts sagen, aber habe alle Daten ohne Verluste wieder.
Hab lediglich die Partitionstabelle neu schreiben lassen. Festplatte wurde sofort gemountet mit allen Daten.

Mensch, so viel Stress am Abend.. und das bei einem alten Mann wie mir :eek:
 

llyrana

Mitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
789
Unter WINDOOF für FAT/NTFS Platten hätte ich zu Ontrack Easy Recovery geraten...

Unter MAC kenne ich (noch) kein Recovery-Programm...

WICHTIG: FUMMEL BLOSS NICHT AN DER GELÖSCHTEN PLATTE RUM !!!! (Für den Fall dass es so ein Toolprogramm für´n MAC geben sollte !!!
 

Ulfrinn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.01.2005
Beiträge
6.716
Paragon NTFS for Mac wäre noch eine Möglichkeit...
Nein, das ist natürlich keine Lösung, wenn das HFS-Dateisystem durch ein NTFS-Dateisystem ersetzt wurde.
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.879
...
Hab lediglich die Partitionstabelle neu schreiben lassen. Festplatte wurde sofort gemountet mit allen Daten.
...
Wenn Du noch kurz beschreibst, wie Du das genau gemacht hast, nützt es vielleicht irgendwann mal einem anderen Benutzer, der ein ähnliches Problem hat.
 

Shat

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Aber gerne doch ;)

Ich hab mir das Programm "Testdisk" gezogen.
( http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_Download )

Ist so'n kleines Script, welches im Terminal läuft.
Eigentlich ist das Menu relativ selbsterklärend bzw. es führt ganz gut durch die einzelnen Schritte.

-> zuerst die gewünschte Platte analysieren lassen
-> Testdisk wird dann (wenns gut läuft) die gefundenen Partitionen anzeigen, in meinem Fall ne HFS-Partition mit der Größe X.
-> Drückt man auf continue, fragt Testdisk, ob es die Partitionstabellen neu schreiben soll.

Dies bestätigt man mit "ja" und rebootet danach einmal. Im Idealfall wird die Platte jetzt wieder ganz normal erkannt .
 
Oben