Externe Festplatte unter Windows & Mac

  1. Cyberman

    Cyberman Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    mhm die Suche hat mir leider in diesem Punkt nicht weitergeholfen und zwar stehe ich vor dem folgenden Problem:
    - Ich benutze eine externe 250 GB Festplatte und arbeite selber mit einem Mac. Mein Kollege arbeitet aber leider mit einem Windows Rechner und nun da wir die externe Platte für den Datenaustausch benutzen müssen, müssen beide Parteien auf der Platte Lese&Schreib Rechte habe.

    Ich hab es bis dato nur hinbekommen, dass entweder ich Lese&Schreib Rechte habe, dann sieht mein Kollege die Platte aber nicht, oder er richtet Sie unter Windows ein, dann kann ich aber nur auf meinem Mac Lese-Rechte. :confused: kopfkratz

    Nun meine Frage:
    - Wie muss ich die Platte einrichten, damit beide Lese&Schreib Rechte auf der Platte haben? pepp

    Vielen Dank für Eure Hilfe! :cool:
     
    Cyberman, 17.05.2005
    #1
  2. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    6.684
    Zustimmungen:
    588
    Wahrscheinlich wurde die Platte bei der Einrichtung unter Windows mit dem Dateisystem NTFS formatiert. Mac OS X kann von NTFS aber nur lesen. Dein Kollege kann die Platte im Gegenzug nicht „sehen“, weil sie unter Mac OS X standardmäßig mit dem Dateisystem HFS+ formatiert wird, das Windows nicht einmal lesen kann. Eine Lösung wäre, die Platte unter Windows oder Mac OS X mit FAT32 zu formatieren. Das geht über das Festplatten-Dienstprogramm, wie du ja wahrscheinlich schon weißt, wenn du die Festplatte schon formatiert hast; ansonsten kann ich’s dir aber auch erklären. Ich rate allerdings davon ab, weil FAT32 einige Nachteile mit sich bringt.
    Die meiner Meinung nach bessere Alternative wäre ein Zusatzprogramm namens Mac Drive, das erlaubt, Mac-formatierte Datenträger unter Windows zu lesen und zu beschreiben.
     
    Ulfrinn, 18.05.2005
    #2
  3. don_michele1

    don_michele1 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    122
    infofenster für hd öffnen und unten bei "eigentümer auf diesem volume ignorieren" ein häkchen machen.
     
    don_michele1, 18.05.2005
    #3
  4. Cyberman

    Cyberman Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ulfrinn

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Die Formatierung im Festplatten-Dienstprogramm erfolgt doch über die Einstellung Volume-Format:MS-Dos -- oder ?? P.S. Bin noch nicht zu 100% sicher mit meinem Mac!

    Mhm da es eine 250 GB ist werde ich wohl Deinem Rat folgen mit dem MacDrive Programm. Hast Du damit Erfahrungen ??? Ist das gut???

    Danke
     
    Cyberman, 18.05.2005
    #4
  5. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    6.684
    Zustimmungen:
    588
    Nein, das wird ihm in diesem Fall leider nicht weiterhelfen. Es liegt mit einhundertprozentiger Sicherheit am verwendeten Dateisystem. :)
     
    Ulfrinn, 18.05.2005
    #5
  6. Cyberman

    Cyberman Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi don_michele1

    Wie was verstehe ich jetzt nicht ??? Was meinst Du mit Infofenster ??? auf welchem System -- bin verwirrt *wunder* --

    Danke für eine kurze Erläuterung!
     
    Cyberman, 18.05.2005
    #6
  7. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    6.684
    Zustimmungen:
    588
    Zu 1: Ja, das Format, das du im Festplatten-Dienstprogramm wählen müßtest, wäre „MS-DOS“.
    Zu 2: Ich verwende Mac Drive selbst und bin hochzufrieden. Wenn du häufig grössere Datenmengen austauschst, also auf eine Festplatte angewiesen bist, halte ich es für die erste Wahl. Es ist zwar nicht umsonst, aber ich finde, daß der Preis in Relation zum Nutzen definitiv gerechtfertigt ist. Eigentlich ist es sogar ein Treiber, d. h. du merkst nach der Installation gar keinen Unterschied mehr zwischen einer normalen „Windows-Festplatte“ und einer „Mac-OS-Festplatte“, da sie wie jede andere im Windows Explorer erscheint und auch so verwendet werden kann.
     
    Ulfrinn, 18.05.2005
    #7
  8. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    6.684
    Zustimmungen:
    588
    Es wäre das Infofenster im Finder (Festplatte auswählen, Menü Datei -> Informationen), aber wie oben erwähnt ist das nicht die Lösung des Problems. :D
     
    Ulfrinn, 18.05.2005
    #8
  9. Cyberman

    Cyberman Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ulfrinn

    vielen Dank ... ich werde mir dann mal MacDrive zulegen, sehe dass als sinnvollste Möglichkeit an da ich häufig große Datenmengen austausche ... mit Fat32 hab mit meinem 250MB Stick nur Probleme und die will ich mit meiner 250GB Platte vauf keinen Fall haben!

    Danke für Deine Hilfe ...
     
    Cyberman, 18.05.2005
    #9
  10. BenderDW

    BenderDW MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    2
    Was sind das denn für Probleme? Habe kein Bock, Kohle für das Programm zu zahlen, zumal die Demo bei mir nicht funktioniert.
     
    BenderDW, 19.05.2005
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Externe Festplatte Windows
  1. Pina1234
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    253
    Pina1234
    19.07.2016
  2. Area
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    850
    Schiffversenker
    17.01.2016
  3. stullenandi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    657
    mochroi
    07.10.2014
  4. mrbela
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    597
    mrbela
    22.03.2013
  5. THEIN
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.007
    THEIN
    18.01.2012