Externe Festplatte

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Grazer1902, 03.10.2006.

  1. Grazer1902

    Grazer1902 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.05.2006
    Wenn ich meine stinknormale Externe Festplatte (160GB)
    an mein MacBook Pro anstecke funktioniert zuerst alles ganz normals, d.h. er findet sie und sie scheint im finder ganz normal auf ...

    wenn ich dann aber etwas raufkopieren will, funktioniert das nicht - hab auch schon unter informationen nachgesehen - da steht "sie habe nur die berechtigung zu lesen" oder so ähnlich ...

    wie schaffe ich es etwas draufkopieren zu können bzw. die rechte so richtig zu definieren ?!

    MfG
     
  2. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Wie hast du die Festplatte den Formatiert? Manche vorformatierten FP benutzen NTFS und da hat der Mac dann Probleme.
     
  3. kyxh2o

    kyxh2o MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    217
    MacUser seit:
    04.03.2006
    Das klingt wirklich schwer nach NTFS. Und wenn dem so ist, dann hat der Mac damit keine Probleme, sondern er kann lesen, aber NICHT schreiben.

    Das siehst Du auch im Info-Fenster der Disk, da gibt es ein Feld "Format"
     
  4. Eldar

    Eldar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2006

    richtig, NTFS kann das Mac OS nur lesen, aber nicht schreiben.
    daher sollte man HDD's welche man für beide Systeme brauchen möchte in FAT32 formatieren.

    gruss
    eldar
     
  5. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006



    Klugscheissmodus-an:

    Als Problem (von gr. problematon: "das, was [zur Lösung] vorgelegt wurde") bezeichnet man die Abweichung eines Istzustandes vom geforderten Optimum. Unter der Lösung eines Problems versteht man die Beseitigung dieser Abweichung mit dem Ziel der Annäherung an das Optimum oder dessen Erreichung.
    Ein Problem ist gekennzeichnet durch ein Spannungsfeld zwischen dem Ziel (eines oder mehrerer Individuen) und einer gegebenen Ausgangssituation, die von diesem Ziel abweicht. Das Beseitigen eines Problems durch die Überwindung des beschriebenen Spannungsfeldes bezeichnet man als Problemlösen. Außerdem kann auch ein Konflikt ein Problem sein. Dieser besteht in unterschiedlichen, manchmal antagonistischen Auffassungen oder Einschätzungen einer Situation, in unterschiedlicher Bewertung, in unterschiedlichen Zielen, nicht in mangelndem Wissen.

    klugscheissmodus-aus.

    Also dann doch? ;)
     
  6. schildkroeter

    schildkroeter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Häää???
     
  7. Grazer1902

    Grazer1902 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.05.2006
    ja ihr habt recht ist NTFS ...

    dann werd ich sie wohl formatieren müssen ...

    danke für die hile ! :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen