Fensterverhalten ändern - Wie?

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
Punkte Reaktionen
444
mahlzeit und frohe weihnachten.

ich sitze bei meinen eltern am windows-rechner und da fiel mir gerade ne sache auf, die ich eigentlich schon länger fragen wollte.
und zwar:

wenn ich in osx z.b. den browser inaktiv auf dem schirm habe und dann auf einen link im browser klicke, dann wird nicht der link ausgelöst, sondern der browser wird überhaupt erstmal aktiv. erst dann kann ich nochmals auf den link klicken und er wird ausgelöst.

bei windows ist das nicht so. da kann der browser ruhig inaktiv im hintergrund sein, aber sobald ich auf einen link klicke wird der browser nicht nur aktiv sondern auch gleich der link geladen.

kann ich dieses verhalten osx auch beibringen?

version 10.4.8
 
M

.mac

Hi, das ist etwas, was mich auch stört. Besonders unschön ist, dass das Verhalten nicht mal konsistent ist, denn wenn du zB den Zurückbutton im inaktiven Browser klickst, klappt das. Leider gibts da keine Möglichkeit, das Verhalten zu ändern, hoffen wir mal, dass Leo da Abhilfe schafft.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
Punkte Reaktionen
444
... wie doof .. :(

ich kenns von linux (bzw gnome oder kde), dass du individuell festlegen kannst, wie das fensterverhalten .. äh.. sich verhalten soll.
also ob ein klick erst das fenster nur aktiv macht und dann erst alle weiteren klicks was bewirken, oder ob direkt schon ein klick ins inaktive fenster was bewirkt.
 

elastico

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.156
Punkte Reaktionen
77
hehe witzig :)
Mich nervt genau dieses Verhalten an Windows. Als ich das erste mal an einem Mac saß hatte mich das auch erst irritiert. Als ich geschnallt hatte was da passiert sprang ich gedanklich tanzend auf den Stuhl und schrie laut "Heureka" :D
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Ich finde es auch besser, dass nicht einfach irgendetwas im Fenster gedrückt dirw, nur weil man es aktivieren möchte! :cool:
 

MACzeugs

Mitglied
Dabei seit
27.08.2006
Beiträge
894
Punkte Reaktionen
15
naja, ich finde schon ,dass das manchmal besser funktionieren könnte. Zum Beispiel Drag and Drop (ohne Umweg über Expose) klappt auch nicht immer vom einen Fenster ins andere, da das hintere einfach noch nicht aktiviert wurde...
 

Wolfsbein

Mitglied
Dabei seit
10.11.2003
Beiträge
616
Punkte Reaktionen
9
Cadel schrieb:
...
also ob ein klick erst das fenster nur aktiv macht und dann erst alle weiteren klicks was bewirken, oder ob direkt schon ein klick ins inaktive fenster was bewirkt.
Das nennt sich "hover on mouse". Kann man unter OS X sogar einstellen. ABER nur fuer X Anwendungen, also wertlos. Ich vermisse es auf jeden Fall.
 
M

.mac

Mick Dundee schrieb:
Ich finde es auch besser, dass nicht einfach irgendetwas im Fenster gedrückt dirw, nur weil man es aktivieren möchte! :cool:

Dann drück mal auf ein Steuerelement, dann wird es nämlich nicht nur aktiviert, sondern die Funktion auch ausgeführt. Die mangelnde Konsistenz wird bei OSX schon oft zu recht kritisiert.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
Punkte Reaktionen
444
Das nennt sich "hover on mouse".
nein. das ist ja wieder was anderes.
sobald ich über ein fenster fahre wird dieses dann als aktives in den vordergrund geholt.
das soll ja gar nicht passieren.
erst in dem moment wo ich auf den inaktiven browser KLICKE, soll der 1. in den vordergrund kommen und 2. im falle dass der klick auch noch auf einen link oder button war, soll dieser auch gleich ausgelöst werden.
solange wie ich aber nur mit der maus über dem fenster rumfahre, soll das fenster weiterhin inaktiv bleiben.

Die mangelnde Konsistenz wird bei OSX schon oft zu recht kritisiert.
ja. gibt auch noch andere stellen wo die durchgängigkeit zu bemängeln ist...
 

Andi

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.05.2002
Beiträge
9.104
Punkte Reaktionen
1.815
...

Hallo Cadel,

die gewünschte Funktion gibt es meines Wissens nicht. Ist auch etwas unsinnig. Für die Aktivierung des Fensters müsste der User achten, nicht auf einen Link zu klicken.

