externe HD an Mac UND Win?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Stephan R, 12.12.2005.

  1. Stephan R

    Stephan R Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.05.2002
    Hallo,

    ich möchte mir eine externe USB 2.0 HD besorgen und dabei kam folgende Frage auf:

    Kann ich diese Platte mit den Daten drauf sowohl an meinem iBook, aber auch an meinem Windows-Rechner betreiben? Ich würde dann manche Programme win-only und manche Mac-only drauf haben... Ist ein solcher Betrieb möglich? Wenn ja mit welchem Format??

    Ich danke euch
     
  2. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Ja, FAT32.....
     
  3. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    91
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Aber nicht gleichzeitig an beiden Systemen betreiben ;)
     
  4. Stephan R

    Stephan R Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.05.2002
    wow, 1min, das nenn ich Klasse :)

    Danke, ist sowas denn zu empfehlen, die Platte wär schon beansprucht... oder sollte ich für sowas der Dose doch eine interne spendieren...
     
  5. Bisco

    Bisco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.12.2005
    Kann ich auch...

    ... von einer externen Festplatte über USB booten?
     
  6. Stephan R

    Stephan R Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.05.2002
    ^^ nein, booten nicht, ist nur ne Zusatzplatte, um meine Flugsim auszulagern :)
     
  7. birddog

    birddog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.02.2005
    Das funktioniert, ich nutze auch zwei mobile Platten an beiden Systemen (FAT32). Allerdings musst Du Dich wahrscheinlich an folgendes Problem gewöhnen:

    Wenn OSX Dateien auf ein Laufwerk schreibt, zum Beispiel die Dateien "foto.jpg" und "brief.doc", dann schreibt es gleichzeitig die Dateien ".-foto.jpg" und ".-brief.doc" dazu. Diese zusätzlichen Dateien sind innerhalb OSX unsichtbar und erfüllen scheinbar eine spezielle Funktion.

    Nutzt man das beschriebene Laufwerk mit Win- oder Linux-Rechnern sieht man sie allerdings. Nutzer an diesen Systemen, die das Problem nicht kennen, beklagen sich immer bei mir, dass man meine Dateien nicht öffnen könne.

    Viel schlimmer ist aber, dass ich gelegentlich Speicherkarten für MPG-Player mit Daten bestücken muss. Dabei darf jeweils nur eine Datei auf der Karte sein. Leider schaffe ich es bisher noch nicht, dass mein MAC keine Datei mit den Zeichen .- davor zu der eigentlichen Datei schreibt. Peinlicherweise muss ich mir dann jedes mal eine Dose leihen, um die Speicherkarten zu beschreiben.

    Kann mir hier vielleicht jemand sagen, ob man irgendwo definieren kann, dass OSX bei bestimmten Laufwerken (mobile Platten, USB-Sticks, Speicherkarten etc.) keine solchen Dateien dazu schreiben soll?
     
  8. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Ich sag da immer: Ausprobieren schadet nicht. Ich kann's mit dem PowerBook jedenfalls. Wenn du aber booten willst, dann kauf eine FireWire-Platte.

    Man kann übrigens eine externe Festplatte auch mit einer HFS-Partition (Mac) UND einer NTFS-Partition (Windows) partitionieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2005
  9. cwasmer

    cwasmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    27.10.2005
    Oder Du nimmst HFS+ und benutzt MacDrive auf Deinem Win-Rechner. So mache ich das jedenfalls, da ich sie hauptsächlich am PB benutze (Dose hat nur USB).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen