1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Farbmanagement Adobe Reader, Photoshop und Ausdruck

Diskutiere das Thema Farbmanagement Adobe Reader, Photoshop und Ausdruck im Forum Drucktechnik.

  1. lichtgut

    lichtgut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.03.2005
    hallo,
    wenn ich in photoshop ein bild mit einem eci-profil als pdf abspeicher und es danach im adobe reader 7.05 öffne werden die farben zwar richtig (so wie in ps) am monitor dargestellt aber die farbabstimmung mit dem druck stimmt gar nicht. (zu dunkel - als ob das eci-profil wie ein srgb behandelt wurde) :rolleyes:

    der druck aus photoshop liefert einwandfreie farben (farbmanagement ok) auf meinem desktopdrucker :)

    wie kann ich ein vergleichbares druckergebnis auch mit dem reader erziehlen?
    oder brauchts dafür acrobat? ein rip? oder einen postscrptfähigen drucker? :confused:

    wär toll, wenn jemand was weiß!

    vielen dank schonmal
     
  2. MACboerse.de

    MACboerse.de Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.03.2007
    Über Deine Frage kann man einen Roman (oder Fachbuch) schreiben. Ich selber nutze den Reader nur, um zu testen, wie Dokumente für "nichtprofessinelle" User aussehen.
    Beim kostenlosen Reader fehlt zum Beispiel in den Grundeinstellungen die Option "Farbmanagement", in der Du einstellen kannst, wie das Ausgabe- und Darstellungsverhalten sein soll.
    Abgesehen davon, funktioniert Farbmanagement nur auf kalibrierten Geräten, bzw. farbprofilhinterlegten Aus- und Eingabegeräten. Dazu gehören ebenso Monitor wie Drucker. "Nur" ein Profil in PS zuweisen bringt da nichts, wenn die "nachfolgenden" Geräte keinen Bezug dazu haben. Erst recht, wenn der Monitor nicht kalibriert ist.
    Sind Drucker und Monitor von Dir kalibriert und haben ein Farbprofil?
     
  3. lichtgut

    lichtgut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.03.2005
    monitor und drucker sind profiliert - wie gesagt der druck aus photoshop funktioniert auch sehr gut. ich lasse dann ps das profil perzeptiv konvertieren und schalte das farbmanagement des druckertreibers aus mit dem ergebnis, daß die farben zu 80% pimaldaumen ok sind und für meine ansprüche voll ausreichen.
    vergleichbares hätte ich auch gerne mit eci-profilierten bilder aus dem reader erreicht ...
    geht nicht?
     
  4. MACboerse.de

    MACboerse.de Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.03.2007
    Tatsache ist, dass der Reader nur das Notwendigste "kann". Da die Option "Farbmanagement" in den Voreinstellungen fehlt, würde ich davon ausgehen, dass es nicht möglich ist, farbgenau zu drucken.
    Ausserdem ist ColorManagement etwas sehr professioneles, warum sollte Adobe (und auch andere Programme) diese Funktionalität kostenlos implementieren?
     
  5. lichtgut

    lichtgut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.03.2005
    wie schade!
    vielen dank für die infos
     
  6. Ogilvy

    Ogilvy Mitglied

    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Hallo Lichtgut,

    wenn die Farbdarstellung in Adobe
    Reader mit der von Photoshop über-
    einstimmt, aber der Ausdruck ab-
    weicht, stimmt etwas nicht mit
    deiner Druckerprofilierung bzw.
    deinen Colormanagementeinstellungen.

    Oder ist der Druck aus Adobe Reader
    das Problem?



    Gru:sse
    Ogilvy
     
  7. lichtgut

    lichtgut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.03.2005
    also die farbdarstellung am monitor ist identisch, der druck aus photoshop funktioniert aber der druck aus dem reader weicht ab.
    soweit ich jetzt informiert bin (und ich hatte auch ausserhalb dieses forums noch recherchiert) wird man das auch ledier nicht abstellen können da der reader kein farbmanagment für drucke integriert hat. man müsste also alle pdfs erst in srgb wandeln - damit gibt´s dann nicht die probleme -blöd ist´s trotzdem und wenn jemand noch eine andere idee hat, pdfs mit eci-profil farbrichtig auszudrucken ohne daß teure programme angeschafft wrrden müssen wär ich sehr glücklich.
     
  8. MACboerse.de

    MACboerse.de Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.03.2007
    Dann versuche es mal mit der "Vorschau". Unter "Einstellungen zur Qualitätsverbesserung -> Details" (evtl. von Drucker zu Drucker unterschiedlich!?!) kannst Du Profile einbinden. Vorgaben sind diverse RGB-Profile. Benutzerdefiniert geht auch, allerdings weiß ich im Moment nicht, wie die angelegt werden können.
    Vielleicht nützt Dir das etwas?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...