iOS Extrem hoher mobiler Datenverbrauch - was kann das sein?

lunchbreak

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.088
Punkte Reaktionen
210
Hallo zusammen,

ich habe seit Jahren einen Otto-Normal-Verbraucher Handy-Tarif mit 3GB inkludiertem Volumen an mobilen Daten. Bei Drillisch. Bisher hatte ich damit nie Probleme - mir reicht das dicke.

Nun schlug bei der letzten Abrechnung die Datenautomatik zu, es wurden 3 x 200MB = 3 x 2€ abgebucht.

Das Kuriose dabei ist, daß an einem Tag, laut EVN, über 2GB angefallen sind, in einem Schwung. Wohingegen sonst, täglich max. 100 MB anfielen.

Was zum Kuckuck kann das sein? Ist es das Update von 14.8. auf 14.8.1? Ist das >2GB? Und, kann man irgendwie feststellen, im Nachnhein, ob das tatsächlich an jenem Tage runtergeladen wurde, als im EVN dieses enorme Menge angefallen ist? Oder hatte hier schon mal jemand so ein Phänomen, und kann mir auf die Sprünge helfen?

PS:
Dabei dacht ich bislang, daß Updates nur im WLAN-Netz geladen werden.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.478
Punkte Reaktionen
1.527
Wenn in den Mobilfunk-Optionen die WLAN-Unterstützung an ist, kann sowas passieren.
Sind „Mobile Daten“ für Updates aktiviert, kann das ebenfalls passieren.
Ich glaube, auch wenn man während eines laufenden Downloads das WLAN verlässt.
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2020
Beiträge
1.715
Punkte Reaktionen
1.440
Ich hatte sowas vor Jahren einmal, als ich mein iPhone zum Hotspot gemacht habe. Mein iPad dachte sich "geil WLAN" und zack war das Datenvolumen Geschichte, weil irgendwelche Hintergrund-Downloads angingen.
 

tamuli

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
2.680
Punkte Reaktionen
2.037
Kannst in Einstellungen > Mobilfunk nachsehen, was bzw. welche App für den Datenverbrauch verantwortlich war, allerdings nur den Verbrauch seit dem letzten "Statistiken zurücksetzen".

Bei mir wurden letztens alle Daten verbraucht, als ich wegen Ausfall des Vodafone-Internets mit dem iPad kurz den persönlichen Hotspot benutzt habe und zwar wurden die meisten Daten nicht durch das iPad verbraucht, sondern durch die HomePods, obwohl sie gar nicht benutzt wurden, aber sich offensichtlich mit dem Hotspot verbunden hatten.
Da hier letzte Zeit öfters Vodafone Ausfälle sind, habe ich das Verhalten immer wieder beobachten können, die HomePods verbrauchen die mobilen Daten des persönlichen Hotspots, der automatisch vom iPad aktiviert wird, wenn kein WLAN verfügbar ist.
Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, die HomePods irgendwie zu sperren für den Hotspot.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.478
Punkte Reaktionen
1.527
Mit welchem Gerät hast Du die Homepods denn eingerichtet?
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.478
Punkte Reaktionen
1.527
Ich meine, der Homepod übernimmt tatsächlich alle WLANs vom Gerät, mit dem er eingerichtet wurde. Wenn also das iPad den Hotspot des iPhones kennt passiert genau das, was Du schreibst.
Im schlechten Fall sogar „einfach so“, das hatte ich mal ne zeitlang und musste einen dann auch zurücksetzen.
 

tamuli

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
2.680
Punkte Reaktionen
2.037
Beim Einrichten der HomePods war ganz sicher der persönliche Hotspot aus und trotzdem haben die HomePods sich später damit verbunden (ungefragt und ohne überhaupt gerade benutzt zu werden).

Bei der letzten Vodafone-Störung habe ich die grüne Anzeige am iPhone für den aktivierten Hotspot zum Glück sehr schnell bemerkt und wieder deaktiviert, aber die HomePods hatten sich schon wieder ungefragt verbunden und Daten verbraucht.
46DBBB99-F761-4BC0-B0D2-ED37B6EF6732.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.478
Punkte Reaktionen
1.527
Das habe ich schlecht ausgedrückt, sorry.
Er übernimmt auch später alle WLANs (nach meiner Erfahrung), das ist ja das Fatale. Genau wie Du es schreibst, ungefragt und ohne gerade genutzt zu werden.
 

tamuli

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
2.680
Punkte Reaktionen
2.037
Das habe ich schlecht ausgedrückt, sorry.
Er übernimmt auch später alle WLANs (nach meiner Erfahrung), das ist ja das Fatale. Genau wie Du es schreibst, ungefragt und ohne gerade genutzt zu werden.

Meinst du, es passiert nicht, wenn ich die HomePods mit dem iPhone einrichte?
 

