Externer BluRayPlayer

Diskutiere das Thema Externer BluRayPlayer. Hallo Leute, könnt ihr mir einen externen BluRay Player empfehlen. Ich lese auch immer wieder...

FrederikBochum

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
330
Hallo Leute,

könnt ihr mir einen externen BluRay Player empfehlen. Ich lese auch immer wieder, dass dazu noch eine Software benötigt wird. Ist das noch so aktuell? Mein Gerät siehe Signatur.

Besten Dank
Gruß
 

Badoshin

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2004
Beiträge
694
LG, Asus usw. Natürlich musst Du entscheiden, ob der Brenner auch mit M-Discs umgehen können soll. Wegen Mder ständigen Modellwechsel, ist es schwer ein genaues Modell zu empfehlen. Zum Brennen braucht man entweder Roxio Toast Titanium mit dem extra zu erwerbenden HD-Plugin (ist eigentlich nur ein Freischalten in der plist, kein richtiges Plugin) oder NCH Expressburn. Es soll auch etwas von Leawo geben. Zum Abspielen eines Blu Ray Films brauchst Du auch eine entsprechende Software, z.B. von MacGo. Mit einigen Einschränkungen kann man auch VLC benutzen, wenn man die Blu Ray Libraries benutzt.

Ich selbst benutze seit einigen Jahren zwei Blu Ray Brenner parallel.
 

FrederikBochum

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
330
Ja, ich suche lediglich einen Player. Die zweite Frage war, ob es dort immer eine Software zu geben muss.

Gruß
 

coolboys

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.250
Schwierig wird es beim abspielen von BD Medien. Da muss man sich überlegen ob einem das Geld für den MacGo BluRay-Player wert ist.
Der wird aber dann auch unter dem neuen macOS 10.15. nicht mehr funktionieren.

Und zum Brennen von BD Medien (habe selber nur Daten-BD gebrannt - Kapazität 50 GB). Die Auswahl an Laufwerken ist groß.
Da muss man genau die technischen Daten ansehen. Am besten ein Laufwerk mit eigenem Netzteil.

Meine persönlicher Lösungs-Ansatz wäre Toast zum Brennen von BD Medien (mit kostenpflichtigen PlugIN).:)
Abspielen würde ich die Medien aber nicht am Mac, sondern sondern auf einem BD-Player (gibt es schon für unter 100 Euro).
Den kann man bequem am Fernseher via HDMI anschließen und genießen (mache ich so).

Mittlerweile bekommt man solche Geräte schon für knapp unter 100 Euro. Das ist die bessere Lösung als irgendeine teuere Software am Mac...;)

Gruß coolboys
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

medeman

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.741
Geht es nur um 25/50 GB BluRay oder auch um 100 GB BR-XL (UHD)?
 

FrederikBochum

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
330
Ok, nochmal. Ich bin mit dem MacBook unterwegs und möchte damit „unterwegs“ Blurays ansehen.
CD-Laufwerk hat das MacBook ja nicht, also externen Player.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

medeman

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.741
Ok, nochmal. Ich bin mit dem MacBook unterwegs und möchte damit „unterwegs“ Blurays ansehen.
CD-Laufwerk hat das MacBook ja nicht, also externen Player.

Gruß
Ja, möchtest du "nur" Full HD 1080p BluRays ansehen oder auch UHD (4K) 2160p BluRays?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und mausfang

Badoshin

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2004
Beiträge
694
Wie gesagt. Die Software von MacGo "normal" oder Pro-Version. Es gibt noch ein paar andere Varianten, von Aurora z.B. Und es geht eben auch mit VLC, wenn man die Blu Ray Libraries installiert. Es gibt da die eine oder andere Blu Ray, die damit nicht funktioniert. Ist mir bisher vier mal passiert. Notfalls vor einer Reise aussortieren.

Die Firmen mit kostenpflichtiger Software haben regelmässig Sonderangebotsaktionen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

FrederikBochum

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
330
Besten Dank an alle. Nun habe ich reichlich Informationen. Ist ja doch schwieriger als gedacht.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

cubd

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2003
Beiträge
2.039
Wenn man das externe Laufwerk nicht mitnehmen will, gibt es die MakeMKV Software, die derzeit (beta-Phase, die schon geraume Zeit andauert) kostenlos ist. Damit kann man den Film extrahieren und das entstandene mkv mit dem VLC unterwegs abspielen. Das mache ich so für die Schule (mit dem iPad).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

geronimoTwo

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.206
MakeMKV ... Damit kann man den Film extrahieren und das entstandene mkv mit dem VLC unterwegs abspielen.
Rein Interessehalber, wie lange dauert das rippen einer Blu-Ray Scheibe?

(Grob im Durchschnitt – bitte keine »kommt auf den Mac an« Antwort.)

Minuten, Stunden, Tage?
 

bowman

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.633
Rein Interessehalber, wie lange dauert das rippen einer Blu-Ray Scheibe?

(Grob im Durchschnitt – bitte keine »kommt auf den Mac an« Antwort.)

Minuten, Stunden, Tage?
...witzigerweise kommt es hier kaum auf den Mac an - das reine Rippen dauert etwa eine Stunde. Dann hast du allerdings 'nur' die komplette Bluray auf Festplatte, das belegt so ca. 20-50 GB. Die Geschwindigkeit beim Transcodieren in ein handhabbareres .mp4-File hängt dann allerdings stark vom Rechner ab, bei einem Laptop würde ich mal grob geschätzt zwei bis drei Stunden ansetzen (ein wassergekühlter PC mit 16 Threads braucht ca. 30 Minuten). Ob man das Laptop so lange unter Volllast an der Grenze des thermisch Zumutbaren kochen will, muss jeder selbst wissen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: geronimoTwo

cubd

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2003
Beiträge
2.039
Rein Interessehalber, wie lange dauert das Rippen einer Blu-Ray Scheibe?
Das erste Einlesen dauert ca. 1 Minute, da liest das Prog. die einzelnen mkv aus.

Das Extrahieren der BluRay Aquaman (Hauptfilm mit zwei Sprachen ca 35 GB) dauerte im Hintergrund 1 Stunde 8 Minuten.

Handbrake hat jetzt 2:40 gebraucht, um aus den 35 GB 6.1 GB zu machen …

Gruß

BBildschirmfoto 2019-06-08 um 15.20.10.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: geronimoTwo und dg2rbf
Oben