fast nichts geht mehr

  1. publisher

    publisher Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ein herzliches Hallo an Alle!

    Mein Betriebssystem OSX 10.2.8 (G4) fährt zwar mit Mühe gerade noch hoch (wobei es das typische Apfel-Logo nicht mehr anzeigt) Danach erscheint der OSX-Desktop wie gewohnt, die dortigen Ordner lassen sich zwar öffnen, jedoch nicht mehr verschieben! Will man X-Press4 aufrufen so erhält man die Frage, ob man es mit weniger RAM starten will. Selbst wenn man sich jedoch dafür entscheidet, tut sich nichts. Bin (so wie mein System) komplett down, weil sich damit eine wichtige X-Pressdatei nicht mehr öffnen läßt.

    Danke!!
     
    publisher, 14.03.2004
    #1
  2. echt0711

    echt0711 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    12
    Hallöchen,

    Das hört sich für mich ganz danach an, als ob Du für OS X zu wenig RAM installiert hast. Kannst Du Auskunft über die technische Ausstattung der Maschine geben? Vor allem das RAM wäre interessant…

    Ist der Fehler direkt nach einem Systemwechsel von OS 9 auf OS X aufgekommen? Oder hast Du schon ne Weile problemlos unter 10.2.8 arbeiten können?

    Quark 4 ist ja ein Classic Programm, daher frag ich!
     
    echt0711, 14.03.2004
    #2
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - fast nichts geht
  1. jockel06
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    285
    maba_de
    29.05.2017
  2. Timodice
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    593
  3. terrorgiraffe
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    476
    xentric
    23.08.2016
  4. DailyMac
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.176
    DailyMac
    08.10.2010
  5. Fabianus
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    797
    Fabianus
    09.10.2007