Fehler vermeiden OSX auf externe SSD !

Kowo1

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2019
Beiträge
101
Moin,
auf meinem iMac soll das OS auf der externen SSD laufen und die alte interne und nicht gerade schnelle HD, soll entweder ohne Nutzung bleiben oder als Speicher dienen.
Soll ich einfach eine Install auf der USB3 SSD machen dann die Startplatte wechseln und fertig?
Ich möchte es einfach richtig machen, denn beim ersten mal war wohl nicht alles so optimal.
(Hatte sehr sehr oft den SAT1 Ball ......... .)

Achja High Sierra hat ein anderes Dateisytem wäre dies ein erheblicher Vorteil?
 

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
659
Ich habe das nach dieser Anleitung gemacht und mein Mac läuft superschnell mit einer USB3-SSD.

Wichtig ist nur, dass man als Partitionsschema "GUID-Partitionstabelle" auswählt, ansonsten kann man die SSD nicht als Startvolume auswählen. Das ging aus dem Video nicht eindeutig hervor.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und dg2rbf

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.185
Nein, laut seiner anderen Threads hat er einen 2012er. Und der hat auch USB3 Ports
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kowo1

Kowo1

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2019
Beiträge
101
Moin,
hallo also momentan ist der iMac leer HD ist bereits gelöscht.
Also würde ich einen USB Stick einstecken install starten und die USB SSD auswählen, dann würde die interne HD gar nicht genutzt und müsste hinterher nutzbar gemacht werden!
Ich versuche nur Fehler zu vermeiden.
Momentan überlege ich aber noch welche OS Version ich nutzen sollte da der iMac aus 2012 (late) ist und ich keinen weiteren Ram einsetzen kann.

Roman ja Du hast Recht mein MBP ist aus 2011 es macht aber Urlaub damit es hoffentlich länger hält. Du weißt ja es gibt zu wenige die wirklich reparieren können oder wollen.
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.185
Maximum ist Mojave und das würde ich auch nehmen. Sofern du noch keinen Mojave USB Stick hast, war es unklug die Platte bereits zu löschen. Es wäre viel einfacher gewesen einfach den Installer für Mojave runterzuladen und das OS zu installieren um anschließend die Platte zu leeren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kowo1

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
3.672
Beim iMac ist der RAM aber recht leicht einzusetzen. Und kostet auch nicht so viel. Ich habe auf einem 2011er High Sierra und sogar Mojave drauf. Obwohl ich auf meinem Haupt iMac noch El Capitan drauf habe, dies aber wegen Software die unter Sierra wohl nicht wollte.

Du kannst jetzt einfach auf der USB SSD installieren und die interne als Daten-Platte nutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kowo1

Kowo1

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2019
Beiträge
101
Ha manchmal wirkel doch meine Medis..... .
Stick mit Mojave wurde mittels Patcher erstellt und liegt in der Dose bereit.
Denn die SSD hat ja noch Sierra drauf, so schreibe ich ja hier... .
Aber dieser ständige Sat1 Ball war richtig nervig, doch seid die interne Platte leer ist scheint das Problem nicht mehr aufzutreten.

Darum wird alles neu gemacht! (Sauber)

Wir hatten es ja schon mal Mojave ist update fähig aber der iMac ist halt schon älter.
 

Kowo1

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2019
Beiträge
101
Moin,
vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe, aber mir wurde die Entscheidung fast abgenommen.... . Er wird verschickt und ist somit verkauft!
Melde mich demnächst.

Gruß
 
Oben