Externe Festplatte lässt sich nicht formatieren

Anthrazit

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2003
Beiträge
1.358
Hallo Forum :)

Ich möchte eine externe Festplatte (Pleiades 200GB, USB2) mit Time Machine nutzen. Wenn ich die Festplatte anschließe, teilt mir Time Machine mit, dass die Festplatte erst formatiert werden muss.

Leider lässt sich die Festplatte nicht formatieren, das Festplatten-Dienstprogramm bleibt bei "Partitionstabelle wird erstellt" hängen. Der Fortschrittsbalken rotiert, aber nichts passiert: Stunden später wird die Partitionstabelle immer noch erstellt. Ich habe es mehrfach versucht - das Programm hängt jedes Mal, sowohl auf dem MacBook Pro, als auch auf dem iMac.

Interessanterweise lässt sich die Festplatte unter Windows problemlos formatieren, partitionieren und nutzen. Um die Festplatte mit Time Machine nutzen zu können muss die Festplatte aber ja mit HFS+ Journaled formatiert sein, und das kann Windows leider nicht.

Hilfe ! Was tun ? Gibt es noch andere Programme, mit denen ich es versuchen könnte ?

MfG,
Anthrazit.
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
Hast Du mal versucht, die Partition erst zu löschen und dann zu partitionieren? Versuch das mal unter OS X und Windows, falls es nicht gehen sollte. Versuche mal MacDrive für Windows, sollte es als Demoversion geben, damit müsste man unter Windows auch HFS+ formatieren können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Anthrazit

Anthrazit

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2003
Beiträge
1.358
Versuche mal MacDrive für Windows, sollte es als Demoversion geben, damit müsste man unter Windows auch HFS+ formatieren können.
Volltreffer !

Ich nutze MacDrive schon länger, aber mir war nicht klar, dass man damit auch formatieren kann. Jedenfalls konnte ich die Festplatte problemlos in HFS+ formatieren, und jetzt läuft das erste Time Machine Backup.

Vielen Dank für den Denkanstoß :)
 
Oben