Fenster im Hintergrund kann man jedoch steuern. Einfach die Apfeltaste gedrückt halten.

Gruß Andi
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
Punkte Reaktionen
444
die gewünschte Funktion gibt es meines Wissens nicht. Ist auch etwas unsinnig. Für die Aktivierung des Fensters müsste der User achten, nicht auf einen Link zu klicken.
ob du das unsinnig findest oder nicht, ist ja wohl deine sache.
an windows ist das beschriebene standard und da komme ich damit bestens zurecht.

zumindest die option es festlegen zu können wie das fensterverhalten sein soll, wäre ganz schön.
an windows ist es so wie oben beschrieben und fest, an osx ist es wie ihr es kennt und fest, und an linux kann ich selbst wählen welches verhalten ich gerne haben möchte.
 

Andi

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.05.2002
Beiträge
9.104
Punkte Reaktionen
1.815
...

Hallo Cadel,

ob du das unsinnig findest oder nicht, ist ja wohl deine sache.
stimmt.

Die Fenster werden mit shift alt oder apfel gedrückt bzw. Kombinationen der Tasten gesteuert.

Du könntest Dir bei einer Mehrtastenmaus auf eine Taste apfel-klick legen.
Für die Aktivierung des Fensters musst Du allerdings nochmals normal klicken.

Gruß Andi
 

Jools

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
50
Klick nicht direkt in die Adresszeile sondern auf das Favicon, dann funktioniert es so wie du möchtest.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
Punkte Reaktionen
444
meinst du mich?
falls ja: was hat das mit der ausgangsfrage zu tun?
 

Jools

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
50
Entschuldigung hab nicht richtig gelesen, ich dachte es geht um die Links in der Addresszeile, dafür weis ich leider keine Lösung.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
Punkte Reaktionen
444
es geht nicht nur um links, es geht darum dass buttons, links, schaltflächen (alles was halt klickbar ist) direkt schon gedrückt wird, selbst wenn das fenster inaktiv im hintergrund ist.
also aktiv werden und knopf drücken gleichzeitig mit demselben klick, statt erst ein klick um das fenster überhaupt aktiv zu machen und dann nochmal ein klick um den button auszulösen.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.455
Punkte Reaktionen
6.741
Wenn 99% der Anwender damit klarkommen, dann sollte Apple
auch nichts ändern.

Sobald die Auswahl-Möglichkeit da ist, kommen wieder tausend
Beschwerden hier im Forum, die nicht wissen, warum sie was wo
verstellt haben und warum das nun anders ist als gewohnt...
 
M

.mac

MacEnroe schrieb:
Sobald die Auswahl-Möglichkeit da ist, kommen wieder tausend
Beschwerden hier im Forum, die nicht wissen, warum sie was wo
verstellt haben und warum das nun anders ist als gewohnt...

:confused:

Zeig mir mal, ich will fair sein, 500 Beschwerden hier im Forum, wo gefragt wird, wie man die Optik wieder von Graphite auf Blau umstellt. Wäre ja sinngemäß das selbe.
Ich halte das für kein Argument, einem mündigen User einen solch sinnvollen Schalter vorzuenthalten. Es muss ja niemand benutzen.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.455
Punkte Reaktionen
6.741
O.K., hast Recht.

Ich mein halt, Apple kann nicht jedem kleinen Wunsch jedes Users
nachkommen. Ich hätte gerne die gleichen System-Geräusche wie von
OS9... oder andere Features von OS9... beschwere mich aber nicht,
sondern versuche erstmal mit dem "neuen" klarzukommen.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
Punkte Reaktionen
444
es geht nicht um klarkommen.
es geht darum, dass mir die möglichkeit es selbst zu entscheiden vorenthalten wird.
an linux kann ich das fensterverhalten individuell festlegen. so wie es gerne hätte.

ferner geht es auch noch darum, dass das verhalten nicht mal konsequent ist.
siehe die schilderung von .mac. bei den buttons im browser gehts, bei weblinks im browser nicht.

das ist auch kein kleiner wunsch, das ist einfach nur inkonsequent bzw inkosistent.

immer dasselbe..
wenn apple die option ein eigenes wallpaper zu setzen rausnehmen würde, gäbe sicher ein paar die auch selbst dafür noch partei ergreifen würden
"da hat sich apple schon was dabei gedacht. man braucht ja auch nur ein wallpaper"
 
Oben Unten