JohnnyChicago

Mitglied
Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
797
Punkte Reaktionen
179
Und, kann man irgendwie feststellen
Unter "Einstellungen" --> "Mobilfunk" nach unten scrollen zu "Mobile Daten" und dort nachschauen welche App genau wieviel Daten verbraucht hat.
Gibt es bei Deinem Provider die Möglichkeit ein Limit einzurichten?
Leider kann man bei iOS, anders als bei Android, das Datenlimit nicht intern über die Einstellungen festlegen.
Ansonsten kann man aber festlegen welche Apps mobile Daten verbrauchen. Bei einem so knappen Volumen würde ich allemal überprüfen ob u.a. "WLAN-Unterstützung* und "iCloud" abgewählt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
3.335
Irgendwas scheint da in iOS aber wirklich nicht zu stimmen. Mir ist letztens während FacTime das WLAN abhanden gekommen. :D
Obwohl alle Funktionen (WLAN Unterstützung aus, FaceTime mobile Daten aus etc.) relevanten Funktionen ausgeschaltet sind war nach einiger Zeit mein
komplettes Datenvolume weg. Hatte ich noch nie. Ich verbrauche maximal ca. 500MB in 1,5-2 Monaten. Ausser Kalender, Nachrichten und Notizen nutze ich auch keine Synch-Dienste (kein iCloud-Drive, keine Foto Funktionen etc.)
Als Verursacher in der Mobile Daten Übersicht war auch nicht FaceTime, sondern Systemdienste -> Apple ID Dienste mit 1,8GB angegeben........
Es stimmt also irgendwas im iOS nicht.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
3.335
Hab ich doch geschrieben. Das ist alles aus!
Zitat: (WLAN Unterstützung aus, FaceTime mobile Daten aus etc.)"
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
1.780
Punkte Reaktionen
603
Vielleicht gibt es da ein Bug. Meine Freundin hat auch 4GB die sie normal nie leer zieht, hat gestern die SMS bekommen das sie 90% ihres Volumens erreicht hat. Hat mich auch gefragt wie das sein kann, an ihrem Verhalten hat sich nichts geändert. Wenn ich jetzt eure Berichte lese macht mich das stutzig. Erstmal die Statistik zurücksetzen.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.478
Punkte Reaktionen
1.527
Du hast aber auch geschrieben, dass etwas seltsam ist - darauf wollte ich hinaus, hätte ich etwas mehr ausführen können. Musst nicht gleich lospoltern, ein einfacher Satzabschluss hätte es auch getan.

Ich bin übrigens nicht sicher, ob nicht Downloads (und ggf. Streams) unabhängig davon fortgesetzt werden, wenn man das WLAN verlässt, oder ob sich das geändert hat.
Vor einigen Jahren war es „dramatisch“, das WLAN zu verlassen und von einigen Slack-Nutzern kenne ich das so auch noch.
 

biro21

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.612
Punkte Reaktionen
915
Hatte in meinem CarPlay-Thread schon geschrieben dass es uns schon 2 Mal passiert ist dass eine nur durch Abziehen des Kabels beendete CarPlay Verbindung dazu geführt hat, dass Apple Musik noch stundenlang weiter via Mobile Daten gestreamt hat obwohl wir schon längt im WLAN waren und auch Apple Musik an sich gar nicht mehr lief - beide Male iOS 15.

Einmal hat der HomePod Mini bei schlechter WLAN-Verbindung auch stundenlang die Daten via WLAN-Unterstützung geholt - iOS 14 - WLAN Unterstützung wurde inzwischen abgestellt.

Es gibt aktuell viele Möglichkeiten wie iOS Datenvolumen nutzt ohne dass man das realisiert. Daher einfach regelmäßig überprüfen was da an Datenvolumen zieht - regelmäßig die Zähler zurücksetzen, und auch darauf achten ob manche Apps den Akku übermäßig entleeren.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
3.335
So mach ich das schon immer. Nach jedem System-Update oder Upgrade ist das das erste was ich kontrollieren.
Erklärung, ausser das es ein Bug ist, hab ich bislang keine. App-Updates dürfen auch nur bei WLAN erfolgen und Musik streame ich auch nicht.
Ist alles lokal auf den Geräten.
 

JohnnyChicago

Mitglied
Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
797
Punkte Reaktionen
179
Mein Provider (nicht DE) gibt einem die Möglichkeit für 2 Euro im Monat eine Datensperre einzurichten. Das heisst in dem Fall, dass das mobile Datenlimit nicht überschritten werden kann. Habe aber eh eine richtige Flatrate plus 35 GB in Europa, sodass ich da relativ entspannt sein kann, was dieses Thema anbelangt. Ganz gut wäre es, wenn Apple es fertig bringen würde, wie Android, eine Sperre ins System einzubauen.
 
Oben Unten