Farbseparation auf Eurobulk-Papier? HILFE!

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von keptn, 14.01.2006.

  1. keptn

    keptn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Hallo,
    ich hab ein paar Bilder die ich für Eurobulk separieren sollte,
    hat da jemand von Euch Erfahrung mit dem Papier?

    Es ist ein Volumenpapier leicht gestr. und verträgt ca. 280% Farbauftrag bei 20% TWZ. Muss ich noch was beachten? Ich habs jetzt mit einem Profil für ein Munken Papier separiert, da komm ich auf solche Farbsummen...

    Bitte helft mir, vielen Dank schon mal! keptn
     
  2. keptn

    keptn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Hey, kommt schon, weiss niemand bescheid??
    lg
     
  3. chrigu

    chrigu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.03.2004
    Also dieses Papier kenne ich nicht, ist den dieses Munken Papierprofil für dieses Eurobulk Papier hergestellt worden? Wenn nicht würde ich die ISO Standartprofile für die Farbseperation verwenden.

    Kennst du den das verwendete Druckverfahren (Bogenoffset oder Rollenoffset)? Falls Bogenoffset kannst du für ein gestrichenes Papier durchaus einen höheren Gesamtfarbenauftrag verwenden (max. 340%).
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Mitglied seit:
    01.11.2005
  5. keptn

    keptn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Vielen Dank, von denen hab ich eh die INfo oben,
    lg, keptn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen