Externe HDD: 2,5 vs 3,5 Zoll

  1. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    Hallo!

    Ich möchte mir demnächst eine externe Festplatte zulegen, weiß aber nicht um die Einsatzgebiete der einzelnen Zollgrößen. Mir scheinen die Grenzen in den letzten Jahren stark verschwommen zu sein und mobile 2,5" Platten werden ebenso exklusiv auf dem Desktop eingesetzt, wie 3,5 Zöller transportiert werden.

    Hmmm... wie formuliere ich nun meine Frage...
    Was ist besser: 2,5" oder 3,5"?
    Welche Vorteile haben die beiden Varianten und welche Nachteile müsste man vor dem Kauf bedenken?
    Und überhaupt: Wovon hängt die Zoll-Entscheidung ab?
     
    mann-aus-wurst, 17.01.2007
  2. themaxxxeffect

    themaxxxeffectMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    85
    2,5"
    transportabler, in der regel etwas robuster, unterwegs zu betreiben da keine externe stromquelle nötig, super handlich.

    3,5"
    besseres preis / gigabytes verhältnis, etwas schneller, in der regel größere kapzitäten vefügbar.

    also wenn du kein laufwerk brauchst zum unterwegs benutzen (ohne stromquelle) würde ich zu 3,5 " raten.
    wenn du das ding unterwegs benutzen mußt ist die entscheidung ja eh klar.
     
    themaxxxeffect, 18.01.2007
  3. Junior-c

    Junior-c

    Stationär: 3.5" FW400 und/oder FW800 mit externem Netzteil
    Mobil: 2.5" FW400 und/oder FW800 bus-powered

    Alles andere macht für mich keinen Sinn. Ich nehm meine Pleiades nirgens mit.
    Da ist ja eine Einzelne (mit Kabeln) schon fast so schwer wie mein PB. :noplan:

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 18.01.2007
  4. McBridge

    McBridgeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    20
    Ohne jetzt einen extra Thread eröffnen zu müssen, hänge ich mich mal mit dran...

    Wo liegen extern eigentlich die Vorteile IDE gegenüber S-ATA bzw. eher umgekehrt?
    Sollte mal wenn möglich S-ATA nehmen oder reicht IDE (sowohl bei 2.5 als auch 3.5")?
     
    McBridge, 18.01.2007
  5. hosh

    hoshMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    5
    ich denke 2,5" lassen sich immer noch leichter transportieren als 3,5" schon alleine wegen dem netzteil.. etc

    3,5" platten machen sinn, wenn man zB in einem Büro mal schnell große Datenmengen schubsen will und nicht das netzwerk damit belasten. oder wegen meiner zu hause im privat lan. oder backups, in form von 3,5" desktop storage für lappis ( wenn mann nicht immer alles unterwegs braucht wie bilder libary etc)

    2,5" platten haben für mich immernoch die klassische daten to go charakteristik. klein leicht, relativ viel speicher...

    ich denke wenn man große libarys, bzgl fotos etc hat, die man nicht immer braucht, dann 3,5" und den spass zu hause lassen.

    beim erweitern der lappi platte als mobilstorage eine 2,5" da leichter zu transportieren

    gruß
     
    hosh, 18.01.2007
  6. Junior-c

    Junior-c

    Ich würde derzeit noch IDE nehmen, bzw. habe das erst vor ein paar Wochen gemacht. Man hat halt noch deutlich mehr Auswahl an Gehäusen. Es gibt kaum SATA Gehäuse mit Firewire und wenn dann sind sie teurer als vergleichbare Gehäuse für IDE Platten. Ist halt eine Preisfrage.

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 18.01.2007
  7. schrammelhammel

    schrammelhammelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    i hob auch ne frage.

    Wie funktioniert denn Firewire buspowered? da liegt doch noch weniger strom dran als bei USB 2.0.
     
    schrammelhammel, 18.01.2007
  8. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    Wie steht es mit der Lautstärke beider Größen?

    Und der Datensicherheit? Sind 3,5" Platten sicherer, weil sie ein eigenes Netzteil haben oder sonst in der Architektur anders aufgebaut sind?

    In wie weit macht sich die Geschwindigkeit von größeren Platten bemerkbar? Könnte man z.B. Programme ohne Einbußen direkt von der Platte aus starten, oder sind die Durchsätze des Anschlusses an sich (z.B. FiWi 400) dafür noch zu gering?

    Was nutze ich am besten für Backup Zwecke 7.200 oder 5.400 rpm?
     
    mann-aus-wurst, 18.01.2007
  9. performa

    performaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    Sparsam, günstig und ausreichend schnell:
    3.5" Samsung mit USB-Gehäuse.
    Macht für mich eine Menge Sinn.

    Ist nicht superschnell, sondern verglichen mit FireWire relativ langsam.
    Aber ausreichend schnell für jegliche Art von Anwendung, inklusive Filmwiedergabe, etc... (Klar, für Videoschnitt nimmt man sowas nicht)

    Und ich sage das als einer, der alle drei hat:
    - FireWire 800 stationär, 3.5"-Platte
    - FireWire 400 (und USB), mobil, 2.5"-Platte, leise
    - USB, stationär, billig, als Datenspeicher zum ins Regal stellen, 3.5-Platte

    Wenn die Platte in ein externes Gehäuse eingebaut ist:

    SATA ist...
    neuer, geringfügig teurer, minimal (!) schneller, problematischer im Umgang mit Gehäusecontrollern

    IDE ist...
    älter, geringfügig billiger, minimal langsamer, unproblematischer (weil's die Chipsätze schon länger gibt)


    Der Geschwindigkeitsunterschied ist per se vernachlässigbar.
    Außer du hast einen Computer, der einen externen eSATA-Anschluss hat. Das ist quasi SATA (derselbe Anschluss wie intern, nur anderer Stecker).
    Schneller und billiger kannst du eine externe nicht anschließen, da keine "Übersetzung" auf USB/FireWire nötig ist.
    Einziger Nachteil: Wenige Computer verfügen darüber, und Macs erst recht nicht.

    IDE-Platten wird's noch eine Weile geben, vermutlich werden sie aber irgendwann etwas teurer als SATA-Pendants.
    SATA ist bei externen Gehäuse (intern) noch wenig verbreitet - aber generell als Anschluss Zukunft. Macht aber mit manchen Controllern in Gehäusen noch Problemen (auch eigene Erfahrung)

    Wenn du dich nicht mit dem Gedanken trägst, dir in naher Zukunft wieder eine neue größere Platte zu kaufen, dann nimm IDE. Die Gehäuse dafür sind auch billiger. Wenn du ein "günstiges" Gehäuse kaufst, dann erst Recht IDE.

    Wenn du dir ein teures Gehäuse mit FireWire 800 zulegst, dann wäre natürlich eher SATA empfehlenswert, weil du eventuell später die Platte wechseln wechseln möchtest, und vom Gehäue möglichst lang profitieren willst.
     
    performa, 18.01.2007
  10. performa

    performaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    Nein.
    Ist einfach falsch.
    Ist genau umgekehrt.
     
    performa, 18.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Externe HDD Zoll
  1. seril
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    165
  2. lunchbreak
    Antworten:
    72
    Aufrufe:
    2.378
  3. Vogtmar
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    323
    bernie313
    15.09.2016
  4. gagigu
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    524
  5. Ronny84
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    649