Fernsehen am Powerbook

cthil

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.10.2004
Beiträge
151
Nabend,

wie ist der derzeitige Stand bei den externen TV-Karten (analoges Kabel) für Powerbooks?

Gefunden hab ich bis jetzt:
- formac Studio tvr: Software soll mieserabel sein, Hardware-Codec kann nur DV -> Aufnahmen sind groß
- Elgato EyeTV 200: Teuer, kann dafür mpeg2


Derzeit sehe ich am PC fern mit einer Pinnacle TV-Karte für nichmal 100 Ösen. Warum kosten die Adapter beim Mac das dreifache?

Mal vom Preis abgesehen, wie ist die Bildqualität, läuft die aktuelle Software stabil und fehlerfrei?

Und gibt es vielleicht noch weitere Karten die eher im Budget eines Studenten sind?

Chris
 

cthil

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.10.2004
Beiträge
151
Hier im guten Mannheim wird vor Ende 2006 niemand DVB-T ohne Monster-Dachantenne Richtung FFM empfangen können :(

Ich suche was für den ganz normalen Kabelanschluss.

chris
 

el_lobo

Mitglied
Registriert
16.01.2004
Beiträge
496
Ich hatte mal 'ne MyTV2GO Schachtel.
Die Qualität ist VHS-mäßig (384x288 PAL).
Zum fernsehen auf Reisen fand ich's o.k.
Hab sie dann für 80 Glocken vertickt,
DVB-T in HH und Berlin ...

bG
 

Mick321

Mitglied
Registriert
04.06.2004
Beiträge
921
cthil schrieb:
Nabend,

wie ist der derzeitige Stand bei den externen TV-Karten (analoges Kabel) für Powerbooks?

- Elgato EyeTV 200: Teuer, kann dafür mpeg2

Elgato ist schon gut, aber sehr teuer. Und die Anschaffung von Toast kommt noch dazu. Und nach einem Jahr das Abo für Tvtv, um das Ganze bequem im Internet einfach zu klicken. Wie immer ist die Lösung am Mac aber hoch integriert- eines spielt ins Andere- und es kommen mit absolut intuitiver Bedienung sofort erstklassige DVDs zustande, schnell und ohne irgend ein Problem. Das ist eben der Unterschied zu Windows. Ich habe da jedenfalls viel in den Jahren probiert, und es gab immer große Probleme und dauernde Abstürze. Beim Mac programmier ich einfach eine Woche im Voraus die gewünschten Sendungen per Mausklick, und fertig. Besser gehts nicht.
Michele
 
Oben