Festplatte bei PB G3/266 Wallstreet

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von joho3000, 02.12.2003.

  1. joho3000

    joho3000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    mir ist vorgestern mein gutes altes Notebook (Ein PowerBook G3/266) aufgedotzt und seitdem will die Festplatte wohl nicht mehr ... Starten von CD geht aber sonst ist kein Volume zu sehen.
    Was kann ich da eventuell machen? Welche Festplatte kann ich da ersatzweise einbauen (zu dumm, dass 4 GB inzwischen aus der Mode sind ;) )
    Andersrum gefragt ist dort ein IDE-Controller drin und spricht der überhaupt die modernen Platten an oder ignoriert er eine U-100 IDE?
    Wenn das ohne weiteres geht ... Ich meine 150 Euro sind billiger als sich ein neues G4 Powerbook zu kaufen, oder?

    Vielen Dank für die Hilfe im voraus.
    Jörg
     
  2. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    248
    Das Wallstreet hat mit Sicherheit eine IDE-HD drinne. Ob die neue Platte nun ATA-100 oder was auch immer macht ist egal, denn das Book spricht die halt entsprechend langsamer an. Wichtig ist nur, daß Du falls OSX drauf soll bei Platten größer 8 GB (also bei allen die noch aktuell erhältlich sind) die Partition für OSX innerhalb der ersten 8 GB anlegst... Ansonsten sollte es da keine Probs geben. Es gibt auch noch ein paar Händler die günstig Restposten an 6.4 GB 2,5" HD's verkaufen... dann haste sicher keinerlei Probs.