1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte komplett löschen

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von admartinator, 17.06.2004.

  1. admartinator

    admartinator Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Ich will eine meiner externen Festplatten verkaufen. Vorher würde ich gerne die Daten so löschen, dass sie nicht wiederherstellbar sind. Außer dem dd-Befehl im Terminal fällt mir aber nichts ein, was annähernd Mac-like ist. Da gibt's doch bestimmt etwas nettes unter OS X, oder?

    ad

    P.S.: Falls jemand Interesse an der Platte hat, PN... - Inserat im Anzeigenmarkt folgt auch.
     
  2. HAL

    HAL

    Ich würde das Ding neu partitionieren, meinetwegen mit drei Partitionen, dann
    das Spiel nochmal mit zwei Partitionen und am Ende, damit wir in Übung bleiben,
    nochmal mit einer. Dann Formatieren und gut ist. Danach dürften wirklich
    sämtliche Datenreste im Nirwana sein...

    ;)
     
  3. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube, den ganzen Müll zu zerschreddern dürfte am sichersten sein. Dauert allerdings auch ein Weilchen ...
     
  4. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    @Hal: Mitnichten. Das Partitionieren löscht nicht die Daten, nur die Partitionstabelle. Ein einfaches Formatieren reicht bei weitem nicht.

    Du glaubst gar nicht _was_ alles wiederherstellbar ist. Ist nur eine Frage des Geldes.

    Ich würde dd nehmen, mit vernünftigen Zufallsdaten füttern und einige Stunden durchlaufen lassen.
     
  5. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    1
    ... oder mit Photoshop ein großes Bild generieren (Weiße Fläche mit Störungen bis Anschlag und als EPS sichern) und so oft auf die Platte wemsen, bis sie voll ist.

    Hatten wir die Sache mit dem Elektromagneten schon?
     
  6. Platte mit dem Festplattendienstprogramm löschen und bei Optionen "mit Nullen überschreiben" auswählen. Sollte recht gründlich sein, dauert halt dem entsprechend... :D
     
  7. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    1
    Wo ist Ad denn? Hat er sich aus versehen selbst gelöscht?
     
  8. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    15
    n'abend

    ich hab mich mal ein bisschen mit der problematik befasst und es scheint, dass disk utility sehr geeignet ist:

    festplatten dienstprogramm > platte auswählen > löschen > optionen > 8 -faches zufälliges schreiben

    dann bist du auf der sicheren seite.

    (mach dies dreimal und - angeblich laut hackerkreisen ;)- nicht mal die cia kann mehr was damit anfangen.)
     
  9. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
     

    Niedlich. Hacker. CIA.

    Die einzig _sichere_ Art, die Daten auf einer Festplatte zu löschen, ist:
    1. Elektromagnet
    2. Vorschlaghammer

    In dieser Reihenfolge.

    Es gab da mal einen sehr interessanten iX-Artikel zu.
     
  10. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.178
    Zustimmungen:
    214
     
    Hallo

    Das wäre auch mein Vorschlag gewesen bei allen anderen arten des über oder beschreiben bleiben Lücken zwischen den einzelnen Dateien und da könnte man ansetzen um Daten wieder zu rekonstruieren.
    Die Nullen sind die effektivste Methode.

    Wobei die ganze Sache mit dem wieder sichtbar machen von gelöschten Dateien recht unwahrscheinlich ist ,weil mit erheblichem Aufwand verbunden.

    Gruß
    marco
     
Die Seite wird geladen...